Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von 7punkt » Dienstag 17. August 2010, 13:04

Hallo Leute,

ich habe neulich erfahren, dass ab 01.01.2011 die staatliche Gebuehr in Hoehe von zwei Rubeln pro Aufenthaltstag eines Auslaenders entfaellt.

"Am 27. Juli 2010 wurde das Föderale Gesetz Nr. 229-FZ angenommen, in dem die Punkte
20 und 21 aus Artikel 333.28, Kapital 25.3 des russischen Steuerkodexes für ungültig erklärt
werden (Föderales Gesetz Nr. 229-FZ von 27.07.2010, Artikel 2, Punkt 38). In diesen
Punkten geht es um die Zahlung von „zwei Rubeln pro Aufenthaltstag, aber nicht mehr als
200 Rubeln“ „für die Registrierung eines ausländischen Bürgers oder Bürgers ohne Staatsbürgerschaft
am Aufenthaltsort“ sowie Zahlung von „zwei Rubeln pro Aufenthaltstag,
aber nicht mehr als 600 Rubeln“ „für die Verlängerung der Migrationsanmeldung “ dieser
Kategorie von Ausländern.
Dieser Teil des Gesetzes Nr. 229-FZ tritt allerdings erst am 1. Januar 2011 in Kraft (Föderales
Gesetz Nr. 229-FZ von 27.07.2010, Artikel 10, Punkt 2).
Nach Annahme der neuen Bestimmungen zu Arbeitsgenehmigungen für hochqualifizierte
Mitarbeiter, stieß der Vorschlag der Kammer, die Gebühr zu überdenken, auf Verständnis
bei den zuständigen Stellen. Jetzt wird diese neu eingeführte staatliche Gebühr im nächsten
Jahr wieder abgeschafft."

LG,
7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"



Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von wolk0815 » Dienstag 17. August 2010, 16:32

Super Sache!
Letztes Mal hat uns das noch bestehende Prozedere eine ganz schöne Rennerei eingebracht. Der 1. Registrationsversuch an einem Sonntag (Selber Schuld, wer macht sowas schon :roll: )schlug wegen fehlender, offener Bank fehl. Bei der Post machte man lieber einen auf Service-Wüste/Lang-lebe-die-Sowjetunion und raunzte lieber mehrmals hintereinander Leute an, die freundlich nach einer offenen Bank fragten (statt sich die Info einfach einmal zu besorgen und auszuhängen). Versuch 2 ging dann in die Hose, weil wir das ganz dann auf der Dacha am naheliegendsten Post versuchen und die den entsprechenden Rajon nicht mehr im PC hatten (und ich dachte das ganze wird sowieso nur an die Adresse des zuständigen FMS geschickt und nicht gleich computertechnisch ausgewertet bzw gleich auf der Post ´resgistriert´). Und das alles für einen 5-Tages-Aufenthalt :roll:
Wird uns für´s nächste Mal eine Lehre sein.
Учись, студент! Кто не работает - тот ест

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11566
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von Norbert » Freitag 20. August 2010, 09:20

Die haben echt eine Meise. Erst haben sie es zwei Jahre lang nicht eingezogen, nun plötzlich doch, um es nach wenigen Monaten doch wieder abzuschaffen.

Wie oft wurde das nun schon in den letzten acht Jahren geändert?

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von 7punkt » Freitag 20. August 2010, 13:26

Naja, Norbert, Du kennst ja die Antwort auf alle Fragen hier: Russland!

Neulich erfahren: ab dem 01.07.2010 ist es moeglich ein 3-jahres-businnessvisum fuer hochqulifizierte Fachleute (darunter versteht man Leute mit dem Gehalt ab 167.000,00 RUR monatlich). Im Herbst erwartet man, dass das Gesetz in Kraft trifft, laut dem sich die hochqualifizierte Fachleute mit dem 3-jahres-businnessvisum im Laufe von 90 Tagen (!!!) bei UFMS/ Post anmelden lassen sollen. D.h. dass dieses ewige Theater mit der Registrierung bald zum Teil abgeschaft ist. Aber wie gesagt, ein Entwurf von solch einem Gesetz existiert schon und soll im Herbst 2010 in Kraft tretten.

