Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von kamensky » Montag 10. Mai 2021, 13:08

Norbert hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 11:43

Und in Deutschland fragt doch auch keiner: Wieso wird Weihnachten so sehr gefeiert, aber niemand gedenkt an die Hexenverbrennung?!
Keine Ahnung, ob Weihnachten in DE vom Staat finanziert wird, zu Lasten einer sozialen Sphaere!
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von kamensky » Montag 10. Mai 2021, 13:22

Bobsie hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 11:15
kamensky hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 11:10
Richtig! Vermutlich hast du ein Problem, wie auch Klaus was elementarste Menschenrechte anbelangt, welche in der russischen Verfassung verbrieft und durch den amtierenden Praesidenten ratifiziert worden sind. Leider erfindet er stets neue und repressivere Gesetze, um die Verfassungsartikel auszuhebeln. Auch dies ist ein Fakt und eine Realitaet! Doch dazu sollte Man(n) in der Lage sein, die russische Sprache zumindest ansatzweise zu verstehen.
Und das hast Du alles aus den russischen Medien? [gaehn]
Und aus deiner Geburtsurkunde! [gaehn]
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von Bobsie » Montag 10. Mai 2021, 14:46

kamensky hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 13:07
Den Feiertag habe ich NIE in Frage gestellt, lediglich die Finanzierung hinterfragt, welche meines Erachtens und in Anbetracht der fehlenden finanziellen Mittel in anderen sozialen Sphaeren beruecksichtigt.
Schau Dich doch mal in Deutschland um, da gibt es genug Obdachlose. In dieser sozialen Sphaere wird auch nix finanziert. Aber Karneval feiern.....

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von kamensky » Montag 10. Mai 2021, 15:29

Bobsie hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 14:46
kamensky hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 13:07
Den Feiertag habe ich NIE in Frage gestellt, lediglich die Finanzierung hinterfragt, welche meines Erachtens und in Anbetracht der fehlenden finanziellen Mittel in anderen sozialen Sphaeren beruecksichtigt.
Schau Dich doch mal in Deutschland um, da gibt es genug Obdachlose. In dieser sozialen Sphaere wird auch nix finanziert. Aber Karneval feiern.....
Dein Vergleich hinkt elendiglich. Wen du Obdachlose mit zum Tode geweihten Kindern (Babys), welche sich in einem Alter befinden, in welchem sie sich noch gar nicht wehren, aeussern und selbst entscheiden koennen usw. dann tust du und dein IQ, sofern ueberhaupt vorhanden, mir leid. Beschaemend, so ein respektloser Vergleich!
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9309
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von m1009 » Montag 10. Mai 2021, 15:29

Norbert hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 11:43
Sicher kann man hinterfragen, ob Panzerparaden unbedingt das richtige Mittel sind.
Die "Panzerparade" hat, inklusive Luftstreitkraefte, genau 15 Minuten gedauert. Und genau diese 15 Minuten sind es doch, auf was die breite Masse wartet. Sicher waren alle Schreiber schon auf einer 9.Mai Veranstaltung. Das wirkliche Erlebnis ist doch das "davor" und "danach", wenn man die Technik anfassen und bestaunen kann.

Zur Parade in NN war eine TU160 geladen. Ich hab keinen Start hoeren koennen, von daher denke ich, das war ein Engels - NN - Engels Flug. Wie es der Zufall will, lag unser Haus genau auf der Tiefflugroute der Tupolev. Wahnsinn, wenn das Teil in ein 200 hundert Metern direkt ueber einen fliegt.

Und noch....

Gestern bei uns auf dem Dorf. Selbst organisiert. Selbst bezahlt. Die Bilder sind nicht von Google, meine Familie war direkt in die Organisation involviert. Von daher kann ich guten Gewissens schreiben: Nein, es gab keinen Druck "von oben", unbedingt im Dorf eine Agitations-Veranstaltung zu organisieren.

Zufahrt...

Bild

Unsere Dorfaerztin

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun erzaehl diesen Leuten, die eine Veranstaltung mit aus tiefsten Herzen organisieren.... so.... das wars.... ab 2022 vergessen wir mal schoen den 2.WK. Das war eh alles eine grosse Luege und Stalin ist eh Scheisse. Eure Toten (wir haben selbst 2 in der Famile) schmiert Euch mal schoen in die Haare, das ist hier alles eine grosse Propagandaluege.

Joooo.... dann mal los. Viel Erfolg!



