Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9687
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von m1009 » Montag 13. September 2021, 18:46

Bobsie hat geschrieben:
Montag 13. September 2021, 10:44
LP?
Neudeutsch fuer bFiH.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12890
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Norbert » Montag 13. September 2021, 20:39

Bluewolf hat geschrieben:
Dienstag 31. August 2021, 15:11
Und wie bei meiner kleinen Anekdote meiner Frau geschildert, erkennt Russland die EU QR Impfzertifikate ja scheinbar auch an.
viewtopic.php?f=13&t=21066&start=10#p243039
Nicht auf föderaler Ebene, beispielsweise bei der Einreise.
Oft auf lokaler Ebene, beispielsweise in Hotels am Schwarzen Meer oder eben Museen, etc.

Beides aus eigener Erfahrung im August 2021.
H7-25 hat geschrieben:
Sonntag 1. August 2021, 07:01
Ich werde am 27. August für drei Monate nach Moskau gehen! Und ich bin in Deutschland noch nicht geimpft!
Ist es möglich für mich in Moskau eine Impfung zu bekommen ? zb mit Sputnik Light oder so etwas ?
Ich habe gehört in Moskau wird auch am Roten Platz im GUM geimpft! Wäre es möglich kurz dorthin, Spritze und gut ?
Und was würde das ungefähr kosten ?
Leider hatte niemand die Frage freigeschaltet. War das Erst-Posting.

Impfungen erhalten offiziell nur Personen mit Wohnsitz in Russland. Alles andere ist Glückssache. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Je nachdem, wie hoch gerade die lokale Nachfrage ist. Wenn es klappt, dann meist kostenlos oder um die 20 Euro.

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 623
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von arghmage » Montag 13. September 2021, 21:18

Norbert hat geschrieben:
Montag 13. September 2021, 20:39
Bluewolf hat geschrieben:
Dienstag 31. August 2021, 15:11
Und wie bei meiner kleinen Anekdote meiner Frau geschildert, erkennt Russland die EU QR Impfzertifikate ja scheinbar auch an.
viewtopic.php?f=13&t=21066&start=10#p243039
Nicht auf föderaler Ebene, beispielsweise bei der Einreise.
Oft auf lokaler Ebene, beispielsweise in Hotels am Schwarzen Meer oder eben Museen, etc.

Beides aus eigener Erfahrung im August 2021.
Wenn die EU nun schon angeboten hat, die russ. Zertifikate anzuerkennen, dann sollte es ja umgedreht auch klappen.
Ist halt nur die Frage, wann das passieren wird, ich denke mal, da wird man sich das bürokratische Stöckchen noch öfters zuwerfen.
Aber langfristig wird man wohl um eine gegenseitige Anerkennung nicht rumkommen. Mit diesem 2G-Mist wäre meine Frau ja zum Daheimhocken verdammt ... wobei das aber natürlich auch Vorteile haben kann :roll:

Marco
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 663
Registriert: Freitag 28. Mai 2004, 09:44
Wohnort: Kiel

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Marco » Montag 13. September 2021, 21:45

arghmage hat geschrieben:
Montag 13. September 2021, 21:18
Wenn die EU nun schon angeboten hat, die russ. Zertifikate anzuerkennen, dann sollte es ja umgedreht auch klappen.
Der Vorstoß war aber sehr unabgestimmt, Frankreich ist da gleich reingegrätscht und hat "Non" gesagt. Sieht man ja auch daran, dass da drüber nicht mehr viel geredet/geschrieben wird

https://de.rt.com/europa/120427-eu-will ... skutieren/

Ehrlich gesagt rechne ich erst 2022 damit, dass Sputnik Geimpfte einreisen dürfen.
Bei der Zulassung scheinen ja auch immer noch Daten zu fehlen

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Wladimir30 » Montag 13. September 2021, 22:09

m1009 hat geschrieben:
Montag 13. September 2021, 08:34
3. Impfung (Schputnick)....
Ich konnte bisher keine Aussage bekommen, wann man die machen soll(te). Wo gibt es hierzu Infos?
Winter is coming....



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9687
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von m1009 » Montag 13. September 2021, 23:24

GOGOV.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2665
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Donnerstag 16. September 2021, 01:39

Verdammt, was ist den nun schon wieder????? :shock: Und was den nun?????

https://www.finanz.ru/novosti/aktsii/vo ... 1030802996
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1639
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 16. September 2021, 10:39

Wladimir30 hat geschrieben:
Montag 13. September 2021, 22:09
m1009 hat geschrieben:
Montag 13. September 2021, 08:34
3. Impfung (Schputnick)....
Ich konnte bisher keine Aussage bekommen, wann man die machen soll(te). Wo gibt es hierzu Infos?
Meine Madam war gestern zur Grippeschutzimpfung. Da wurde prarallel auch fürs große "C" geimpft. Sie hat den Arzt mal gefragt,
wie bzw. ob die 3.Impfung möglich ist. Antwort - da die 2. Impfung im Februar war, sollte die 3. frühestens in 1 Monat sein.
Generell aber kein Problem. War aber eben das "Impfteam" bei meiner Freundin an der Schule. Die müssen eh alle antreten
zum impfen...
Die Würde des Menschen ist testbar...neuerdings!

L. Jasminovič
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 26. Februar 2021, 16:46
Wohnort: München

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von L. Jasminovič » Donnerstag 16. September 2021, 23:16

Heute 2. Shot Biontech erhalten - die politische Impfung ist also jetzt auch erledigt. Nach dem ersten Shot vor 3 Wochen hatte ich am nächsten Tag für einen halben Tag leichte Kopfschmerzen, am übernächsten Tag nach langem Schlaf war ich wieder fit. Nach Sputnik hatte ich absolut nichts. Mal gucken wie es morgen wird.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11783
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von bella_b33 » Freitag 17. September 2021, 11:15

Wow, doppelt gemoppelt injeziert. Ich werd irgendwann gegen Jahresende mal die 3. Spritze Sputnik angehen.
“Warum machen wir eine Wattwanderung?"
"Meer war nicht drin"



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“