Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1944
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 23. Januar 2018, 04:48

jackie_rs hat geschrieben:Und was passiert dann? Man läuft 'ne Weile ohne Aufenthaltstitel rum oder wie?
Ja, ein ganz großes Problem. Theoretisch müsste man ausreisen, weil man ja für den Zeitraum kein Aufenthaltsdokument (und Arbeitsgenehmigung!) hat. Und wie kommt man dann überhaupt wieder rein? Visum?

Allerdings rückdatieren die Behörden das Ausstellungsdatum des verlängerten Vids, sodass das Ausstellugnsdatum innerhalb der gesetzlich vereinbarten 2 Monate ab Antragsstellung liegen wird. In der eigenen Migrationsgeschichte wird es folglich auch keine Lücken von Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis geben. Ein Problem kriegt man nur, wenn man ohne diese Dinger auf der Straße erwischt wird, oder wenn man seinen jährlichen Bericht abgeben muss, während man gerade kein Dokument auf der Hand hat. Mehreren Berichten zu Folge kann sich die Verlängerung in Moskau derzeit mehr als 4 Monate hinziehen und Leute bekommen tatsächlich Probleme, weil sie dachten "ich verlängere jetzt erst und in zwei Monaten mache ich meinen Bericht wie immer".
wann genau die Leibeigenschaft abgeschafft wurde (und von wem)
Also DAS scheint hier tatsächlich Allgemeinwissen zu sein. :-)
oder welche Schlacht im Jahre 1380 ausgefochten wurde? Ganz zu schweigen von diesen ganzen Feldherren...
Naja, diese Fragen lassen sich in der Regel doch mittels Ausschlussverfahren recht leicht beantworten. 1380 war z.B. sicher nicht die Schlacht bei Borodino (gegen Napoleon). Das war wahrscheinlich eher Alexander Newski gegen die Skandinavier (sage ich jetzt mal, ohne nachzuschlagen).



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Beitrag von kamensky » Sonntag 28. Januar 2018, 17:32

Mehr "Gastarbeiter" gewuenscht.

https://news.mail.ru/economics/32373678/?frommail=1

Wie viel HQs jedoch diesem Aufruf folgen werden bleibt eher fraglich.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6953
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Beitrag von m1009 » Sonntag 28. Januar 2018, 18:51

Kam heute im Radio. Es soll eine "Green Card" eingefuehrt werden.

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Beitrag von Ramenia » Montag 29. Januar 2018, 12:39

m5bere2 hat geschrieben:
Ramenia hat geschrieben:
Das gilt seit 1.1.2015. Achtung, die Tests wirst du dann bei der Verlängerung des ВНЖ ablegen müssen,
Ahhh . meiner wurde im September 2014 verlaengert - bis 2019. Dann hab ich ja noch Zeit mich vorzubereiten )
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Beitrag von Ramenia » Montag 29. Januar 2018, 12:48

m1009 hat geschrieben:
Ich habe auch meinen ВНЖ aber all diese Test's hab ich NIE gemacht......
Ueber Agentur?
Nein alles schoen fleissig und offiziell hier in Khimki . also Oblast Moskau...
Aber wie gerade eben geschrieben meiner wurde September 2014 verlaengert bis 2019 )
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1944
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Beitrag von m5bere2 » Montag 29. Januar 2018, 14:13

Ramenia hat geschrieben:Ahhh . meiner wurde im September 2014 verlaengert - bis 2019. Dann hab ich ja noch Zeit mich vorzubereiten )

Bis dahin schaffst du auch den roten Pass, dafür brauchst du nur Sprachtest, keine Geschichte und kein Recht. ;)

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Beitrag von Ramenia » Montag 29. Januar 2018, 14:22

m5bere2 hat geschrieben:
Ramenia hat geschrieben:Ahhh . meiner wurde im September 2014 verlaengert - bis 2019. Dann hab ich ja noch Zeit mich vorzubereiten )

Bis dahin schaffst du auch den roten Pass .....
DAS war eigentlich NICHT mein Ziel :? ;) Ist denn (inzwischen ) irgendwo gesetzlich verankert wie oft oder maximal wie lang man seinen VID verlaengern kann ?
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1944
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Neue Migrationstests auf Sprache, Geschichte, und Recht

Beitrag von m5bere2 » Montag 29. Januar 2018, 16:16

Ramenia hat geschrieben:DAS war eigentlich NICHT mein Ziel :? ;)
Meins auch nicht. Aber als ich die Migrationsfrau fragte "Mein Vid geht bis 2022, mein Pass nur bis 2020. Was muss ich machen, wenn mein Pass abläuft?" meinte sie "Naja, bis 2020 werden Sie ja wohl den roten Pass schaffen" :D

Naja, und dann nehmen die Probleme im Alltag als Ausländer mit Vid auch mit der Zeit merklich zu. Kein Rentenanspruch, sollte man ins Ausland gehen, Rauswurf bei Arbeitlosigkeit, usw. Jedes Jahr neue verschärfte Regelungen... so wie du jetzt von den Prüfungen für die Vid-Verlängerung überrascht bist. ;)
Ist denn (inzwischen ) irgendwo gesetzlich verankert wie oft oder maximal wie lang man seinen VID verlaengern kann ?
Unbegränzt oft jeweils für fünf Jahre.

Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“