Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

oksi
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 4. August 2012, 12:48

Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von oksi » Sonntag 5. August 2012, 00:04

Hallo alle zusammen! Ich hoffe jemand kann mir helfen!
Ich habe vom kurzem neuen Pass für 5 Jahre bekommen und da steht meine Nachname mit einer Feller! Statt Neuss(meine Nachnahme)steht Noys.
Ich wieder nach Bonn und da wurde mir gesagt das sie mir nicht helfen können:da meine russische Name automatisch per Komputer auf englisch übersetzt wird.Der Typ sagte das woll die Name meines Mannes(ich habe in Russland in 2006 einen Deutchen geheiratet) nicht richtig auf russisch übersetzt worden ist.Seine Name wurde woll nicht buchstäblich sondern wie sie gesprochen wird in die Heiratsurkunde übertragen.Der hat mir geratten eine Namensänderug durchzufüren.Das komische war das der Pass den ich direkt nach der Hochzeit bekommen habe war richtig mit Neuss übersetzt,deswegen hab ich nichts davon gewusst,wo drauf er antwortete das in Russland Feller aufgetretten ist!
Zur Zeit mache ich meine Ausbildung zur Ende,nur noch 2 Monate und der Gesundheitsamt nötigt meinen "richtigen" Pass sonst bekomme ich nach dem Exam die Papiere auf falschen Name.
Bitte, kann mir jemand helfen, ich weiss nicht was ich machen soll!!!!!!!!!!Bin am verzweifeln,auf dem Papier bin ich nicht die Frau meines Mannes!!!
Vielen Dank
Oksana Neuss



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11455
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 5. August 2012, 01:09

Ist bei uns seit der Hochzeit genauso. Meine Version des Nachnamens wird mit "eyß" geschrieben, meine Frau mit "ayss". Interessiert doch meistens Keinen, was wirklich im Pass steht(außer eben bei formellen Urkunden usw.). Nur beim Flugticketkauf muss ich aufpassen, daß ichs richtig schreib, sonst(also im normalen Leben) schreibt sie sich genau wie ich.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

oksi
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 4. August 2012, 12:48

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von oksi » Sonntag 5. August 2012, 01:30

Ja ich habe aber gehöhrt das Mann in Bonn ein Stempel stellen lassen kann das meine Neuss Name mit dem Noys übereinstimmt das die Übersetzung von englisch auf deitsch korrekt ist. Ob das stimmt?

Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von Aniki » Sonntag 5. August 2012, 02:24

Die Ausländerbehörde kann ggf. in die Aufenthaltserlaubnis folgenden Satz reinschreiben: "Die Person trägt nach deutschem Namensrecht den Namen Neuss". Ist für Verträge etc. wichtig.

oksi
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 4. August 2012, 12:48

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von oksi » Sonntag 5. August 2012, 06:01

Danke sehr. Aber wie soll ich oder besser was brauche ich dafür das mir die Ausländerbehörde glauben das meine Name auf deutsch richtig ist?Braucht Mann dafür welche Bescheinigungen?
Danke Oksana



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von domizil » Sonntag 5. August 2012, 08:00

... wenn Ihr Name im alten Pass richtig geschrieben ist und Sie diesen Pass noch nicht abgegeben bzw. vernichtet haben, so würde ich bei der Meldestelle, die Ihnen den neuen Pass ausgestellt hat, auf Nachbesserung bestehen. Zusätzliche Stempel oder Bescheinigungen im neuen Pass, so wie sie hier vorgeschlagen wurden, sind vielleicht möglich. Ich sehe aber darin nur weitere mögliche Probleme im praktischen Leben. Sollte Ihnen die Meldestelle nicht helfen können/wollen, würde ich mich an das Innenministerium wenden und den Fall darlegen.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

oksi
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 4. August 2012, 12:48

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von oksi » Sonntag 5. August 2012, 08:23