LG,
7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von GastroService » Freitag 20. August 2010, 14:19

Ich habe mein 3-jahres-Businessvisum (90 Tage) seit Mai 2010 (davor 1-jahres-BV) und mache meine Registrierung in Novosibirsk schon seit ich nach Nsk komme ueber die Post.
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11566
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von Norbert » Montag 23. August 2010, 04:55

Die Post verlangt aber seit kurzen (und noch bis Jahresende) auch diese Quittung über 2 Rubel aus der Sberkassa.
GastroService hat geschrieben:3-jahres-Businessvisum (90 Tage)
Über die IHK oder wie hast Du es bekommen?

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von GastroService » Montag 23. August 2010, 11:33

Hallo Norbert,
ich habe das Visum ueber meine Agentur in Stuttgart geholt. Bei den letzten beiden Aufenthalten musste ich auch die Gebuehr entrichten und wohl auch bei meinem naechsten, im September. Das war kein Problem, da die Post und Bank im selben Gebaeude ist.
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

ketti

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von ketti » Dienstag 31. August 2010, 08:31

Mir ist die Sache mit der Gebühr bekannt, aber im Frühjahr 2010 mußte ich die nicht zahlen. War im Hotel in Insterburg und die übernahmen die Registratur. Hatte darüber auch keinen Beleg. Seit wann ist denn die tatsächlich gültig ?
So holt man keine Touristen in das Land.BV ist natürlich nur eine kleine Erleichterung.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11566
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von Norbert » Dienstag 31. August 2010, 08:46

Diese Gebühr gilt, soweit ich es verstanden habe, nur bei Registrierungen über Privatpersonen. Theoretisch bestand sie seit Frühjahr, angewandt wird sie seit Sommer. Abgeschafft wird sie im Januar. Alles tierisch logisch.

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Abschaffung der Gebuehr pro Aufenthaltstag ab 01.01.2011

Beitrag von Nikolaus » Dienstag 31. August 2010, 14:29

Inzwischen plant man wohl bereits eine neue Gesetzesaenderung, die die Meldepflicht fuer hochqualifizierte Auslaender, die in Russland arbeiten, vereinfachen soll (nur noch einmal fuer die gesamte Dauer des Visums melden, nicht bei jeder Ein-/Ausreise...).
http://www.interfax.ru/business/txt.asp?id=149648
Norbert hat geschrieben:Diese Gebühr gilt, soweit ich es verstanden habe, nur bei Registrierungen über Privatpersonen.
Noe, die Hotels muessen diese schon auch abfuehren.
Theoretisch bestand sie seit Frühjahr, angewandt wird sie seit Sommer. Abgeschafft wird sie im Januar. Alles tierisch logisch.
Hm, so bloed wie es klingt, eigentlich schon logisch: Irgendjemand hat bei der Aenderung der Steuergesetzgebung im Dezember 2009 nicht beruecksichtigt, dass sich inzwischen in den Auslaendergesetzen etwas geaendert hat (Anmeldung statt Registrierung). Nachdem sich offenbar dieser Fehler nicht so schnell bereinigen liess (man aendert ja kein Gesetz allein wegen so einer Kleinigkeit),hat das FMS (und im Gefolge auch die Post) ihn fristgemaess umsetzen muessen, Gesetz ist Gesetz :). Vom Gesetzgeber bereinigt wurde das dann Ende Juli 2010, gemeinsam mit tausend anderen groesseren und kleineren Aenderungen im Steuerkodex, was natuerlich besonders in einer Demokratie mit preussischer Buerokratie seine Zeit braucht ... :)
Konkret sieht das so aus: http://www.duma.gov.ru/faces/lawsearch/ ... c=269777-5



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“