Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12879
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von Norbert » Mittwoch 17. November 2021, 15:25

eisen hat geschrieben:
Mittwoch 17. November 2021, 11:29
Ich habe sie nach der Reiseversicherung gefragt und sie schickte mir diese Fotos. Kann mir bitte jemand sagen, was das ist? Danke!
Das erste Bild fehlt, dort würde stehen, was es ist. Der Rest sieht dann aus wie eine Verordnung. In der Regel findet man für solche Verordnungen unter Eingabe eines Satzes in Google schnell das Original. Ich habe mir mal in der Mitte den Satz "министерство здравоохранения вправе устанавливать в правилах страхования" herausgepickt ... so einen Satz gibt es nirgends. Ebenso nicht "стоимость страхового полиса обязательного страхования регулируется министерством". Auch unter Eingabe des Datums sowie der Dokumentennummer ganz unten "11.04.2017 6321" findet sich kein Ergebnis.

Der zweite von mir gewählte Satz ist an sich Quatsch. Laut diesem Satz legt das Gesundheitsministerium jedes Jahr fest, wie teuer diese Versicherung sein muss, mindestens jedoch 2000 Euro. Sorry, also rein von der Logik her ist das schon Quark. Eine solche Regel würde festlegen, wie hoch die versicherte Summe wäre. Und in Russland kommt es vor, dass ein Maximalpreis festgelegt wird. Aber wieso zum Teufel sollte das Gesundheitsministerium festlegen, wie teuer eine Versicherungspolice minimal sein muss?!
kamensky hat geschrieben:
Mittwoch 17. November 2021, 12:32
die 2 anderen Bilder sind meines Erachtens die Regeln/Versicherungsbestimmungen. Inwieweit die noch Gueltigkeit (11.04.2017) haben entzieht sich meinen Kenntnissen.
Unwahrscheinlich, denn dann wären sie nicht von Putin unterschrieben, das ist es aber angeblich. ;-) So wie es formuliert ist, wäre dies eine Verordnung oder ein Gesetz - genaues könnte man mit Hilfe der fehlenden ersten Seite sagen.

Wenn Du weiter daran glauben möchtest: Lasse Dir doch mal das Angebot der Versicherung schicken. Also Tarif, Versicherung, ... auch da wird dann schneller offensichtlich, was der Quatsch soll. Denn wie andere hier betonen: Eine Reisekrankenversicherung mit Rückführung im Todesfall und allen Späßen kostet 1 bis 2 Euro pro Reisetag.



eisen
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 2. November 2021, 21:42

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von eisen » Mittwoch 17. November 2021, 15:32

Hier die erste Seite


Bild

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1590
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Mittwoch 17. November 2021, 15:33

eisen hat geschrieben:
Mittwoch 17. November 2021, 11:29
Sie hat ein Business Visum - kein Tourivisum.
Ich habe sie nach der Reiseversicherung gefragt und sie schickte mir diese Fotos. Kann mir bitte jemand sagen, was das ist? Danke!


https://i.ibb.co/ZSHkF0Z/IMG-1681.jpg

https://i.ibb.co/hL4sfWZ/IMG-1682.jpg

https://i.ibb.co/q18GK0D/IMG-1683.jpg

[Bild 1681 - wird nicht angezeigt, im übrigen Bilder nicht verlinkt wg. Lesbarkeit, Hervorhebung durch mich, MM]
Gern. Eine Fälschung.

Fangen mir mal damit an: Was W. Putin unterschreibt, muss nicht nachträglich durch Anweisung eines Fachministeriums bestätigt werden, wie das dargestellt wird. Außerdem ist W. Putin der Präsident des Landes und nicht der Premierminister (als Vorsteher der Regierung) oder gar der Fachminister. AFAIK wird sein Name mit "W.Putin" und nicht mit "W.W.Putin" neben die Unterschrift gesetzt.

Wenn Du die imaginäre Frau einladen willst, buche selbst Flug, Versicherung, den Service im Visazentrum der Botschaft (wenn die denn offen hat), mit der Option auf volle Rückerstattung und nur an Dich. Ich rate Dir jedoch dringendst davon ab, eine sogenannte Verpflichtungserklärung (vulgo "einladung") abzugeben. Denn ruck-zuck erkennt die imaginäre Frau dich am Flughafen nicht, läuft an dir vorbei, schreibt Dir eine böse E-Mail, wie unaufmerksam du warst und dass sie bei ihren Freunden bleibt. Die zuständigen deutschen Behörden melden sich dann nach und nach bei Dir wegen der Kosten für med. Behandlung, Unterbringung, Abschiebung.