Das ist es:sie haben mir abgesagt mit dem"Feller ist in Russland aufgetreten und wir nichts für können, sie sollen ihre Name ändern"
War schon jemand daswegen beim Ausländeramt?
Oksana

Benutzeravatar
dsn27
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 23. Dezember 2010, 21:53

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von dsn27 » Sonntag 5. August 2012, 13:01

oksi hat geschrieben:Ja ich habe aber gehöhrt das Mann in Bonn ein Stempel stellen lassen kann das meine Neuss Name mit dem Noys übereinstimmt das die Übersetzung von englisch auf deitsch korrekt ist. Ob das stimmt?
Das kannst du auf jeden Fall machen. Wir haben diesen Stempel auch im Pass meiner Frau. Bis jetzt war dieser Stempel aber nur bedingt hilfreich. Die meisten Behörden akzeptieren dies nicht alleine.
Aniki hat geschrieben:Die Ausländerbehörde kann ggf. in die Aufenthaltserlaubnis folgenden Satz reinschreiben: "Die Person trägt nach deutschem Namensrecht den Namen Neuss". Ist für Verträge etc. wichtig.
Auch das haben wir bei uns gemacht. Mit der deutschen Heiratsurkunde kein Problem. Dafür musst du aber schon den richtigen Namen nachweisen können.


Wir haben bei uns genau das gleiche Theater. Allerdings mit dem Unterschied das wir in Deutschland geheiratet haben. Dementsprechend gilt die Deutsche Heiratsurkunde als Maß der Dinge. Dort steht natürlich mein Name richtig geschrieben drin. Auch bei meiner Frau als neuer Nachname. Diese Urkunde hat in Deutschland noch vor dem Reisepass Vorrang. Zusammen mit dem Stempel der Botschaft wird das eigentlich überall anerkannt.
(Außer am Flughafen bei den Tickets)

Ich weiß nicht ob das bei euch auch so ist, da in Ihr in Russland geheiratet habt. Vielleicht steht in der Heiratsurkunde der Name richtig geschrieben?
Oder in der Übersetzung? Habt ihre eure Ehe in Deutschland dem Standesamt gemeldet? Was steht in diesen Dokumenten?

Das Problem mit den "falschen" Namen besteht einfach darin das die Russen brav nach GOST Norm von Kyrillisch nach Lateinisch übersetzen. Diese Norm wurde auch noch vor ein paar Jahren von einem französischen Stil auf einen englischen Stil umgestellt. Das hat uns sogar einen neuen Vornamen eingebrockt.

Die beste Möglichkeit ist eigentlich das die Russen ihren "Fehler" korrigieren. Uns hat ein Beamter in der Botschaft gesagt, dass man Einfluss auf die Übersetzung des Namens haben kann. Dann wird nicht mehr nach Norm übersetzt sondern wie Beantragt. Das ist in deinem Fall natürlich schon zu spät. Auch wir haben das leider noch nicht ausprobiert und müssen warten bis der Pass abläuft.

Ich würde mir aber insgesamt gar nicht so viele Sorgen machen. Die bist und bleibst die Frau deines Mannes. Auch wenn die Rechtschreibung nicht ganz passt. Auch wenn dir das Gesundheitsamt die Papiere auf deinen Namen aus dem Reisepass austellt, bleiben diese gültig. Das kann vielleicht zu etwas mehr Erklärungsbedarf führen, aber du hast alle Papiere um das nachzuweisen.
Wenn du später mal die richtige Schreibweise hast kannst du versuchen das Gesundheitsamt zu bitten das Zeugniss neu auszustellen.

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1543
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Sonntag 5. August 2012, 17:28

Den deutschen Ausländerbehörden, Standes- und Einwohnermeldeämtern ist die Problematik der drei Namensschreibweisen Russisch (Russland) - Deutsch meist bekannt. Du kannst auf Verständnis und Entgegenkommen, soweit möglich, der deutschen Behörden hoffen.

