Übersiedlung nach Moskau

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Julian
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von Julian » Sonntag 17. Mai 2015, 12:12

Hallo Zusammen,

ich möchte zur Gründung eines Einzelunternehmens nach Moskau übersiedeln. Meine Frage: Mit welchem Visum muss ich nach Russland reisen, um dort das Zeitweilige Wohnrecht zu beantragen? Ich werde im Juli von meiner dt. Firma für 90 Tage nach Moskau entsand mit einem Geschäftsvisum (90 Tage). Diese Gelegenheit möchte ich dann Nutzen, um das Wohnrecht zu beantragen. In 3 von 6 Monate, bis zum erteilen der Arbeitsgenehmigung, würde ich dann noch für meine dt. Firma arbeiten. Die restlichen 3 Monate bis zur Erteilung würde ich dann schon alles organisatorische erledigen bevor ich meine Firma gründen kann. Geht das so wie ich es mir vorstelle? Vielen Dank schonmal



Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1036
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von inorcist » Sonntag 17. Mai 2015, 13:47

Wäre es insgesamt nicht einfach statt der temporären Aufenthaltserlaubnis ein Spezialistenvisum zu beantragen? In dem Fall müsste dich deine Firma dich anstellen (Gehalt > 2mio RUB pro Jahr). Beantragung dauert in der Regel zwei Wochen bis einen Monat, du müsstest nicht mehrfach ein- und ausreisen bis du das Visum hast, Visum gilt für drei Jahre und dein Einkommenssteuersatz wäre auf Anhieb 13% statt 30%. Ausserdem wärst du von den ganzen Sprachtests und medizinischen Checkups befreit.

So haben es ein paar Freunde von mir geregelt. Nur mal so als Anregung.

Benutzeravatar
Julian
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von Julian » Sonntag 17. Mai 2015, 14:00

Ich bin noch Student, daher ist ein Spezivisum nicht möglich. Nachdem das 90 Tage Geschäftsvisum angelaufen ist, bin ich quasi arbeitslos und fertig mit dem Studium. Dann soll es in Moskau in die Selbstständigkeit gehen. Danke trotzdem für die Anregung.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8634
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von m1009 » Sonntag 17. Mai 2015, 14:42

Du bist Deutsche/r, willst in Russland eine Firma gruenden, offiziell arbeiten und eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen? Richtig verstanden?

Benutzeravatar
Julian
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von Julian » Sonntag 17. Mai 2015, 15:44

Richtig verstanden :)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8634
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von m1009 » Sonntag 17. Mai 2015, 15:56

Denke, die Geschaeftsfuehrer und Direktoren im Forum werden zeitnah antworten. :D

Nur so viel. Eine Firmengruendung berechtigt nicht automatisch zur Arbeitsaufnahme oder Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung....

Benutzeravatar
Julian
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von Julian » Sonntag 17. Mai 2015, 16:13

Das weis ich...deshalb erfolgt die Gründung des Einzelunternehmens ja auch erst nach erhalt des Zeitweiligen Wohnrechtes. Die Frage ist halt ob ich mit einer bestimmten Visaform einreisen muss. Theoretisch bin ich ja verdonnert 6 Monate nichts zu tun bis eine Arbeitsgenemigung erteilt wird.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1036
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von inorcist » Sonntag 17. Mai 2015, 16:59

Ich meine mich zu erinnern, dass Foren-Mitglied GastroService mal den Weg via Unternehmensgründung -> Anstellung als Geschäftsführer -> HQS Visum (Highly Qualified Specialist) beschrieben hat. Der Weg schien mir, wie oben schon erwähnt, der einfachste. Zumal es dann auch keine Quoten gibt.

Vielleicht meldet er sich ja mal.

Benutzeravatar
Julian
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von Julian » Sonntag 17. Mai 2015, 17:24

Ok...ich bin zwar Maschinenbau-Ing. aber die 2000000 Rubel (HQS) werd ich mit meiner Selbstständigkeit (als Gewinn) wohl nicht so schnell knacken.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11964
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Übersiedlung nach Moskau

Beitrag von Norbert » Montag 18. Mai 2015, 08:17

Zunächst einmal der Hinweis: Ich rate Dir davon ab, für eine Firma eine Repräsentanz in Moskau aufzubauen, wenn Dein Bruttolohn unter den 2956 Euro (Tageskurs) monatlich liegt! Selbst mit 13 % Lohnsteuer sind dies 2500 Euro monatlich - bei Mietkosten wie in München (oder mehr) und Lebensmittelpreisen wie bei Edeka (oder mehr) ist dies in meinen Augen keine Basis für eine solch verantwortungsvolle Aufgabe! (Zumal Du schreibst, dass Du diese Grenze so schnell nicht knacken wirst.)

Für Arbeitsgenehmigungen gibt es eine Quote pro Branche und pro Land. Als ich zuletzt versucht habe, in unserem Unternehmen so etwas zu beantragen, waren die Quoten fürs laufende Jahr vollkommen ausgereizt. Bis Mai konnte man sich fürs Folgejahr bewerben. Aber gerade in Moskau gibt es keinerlei Garantie, dass man dann eine Zusage bekommt.

Auf welcher Basis willst Du die Aufenthaltsgenehmigung beantragen? Hast Du Wohnraum, dessen Besitzer Dich für mindestens drei Jahre notariell beglaubigt registriert? Hast Du zu jenem Moment ein festes Einkommen als Basis? Willst Du es einfach auf gut Glück versuchen oder erfüllst Du einen der Gründe, die zu einer Aufenthaltsgenehmigung berechtigen (russischen Ehepartner, russische Kinder, ...)?

Ein Deutscher in Novosibirsk ist hier mit Arbeitsgenehmigung von seiner eigenen Firma. Wenn Du mehr Details wissen willst, melde Dich bei Günter Schuster via www.gastroservice.ru.



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“