Schweizer Visum für eine Besucherin aus Russland

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Antworten
ccc
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 00:56

Schweizer Visum für eine Besucherin aus Russland

Beitrag von ccc » Montag 8. Juni 2015, 15:20

Hallo

Ich habe während meiner Russlandreise eine Frau kennegelernt und möchte sie für 1-2 Monate die Schwiez einladen.
Was brauche ich genau, damit sie Visum für die Schweiz bekommt?



Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 985
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Schweizer Visum für eine Besucherin aus Russland

Beitrag von inorcist » Montag 8. Juni 2015, 15:30

Ich schreib dir heute Abend.

Nur kurz, hatte sie schon Schengenvisa? Ein oder zwei Monate sind doch arg lange für einen ersten Besuch.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Schweizer Visum für eine Besucherin aus Russland

Beitrag von Norbert » Montag 8. Juni 2015, 16:05

Einfach mal die Liste auf der Seite der Schweizer Botschaft in Moskau (bzw. des beauftragten Visaantragszentrums) durchlesen.

Wenn Du nicht selbst haften möchtest, muss sie Mittel in Höhe von CHF 100 pro Tag nachweisen.

Achtung, ich habe den Fall erlebt, dass das Visaantragszentrum in Novosibirsk nicht die vollen Unterlagen der Krankenversicherung an das Konsulat mitgeschickt hat, dieses dann aber die konkrete KV abgelehnt hat, weil die Mindesthaftung nicht im Vertrag gewesen wäre - war auf dem nicht mitgeschickten Zusatzblatt.

ccc
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 00:56

Re: Schweizer Visum für eine Besucherin aus Russland

Beitrag von ccc » Montag 8. Juni 2015, 16:14

inorcist hat geschrieben:Ich schreib dir heute Abend.

Nur kurz, hatte sie schon Schengenvisa?
Nein, bis jetzt nicht.

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 785
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Schweizer Visum für eine Besucherin aus Russland

Beitrag von Anelya » Montag 8. Juni 2015, 18:39

Wenn die Dame bisher noch keine Schengenvisa hatte, dann sind zwei Monate evt. nicht zu bekommen - Stichwort "fehlende Rückkehrbereitschaft". Die (verkürzte) Logik, die dahintersteht: Wenn jemand zwei Monate abkömmlich ist, dann hat er weder Job noch enge Familienbande in Russland und es besteht die Gefahr, dass die Person (u.U. illegal) im Land bleibt.

Natürlich gibt es tausend Ausnahmen (reiche Selbstständige, Studenten im Sommer, Rentner etc.pp) - die muss man dann aber auch gut mit entsprechenden Dokumenten belegen können.



Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 985
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Schweizer Visum für eine Besucherin aus Russland

Beitrag von inorcist » Montag 8. Juni 2015, 22:03

Die generellen Bestimmungen findest du hier: Visa-Typen / Wichtige Informationen. Für deine Bekannte wäre das Besuchervisum das passende.

Das EInladungsschreiben kurz und bündig formulieren. Hier mal ein Beispiel:
Sehr geehrte Damen und Herren

Ich möchte meine Bekannte <Vorname & Nachname>, geboren am <Datum> in die Schweiz einladen.

Pass-Nummer: <nummer>

Ausgestellt am: <datum>, gültig bis: <datum>
Geburtsort: <ort>
Adresse: <Melde- & Wohnadresse>

Telefon: <tel> 
eMail: <email>
Besuchsbeginn: <datum>
Besuchende: <datum>

Für die oben erwähnte Dauer des Aufenthalts von Frau <Name> garantiere ich und erkläre mich bereit, als Gastgeber für den Lebensunterhalt, Unterkunft und sonstige finanzielle Verpflichtungen aufzukommen.
Frau <Name> habe ich während eines mehrmonatigen, beruflichen Aufenthalts in Moskau durch eine gemeinsamen Bekannte kennengelernt.
Bei Fragen bin ich jederzeit unter <tel> zu erreichen.

Mit freundlichen Grüssen,
Wie schon die anderen geschrieben haben, ist es schwierig gleich beim ersten Mal eine Visum für einen Monat zu bekommen. 10 Tage oder zwei Wochen sind da realistischer. Und dann beim nächsten Visum etwas mehr beantragen und langsam hocharbeiten.

Die Verpflichtungserklärung wie sie im Merkblatt erwähnt ist, würde ich sofern möglich vermeiden. In Deutschland ist sie zwar sehr verbreitet, in der Schweiz je nach Kanton und Gemeinde aber ein bürokratisches Ungetüm.

ccc
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 00:56

Re: Schweizer Visum für eine Besucherin aus Russland

Beitrag von ccc » Mittwoch 10. Juni 2015, 18:52

Vielen herzlichen Dank für Alle Antworten und werde diesen Anweisungen folgen.

Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“