Im Übrigen gilt:
78. По мотивированному письменному заявлению гражданина, составленному в произвольной форме и поданному лично при предоставлении имеющихся документов (паспорт, вид на жительство, виза, свидетельство о браке, документы об образовании, правоустанавливающие документы, банковские и иные документы), написание фамилии и имени владельца паспорта буквами латинского алфавита производится в соответствии с представленными документами на основании решения руководителя ФМС России (в пределах компетенции), территориального органа или подразделения, осуществляющего оформление паспорта, либо лица его замещающего.
Quelle:
"Административный регламент Федеральной миграционной службы по предоставлению государственной услуги по оформлению и выдаче паспортов гражданина Российской Федерации, удостоверяющих личность гражданина Российской Федерации за пределами территории Российской Федерации, и по исполнению государственной функции по их учету" als Anlage zu "Приказ Федеральной миграционной службы (ФМС России) от 3 февраля 2010 г. N 26 г. Москва "Об утверждении Административного регламента Федеральной миграционной службы по предоставлению государственной услуги по оформлению и выдаче паспортов гражданина Российской Федерации, удостоверяющих личность гражданина Российской Федерации за пределами территории Российской Федерации, и по исполнению государственной функции по их учету" in Rossijskaja Gazeta [Online] vom 05.03.2010, Abruf vom 05.08.2012, 15:20 GMT+2 unter http://www.rg.ru/2010/03/05/pasport-dok.html.
Nun hoffe ich, dass es auch für die Konsularbehörden gilt und der zuständige Leiter ein Einsehen hat.

Aber m. E. müsste ein neuer Pass beantragt werden.


Nachtrag aus der Übersetzungspraxis:

Vllt. meint der Konsularbeamte auch einfach, dass die Übersetzung der deutschen Urkunde von Н&о&йс in *Не&у&сс geändert werden soll.

Ich würde mich als Übersetzer nicht allzu wohl fühlen, wenn ich bei der Übertragung des deutschen Namens in die kyrillische Schrift der russischen Sprache erheblich von der Aussprache abweichen müsste.

Also, der fiktive Name Fuß (Fuss) müsste formal korrekt als Фус übertragen werden, mit Фусс hätte ich keine Probleme, weil das auch in russischen Registern, Datenbanken, Dokumenten bei der deutschen Aussprache bleibt. Beim Namen Neuß würde ich mich gegen *Не%y&c *(Неy&с&c) aber aus fachlicher Sicht verweigern, da die Aussprache im Russischen einfach versaubeutelt wird. Das mit der aussprache-orientierten Schreibweise ist aber nirgendwo "gesetzlich" festgelegt, aber gängige Praxis. Das bedeutet auch, dass mir meine meine mehr oder weniger lieben Kollegen *Н&еyс&c wohl in der Luft zerreißen würden.

P. S. Ich habe mal in den Namen ein paar diakritische Zeichen eingefügt, zum Schutz von Bots.

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1543
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Hilfe!!!im neuen Pass steht meine Nachnahme falsch!

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Sonntag 5. August 2012, 17:57

oksi hat geschrieben:Zur Zeit mache ich meine Ausbildung zur Ende,nur noch 2 Monate und der Gesundheitsamt nötigt meinen "richtigen" Pass sonst bekomme ich nach dem Exam die Papiere auf falschen Name.
Erklär mal dein Problem und frag nach, ob später, wenn du doch einen Pass mit einer vernünftigen Schreibweise bekommen haben solltest, einen neue, berichtigte Urkunde ausgestellt wird. Mach dich jetzt nicht heiß deswegen.
oksi hat geschrieben:Bitte, kann mir jemand helfen, ich weiss nicht was ich machen soll!!!!!!!!!!Bin am verzweifeln,auf dem Papier bin ich nicht die Frau meines Mannes!!!
Doch biste!
Hierfür zählt In Deutschland die Heiratsurkunde.



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“