Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 494
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Bluewolf » Freitag 1. Oktober 2021, 18:29

Neues von der Front...
Eine zweifache Impfung mit dem russischen Impfstoff Sputnik V berechtigt nicht zu einem deutschen Impfzertifikat. Es fehlen die Zulassung in Deutschland und eine entsprechende Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts, wie der hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel in einem am Freitag bekannt gegebenen Eilbeschluss entschied. (Az: 8 B 1885/21)

Der Antragsteller war im Mai in Moskau und dann nochmals im Juli in San Marino mit Sputnik V geimpft worden. Beim Landkreis Fulda begehrte er die Ausstellung eines deutschen Impfzertifikats. Der Landkreis lehnte dies ab – zu Recht, wie nun der VGH entschied.

Die Voraussetzungen für den Impfnachweis seien nicht erfüllt. Nach der Corona-Schutzmaßnahmenausnahmenverordnung sei der Impfnachweis nur bei Impfungen mit einer Vakzine auszustellen, der vom Paul-Ehrlich-Institut öffentlich gelistet werde. Sputnik V sei in Deutschland aber nicht zugelassen und daher vom Paul-Ehrlich-Institut auch nicht unter den empfohlenen Impfstoffen aufgelistet. Auch EU-Recht verpflichte Deutschland nicht zur Ausstellung des Impfzertifikats, betonten die Kasseler Richter.
Quelle: Spiegel Online



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2661
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Freitag 1. Oktober 2021, 20:15

Nachimpfung:

Aufgrund einer mittelschweren Erkaeltung, fand die Nachimpfung nicht wie erwaehnt am 24.09.2021 statt, sondern heute am 01.10.2021

Termin war um 14:00 Uhr

Injizierte Vaksine: Sputnik V

Erste Nebenwirkungen aufgetreten um 18:15 Uhr in Form von Schwindel beim sich von einem Stuhl erheben. Habe dann den Blutdruck gemessen. Ergebnis: Systolisch 87 / Diastolisch 55 / bei Puls von 77 . Der Blutdruck also Hypoton.

2te Messung 2Std 30 Min spaeter: Ergebnis: Systolisch 98 / Diastolisch 57 bei Puls von 66. Also immer noch leicht Hypoton

Die Klinik haendigte mir vor der Injizierung ein Info-Flyer aus, in welchem die obengenannten Beschwerden erlaeutert sind. Somit war dies fuer mich kein Grund zur Unruhe.

Ansonsten bis jetzt keine weiteren Beschwerden. Temeperatur normal, 36.4

Keine Roetung an der Einstichstelle und auch keine muskulaeren Schmerzen vom Einstich.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1148
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Bobsie » Freitag 1. Oktober 2021, 20:58

Müssen wir ums jetzt ernsthaft Sorgen machen? :shock:

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2661
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Freitag 1. Oktober 2021, 21:14

Bobsie hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 20:58

Müssen wir ums jetzt ernsthaft Sorgen machen? :shock:
Mach damit was du willst!!

Es gab Fragen betreffend Nachimpfung ........

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"
Beitrag von m1009 » 13 Sep 2021, 08:34

3. Impfung (Schputnick)....

hat die schon wer?

...... und ich habe versprochen, dass ich nach der erhaltenen Nachimpfung informieren werde. Also, gesagt getan, doch steht es sicherlich jedem frei, was Sie/Er mit diesen Infos macht.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9672
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von m1009 » Samstag 2. Oktober 2021, 07:24

kamensky hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 20:15


Injizierte Vaksine: Sputnik V

Light?



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2661
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Samstag 2. Oktober 2021, 07:33

m1009 hat geschrieben:
Samstag 2. Oktober 2021, 07:24
kamensky hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 20:15


Injizierte Vaksine: Sputnik V

Light?
Nein, es wurde kein Sputnik "Light" injiziert, sondern "Sputnik V".

2te Nachimpfung soll dann am 22.10.2021 erfolgen.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9672
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von m1009 » Samstag 2. Oktober 2021, 07:47

Wie bei m5bere2....

Angeblich wird "bei uns" Light" verabreicht. Falls ich irgendwann wieder nach Nizhny Novgorod komme, werde ich berichten....

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2661
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Samstag 2. Oktober 2021, 07:57

m1009 hat geschrieben:
Samstag 2. Oktober 2021, 07:47
Wie bei m5bere2....

Angeblich wird "bei uns" Light" verabreicht. Falls ich irgendwann wieder nach Nizhny Novgorod komme, werde ich berichten....
Bei meiner LP wurde hier in Eburg als Nachimpfung auch "Light "verwendet. Sie wird nach ca. 2 Mte nach der Nachimpfung einen Test auf Antikoerper machen, um zu sehen, wie viel % Antikoerper vorhanden sind. Werde, wann erwuenscht ebenfalls berichten.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

L. Jasminovič
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 26. Februar 2021, 16:46
Wohnort: München

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von L. Jasminovič » Samstag 2. Oktober 2021, 13:45

Sputnik Light ist lediglich die Bezeichnung für die einmalige bzw. alleinige Impfung nur mit der ersten Dosis Sputnik V (statt mit den üblichen zwei).

L. Jasminovič
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 26. Februar 2021, 16:46
Wohnort: München

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von L. Jasminovič » Samstag 2. Oktober 2021, 14:04

Bluewolf hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 18:29
Neues von der Front...
Eine zweifache Impfung mit dem russischen Impfstoff Sputnik V berechtigt nicht zu einem deutschen Impfzertifikat. Es fehlen die Zulassung in Deutschland und eine entsprechende Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts, wie der hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel in einem am Freitag bekannt gegebenen Eilbeschluss entschied. (Az: 8 B 1885/21)

Der Antragsteller war im Mai in Moskau und dann nochmals im Juli in San Marino mit Sputnik V geimpft worden. Beim Landkreis Fulda begehrte er die Ausstellung eines deutschen Impfzertifikats. Der Landkreis lehnte dies ab – zu Recht, wie nun der VGH entschied.

Die Voraussetzungen für den Impfnachweis seien nicht erfüllt. Nach der Corona-Schutzmaßnahmenausnahmenverordnung sei der Impfnachweis nur bei Impfungen mit einer Vakzine auszustellen, der vom Paul-Ehrlich-Institut öffentlich gelistet werde. Sputnik V sei in Deutschland aber nicht zugelassen und daher vom Paul-Ehrlich-Institut auch nicht unter den empfohlenen Impfstoffen aufgelistet. Auch EU-Recht verpflichte Deutschland nicht zur Ausstellung des Impfzertifikats, betonten die Kasseler Richter.
Quelle: Spiegel Online
Wurde gestern sogar in den Nachrichten im Radio berichtet. Jemand hat es also tatsächlich gewagt und ist zum Gericht. Respekt für den Antragsteller. Die Entscheidung ist jedoch nicht überraschend. Aber was ich enttäuschend finde ist dass der Staat damit bestätigt hat, dass ihm Gesundheit und individueller Schutz weniger wichtig sind als politische Korrektheit.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“