Geschäftsvisum

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4342
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Geschäftsvisum

Beitrag von Wladimir30 » Sonntag 28. Dezember 2014, 13:27

Nikolaus hat geschrieben:Hm, ich geh' mal davon aus, dass Dein Gesellschafter nicht die Frau Harms und auch nicht der Prof. Schroeter ist, und er auch nicht als "stadtbekannter" US-gesteuerter Hampelmann den Russen einfach unertraeglich ist.
Nee, wirklich nicht. Ein ehrenwerter Geschäftsmann (das meine ich ohne Witz), über 70 Jahre alt, dem man einiges vorwerfen kann (der grösste und schwerste Vorwurf sind mit Sicherheit zu geringe Gehälter). Nein, sicherlich für Russland ein an sich gern gesehener Gast.
Nikolaus hat geschrieben:Aus welchem Grund (unter welchem Vorwand) wird man da eigentlich in der Praxis an der russischen Grenze abgewiesen??
. Wissen wir nicht. Ihm wurde die Einreise verweigert und von einem Russen begründet. Nur auf russisch, was er nicht versteht, und die Diskussion wurde dann lange mit einem Vertreter von LH geführt. In Deutschland hat er sich dann ans Konsulat gewandt, also nicht über die übliche Visazentrale. Irgendwas hat er geklärt, vermute ich mal. Er hat dann aber die Lust fürs erste verloren wieder zu kommen. Auf telefonische Nachfrage hat er mir nur gesagt, dass mit seinem Visum was nicht ok war.
Nikolaus hat geschrieben:Ansonsten finde ich es auch gut, dass mal ein professioneller Visabeschaffer bereit ist, sich hier zu aeussern (ok, incl. bissel Werbung).
Klar, je mehr Äußerungen desto besser. Werbung sollte aber deutlich als solche gekennzeichnet werden, insbesondere Eigenwerbung.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8355
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Geschäftsvisum

Beitrag von m1009 » Sonntag 28. Dezember 2014, 14:53

tl1000r hat geschrieben: Hauptsache man hat sein Visum.
Das mag fuer 08/15 Reisenden gelten. Nur genau um genau diese Klientel handelt es sich bei den "Stamm-Usern" eben nicht. Die meisten haben mehrmals im Jahr mit Visa-Beschaffung bei sich selbst, Kollegen oder Freunden zu tun. Wenn dann Aussagen kommen : Alles kein Problem, selbst bei Arbeit und Privat Visum, dann werden auch kompetente und ausfuehrliche Antworten erwartet. Jedenfalls von mir.

Einreisesperren aufgrund von "Visa-Vergehen" habe ich bei Kollegen selbst schon erlebt. Mag Dir und mir egal sein, wenn es dann aber einen selbst erwischt, was dann?

Ich schliesse mich der Jahresendfigur :) an, positiv wenn Dienstleister sich hier auessern, dann bitte aber auch nicht nur fuer die Eigenwerbung und um nach ein paar vielleicht unbequemen Nachfragen, den Schwanz einzuziehen .
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Geschäftsvisum

Beitrag von Norbert » Montag 29. Dezember 2014, 14:26

Meine Forderung war vorrangig, Eigenwerbung auch also solche klar zu kennzeichnen. Und nicht in der dritten Person zu schreiben und dann zufällig einen einzigen Link zu sich selbst zu setzen. (Wobei ich gesamt fünf Postings mit fünf Links zu sich selbst schon etwas grenzwertig fand ... aber wenn es wirklich rein sachbezogen ist, wäre das auch in Ordnung.)

Young Shatterhand2
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 96
Registriert: Montag 27. Oktober 2014, 10:16

Re: Geschäftsvisum

Beitrag von Young Shatterhand2 » Donnerstag 19. Februar 2015, 14:59

Ich hole diesen Thread nach oben:

Ich wollte für meine beiden geplanten Reisen nach Russland ( Von Anfang Mai bis Ende Juni) und von Anfang August bis Ende September zwei Geschäftsvisa beantragen. Für die Zeit dort lebe ich in so genannten "Ökodörfer". Eben erfuhr ich bei einem Gespräch mit der Visumsagentur, dass für Arbeitslosengeldempfänger II nicht möglich ist ein solches Visum zu beantragen. Gibt es denn da gar nichts zu machen? Die Option mit einem Privatvisum wäre gegeben, dauert aber alles halt lange und es ist nicht sicher, ob ich einen Einlader finde.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3649
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Geschäftsvisum

Beitrag von Axel Henrich » Donnerstag 19. Februar 2015, 15:52

Young Shatterhand2 hat geschrieben:Die Option mit einem Privatvisum wäre gegeben, dauert aber alles halt lange und es ist nicht sicher, ob ich einen Einlader finde.
Naja ein Privatvisum einschliesslich Einladung z.B. für 30 Tage hast du in nicht mal 14 Tagen per Post erledigt. Pass, Foto, Reiseroute, Auslandsversicherung ( aktueller Nachweis der Gültigkeit) und ein irgendwie gearteter Nachweis der Rueckkehrwilligkeit. Letzteres wird allerdings bei deinen Voraussetzungen auch bei einem Privatvisum ein Problem sein. Die Rueckkehrwilligkeit kann man z.B. mit einem Lohnzettel, oder einer Bestätigung durch die Personalabteilung, dass du in Lohn und Brot stehst ...

Zu den Alternativen wird sich sicher noch Jemand melden.

-ah-



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“