Fehler bei Nummer der Aufenthaltsgenehmigung

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11855
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fehler bei Nummer der Aufenthaltsgenehmigung

Beitrag von Norbert » Montag 29. September 2014, 07:49

Nikolaus hat geschrieben:Seit 2011 gibt es doch auch in diesem Gesetz den Passus, dass die Behoerde Unterlagen, die bereits Behoerden vorliegen, nicht wiederholt vom Antragsteller verlangen darf, sondern selbst einholen muss. Hat denn das FMS etwa wirklich argumentiert "Die Einverstaendniserklaerung Ihres Schwiegervaters auf unbefristete Nutzung der Wohnung durch Sie und Ihre Familie liegt nicht in einer anderen Behoerde, sondern bei uns, und da gilt diese Forderung des Gesetzes nicht"? :lol:
Und wie hat denn das FMS begruendet, dass Dein Schwiegervater persoenlich erscheinen muss? Um eine neue Erklaerung abzugeben?
Die Begründung war, dass die Einverständniserklärung durch Besitzerwechsel inzwischen obsolent geworden sein könnte. Deswegen kann sie nicht unbegrenzt gelten. Diesen Punkt fand ich auch eigenartig, aber da habe ich aktuell nicht weiter nachgehakt. Wäre auch noch spannend, stimmt eigentlich. Die schriftliche Antwort hat die Frage umgangen, da stand an sich nur: "При этом регистрация по месту жительства осуществляется с согласия собственника жилого помещения, при условии личного обращения иностранного гражданина с соответствующим заявлением и обязательным предоставлением документов, подтверждающих право пользования жилым помещением." Hat er ja - vor sechs Jahren. Wenn ich Lust habe, hake ich da auch nochmals nach.

Was ich auch interessant fand: Vor fünf Jahren musste ich nach der Verlängerung des Vids meine Registrierung nicht verlängern, denn diese hatte kein Gültigkeitsdatum. Jetzt habe ich eine Registrierung erhalten, welche explizit nur fünf Jahre gültig ist.
bella_b33 hat geschrieben:Ich war mal ganz schlau und hab den jährlichen Rapport fürs VID einfach schnell am Rechner ausgefüllt(ich bekomm per Hand keine russische Schrift hin, also entweder Frauchen oder Computer)....vergiss es, hat man nicht angenommen. Frauchen musste im UFMS tasächlich den Kuli zücken und das ganze Dingen nochmal neu mit Hand schreiben :(
Auch spannend: Auf welcher Grundlage erfolgte die Ablehnung. Einzig die Unterschrift muss von Hand sein. Ich fülle immer alle Formulare am PC aus (auch heute die Erklärung der doppelten Staatsbürgerschaft meiner Kinder) - ohne Probleme.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10921
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Fehler bei Nummer der Aufenthaltsgenehmigung

Beitrag von bella_b33 » Montag 29. September 2014, 08:00

Norbert hat geschrieben: Auch spannend: Auf welcher Grundlage erfolgte die Ablehnung.
Wetterlage, Qualität des Frühstücks, allgemeines Befinden...such Dir was davon aus. Ich mache es seitdem nichtmehr, wir füllen das direkt von Hand aus und fertig
Norbert hat geschrieben:Jetzt habe ich eine Registrierung erhalten, welche explizit nur fünf Jahre gültig ist.
Damit auch ja jeder Mensch in den vielen Behördenbüros seine Daseinsberechtigung hat ;)

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11855
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fehler bei Nummer der Aufenthaltsgenehmigung

Beitrag von Norbert » Montag 17. November 2014, 08:59

Nach über drei Monaten bekam ich nun eine neue Vorladung vom UFMS im Stadtbezirk. Zunächst, um einfach das Protokoll neu auszustellen, mit anderem Datum (gemäß den bislang von mir vorgelegten Zugtickets) und ohne Usbekistan. Ich hatte mich vorbereitet und eine schöne Erklärung verfasst, warum ich der Meinung bin, dass auch ein neues Protokoll meinem Widerspruch nicht standhalten wird (Neuer Вид war von vorn herein ungültig, weswegen vorherige Registrierung noch galt; Gesetz sieht explizit eine spätere Ankunft am Wohnort als 7 Tage vor; Zugtickets beweisen nur Ankunft, nicht aber Aufenthalt; Beantragung vor Urlaubssaison wurde gesetzwidrig abgelehnt).

Die Entscheidung wurde nach Vorlage meines Schreibens um drei Tage vertagt. Und zum nächsten Termin bekam ich eine schlichte Постановление ausgehändigt, dass das Verfahren "wegen Fehlen eines Gesetzverstoßes" eingestellt wurde. Also nicht wegen fehlenden Beweisen sondern weil es nun amtlich nie einen Gesetzesverstoß gab.

Nun kann ich mir noch die 2000 Rubel Strafe zurückholen, wenn ich Lust habe. Ich schwanke im Moment - denn mein Ziel war ja vor allem, keinen negativen Eintrag in meiner Akte zu haben.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Fehler bei Nummer der Aufenthaltsgenehmigung

Beitrag von manuchka » Dienstag 18. November 2014, 01:01

Den kriegst du spätestens dann, wenn du die 2000 Rubel wieder haben willst ;-)
Du erntest, was du säst.

Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“