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von kamensky » Montag 10. Mai 2021, 15:54

m1009 hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 15:29
Sicher waren alle Schreiber schon auf einer 9.Mai Veranstaltung. Das wirkliche Erlebnis ist doch das "davor" und "danach", wenn man die Technik anfassen und bestaunen kann.
Dann bin ich vermutlich der "einzige Schreiber " hier, welcher seit 2003 noch NIE an einer Parade anwesend war. Dies aus meiner Entscheidung. Betreffend hautnahe Technik erleben. Wuerde man neben diese zum Anfassen zur Schau gestellten Technik, ein Baby, welches im sterben liegt dazulegen und die Sachlage ehrlich darlegen, dann moechte ich das Ergebnis einmal sehen, wie sich das Verhaeltnis , Tod von Baby vs. Anfassen der Technik praesentieren wuerde.

Ansonsten:

Schoene Bilder und friedliches Gedenken in Gemeinschaft von Generationen, absolut auch nach meinem Sinn.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12697
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von Norbert » Montag 10. Mai 2021, 15:58

Ich finde den Vergleich mit dem Baby aber eben auch weit hergeholt. Auch in Deutschland oder der Schweiz wird zu wenig für Kinder getan, im Vergleich zu irgendwelchen sinnlosen Ausgaben für Militär. Das ist leider in allen Ländern der Welt so und keine Besonderheit Russlands.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9309
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von m1009 » Montag 10. Mai 2021, 16:10

@kamensky

Welches baby meinst Du denn nun.... Seit mehreren Seiten sterbende Babys.... Wo? Auf der Welt? In Afrika? In Russland? Im Krankenhaus? Im Keller des Nachbarn?

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von kamensky » Montag 10. Mai 2021, 16:26

m1009 hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 16:10
@kamensky

Welches baby meinst Du denn nun.... Seit mehreren Seiten sterbende Babys.... Wo? Auf der Welt? In Afrika? In Russland? Im Krankenhaus? Im Keller des Nachbarn?
Alle Babys, nicht nur in RU, welche durch Nichtfinanzierung Bspw. SMA zum Tode verurteilt sind. Ich habe auch ganz klar und deutlich geschrieben, dass es {im Bezug auf RU) nach meinem Erachtens soziale Sphaeren gibt, wo diese Milliarden Rubel sinnvoller ausgegeben werden koennten und ebenfalls auch noch bestehende Veteranen/innen, wie auch zukuenftige Generationen jeden Alters davon profitieren koennten. Das war der Kommentar auf die Ausgangslage. Und wenn meine Meinung jemand wiederlegen will, dann soll und darf er dies gerne. Doch muesste ich doch teilweise daran erkennen, dass vermutlich jene, welche intervenieren, das russische System von Infrastrukturen in Kliniken doch noch sehr zu wuenschen ueberig laesst. Vermutlich haben Einige Schreiber hier noch gar nie eine Klinik, OPs usw. von Innen gesehen.

Ich habe mir meine berufliche Taetigkeit und den Sinn darin auf lebenserhaltende Techniken gewaehlt. Nicht auf gezielt todbringende Techniken. War meine Entscheidung und vermutlich fuer den einen, oder anderen eine falsche Entscheidung. Ist alles Ansichtssache.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Siegesparade Moskau 2021 [teilweise gelöscht]

Beitrag von kamensky » Montag 10. Mai 2021, 17:00

Norbert hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 15:58
Ich finde den Vergleich mit dem Baby aber eben auch weit hergeholt. Auch in Deutschland oder der Schweiz wird zu wenig für Kinder getan, im Vergleich zu irgendwelchen sinnlosen Ausgaben für Militär. Das ist leider in allen Ländern der Welt so und keine Besonderheit Russlands.
Auf die CH bezogen:

Ich gehoere nicht zur GSoA = Gruppe Schweiz ohne Arme und doch bin ich ein klarer Verfechter ueber die Anschaffung von neuen Militaerflugi fuer 6 Mia. CHF. In der heutigen Zeit und auf die groesse des Landes bezogen, gibt es andere, ebenso wirkungsvolle Systeme zur Verteidigung. Zudem fehlt es m. E. an einem "offenen Wettbewerb " bei der Beschaffung. RU bietet mit seinen Jets ausreichend Alternativen zu einem vernuenftigen Preis versus den Mitanbieter. Schliesslich bezahlt der Steuerzahler die Anschaffung und Wartung und nicht ein Mitstreiterstaat.

Was sozial Sphaeren vom Budget ausmachen.

https://www.swissinfo.ch/ger/bundesfina ... s/43905772

Bin der Meinung, dass sich diese Zahlen einigermasen sehen lassen koennen was die Verteilung auf soziale Sphaeren anbelangt.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“