Aber im Prinzip wirst Du verarscht. So oder so. Außer von meinen harten Worten und mir.

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1590
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Mittwoch 17. November 2021, 15:36

Ein solches Gesetz ist in Consultant - einem Informationssystem ähnlich wie haufe oder juris - nicht verzeichnet.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12879
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von Norbert » Mittwoch 17. November 2021, 16:23

Diese drei Fotos zeigen eindeutig ein nicht existentes Gesetz. Auch Google findet es nicht und hat auch keine entsprechenden Suchvorschläge während man den Titel versucht einzugeben.



Piter90
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 86
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2020, 09:50
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von Piter90 » Mittwoch 17. November 2021, 16:24

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Mittwoch 17. November 2021, 15:33
Gern. Eine Fälschung.
Kann man auch gut daran erkennen, dass die Schriftart in der Überschrift (Blatt 1) und in der Schlusszeile (mit Ort, unterzeichnenden Personen etc.) eine ganz andere ist als im übrigen Text. Nicht nur gefälscht, sondern auch noch ziemlich plump ;)

pandainclogic
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 29
Registriert: Montag 21. September 2020, 22:12

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von pandainclogic » Montag 22. November 2021, 22:36

Hi, da meine Verlobte erst heute bei Visametric war um das Visum zu beantragen - Nein, das ist Scam, sorry. Auch im letzten Jahr als wir es beantragt haben, waren wir weit davon entfernt. Meine Verlobte hatte wohl zuerst eine falsche Versicherung abgeschlossen ( zu wenig Deckung beim Rücktransport ) und musste vor Ort eine neue abschließen für 2500Rub. Zusammen mit meiner Verpflichtungserklärung wurde Ihr ein 1 Jahres Visum gewährt ( Moskau ) für ein Besuchsvisum für unverheiratete Paare ( wir sind bereits vor Corona ein Paar gewesen und sind einer dieser wenigen Ausnahmefälle die sich sehen können )

Ich denke auch, es ist leichter euch in einem Drittland zu sehen oder die Reise zu Ihr.
Zuletzt geändert von pandainclogic am Montag 22. November 2021, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.

eisen
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 2. November 2021, 21:42

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von eisen » Montag 22. November 2021, 22:46

Das denke ich auch.
Aber ich möchte sie dennoch nicht aufgeben, bevor ich rausgefunden hab ob sie lügt oder man ihr diese Versicherung andrehen will.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2743
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 23. November 2021, 13:22

Ihr vergleicht hier eine Reiseversicherung für 2500 Rubel mit einer Versicherung für 1000 Euro. Молодцы!

Ja, eine Auslandskrankenversicherung ist Pflicht. Die kostet in der Tat irgendwas um die 3000 Rubel. Aber 1000 Euro -- das ist Beschiss.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12879
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Für Schengen Visa - Reiseversicherung Pflicht???

Beitrag von Norbert » Dienstag 23. November 2021, 14:22

m5bere2 hat geschrieben:
Dienstag 23. November 2021, 13:22
Ja, eine Auslandskrankenversicherung ist Pflicht. Die kostet in der Tat irgendwas um die 3000 Rubel. Aber 1000 Euro -- das ist Beschiss.
Und sie ist Pflicht, weil Deutschland sie fordert, und nicht weil ein (erfundenes) russisches Gesetz sie fordert.
eisen hat geschrieben:
Montag 22. November 2021, 22:46
Aber ich möchte sie dennoch nicht aufgeben, bevor ich rausgefunden hab ob sie lügt oder man ihr diese Versicherung andrehen will.
Aber das sollte doch einfach sein. Einfach mitteilen, dass man sie da betrügt und ein solches Gesetz nicht existiert. Dass Du dies auf Rückfrage bei anderen Leuten, die sehr viel mit Business-Visa reisen, erfahren hast und sie daher warnen möchtest. Und dann wirst Du sehr schnell sehen, ob und welche neuen Geschichten aufkommen.

Übliche Sorgen im weiteren Verlauf:
* Problem mit den Nachweisen der Rückkehrwilligkeit
* Problem mit den Flugpreisen
* Problem bei der Ausreise (Geschenke vom Zoll beschlagnahmt)



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“