Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4918
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von zimdriver » Freitag 6. Juni 2014, 21:03

... wenn ich mich recht erinnere, verliert ein deutscher Staatsbürger bei Erhalt der zweiten Staatsbürgerschaft automatisch die bisherige deutsche, falls er vergessen hat, VOR Beantragung der zweiten einen Antrag auf Beibehaltung gestellt und genehmigt bekommen zu haben. Da ist man in Russland noch weit entfernt. Was also soll´s?
Schon vergessen, dass in Deutschland Hundesteuer gezahlt wird und bestimmte Rassen gleich ganz verboten werden? Nur mal so vergleichsweise, was Behördenkram und Regelungswillkür betrifft.

OT (weil Nikolaus eine Erwähnung hatte)
BTW: Die Slowakei hat eben die Ehe zwischen Mann und Frau verfassungsmässig verankert und damit quasi auf sehr lange gleichgeschlechtliche Ehen ausgeschlossen. Da muss doch unser Bundespräsident mal ganz schnell und einfordern. Oder?

Mod.: Der offtopic-Teil von zimdrivers Beitrag kann hier weiter diskutiert werden, solange er noch nicht ins Nirvana eingeht.
http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=28&t=16854
manuchka



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von Sibirier » Montag 9. Juni 2014, 18:47

Vielleicht will man damit die nicht privatisierten Wohnungen einkassieren ;)

Nun ich denke, es gibt in der RF ein Meldegesetz wie in DE und man will evtl. Den Schwarzvermietern, die Ausland leben und Miete kassieren auf die Schliche kommen.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10916
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von bella_b33 » Montag 9. Juni 2014, 18:56

Sibirier hat geschrieben:Vielleicht will man damit die nicht privatisierten Wohnungen einkassieren ;)
Ja, da gibts auch bei uns noch ein paar Spezis, die das bis heute nicht auf die Reihe bekommen haben :lol:
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Glider
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 518
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 11:26
Wohnort: Freiburg

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von Glider » Mittwoch 30. Juli 2014, 01:22

Wenn das mit diesem Gesetz zum 04.08.2014 akut wird, hat schon jemand was entsprechendes unternommen?
Oder sollten gar schon Formulare herumgeistern, die es auszufuellen gilt?
Meine Frau hat noch russ Inlandspass, aber einen durch das GK Bonn veranlassten Auslandspass. Eigentlich muesste das GK ja schon alle notwendigen Informationen haben....
Im Moment diskutiere ich gerade mit meiner Frau, dass sie dem russ GK in Bonn doch einfach mittels Einschreiben-Rueckschein anzeigen soll, dass sie eine deutsche Niederlassungserlaubnis hat. Kopie von dieser Aufenthaltstitelkarte, Kopien der russ Paesse dazu pitschen und es sollte gut sein.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8347
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von m1009 » Mittwoch 30. Juli 2014, 04:29

hat schon jemand was entsprechendes unternommen?
Beim UFMS anrufen, mehr geht momentan nicht..... Antraege werden (in N. Novgorod) ab dem 04.08. ausgegeben.
Denken ist wie googeln, nur krasser!



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von manuchka » Montag 4. August 2014, 15:54

Any news?
Du erntest, was du säst.

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 450
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von lausi » Montag 4. August 2014, 20:57

Kenne nur das hier: http://german.ruvr.ru/news/2014_08_04/G ... raft-6644/
Aber das Original? ... keine Ahnung.
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8347
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von m1009 » Montag 4. August 2014, 23:15

Ab heute tickt die Uhr... 60 Tage....
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von manuchka » Dienstag 5. August 2014, 14:58

Wenn man noch eine Propiska in RUS hat, wie weist man nach, dass man dauerhaft im Ausland lebt und damit nicht unter die Meldepflicht fällt?
Könnte das mal jemand beim UFMS in Erfahrung bringen?
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Deklaration doppelter Staatsbürgerschaft

Beitrag von 7punkt » Dienstag 5. August 2014, 15:41

Es gibt ja noch Ein- und Ausreisestempel......wenn man mit dem Flieger ein- u. ausreist.
Wenn man aber mit Auto unterwegs ist, kann man später den Grenzübertritt auch nicht nachweisen.

Als Ausweg könnte man sich bei dem RU Konsulat in jeweiliger Stadt anmelden lassen.
Wien, Berlin, HH, München etc.
Kostet ja nichts.

VG,

7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“