Business Visum zur privaten Einreise

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Badd2801
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von Badd2801 » Dienstag 29. November 2016, 17:10

Hallo miteinander,

ja ich bin neu hier. Ich hab mich jetzt hier über die Suche schon durch diverse Diskussion gearbeitet. Meine eigentliche Skepsis und Bedenken konnte ich mir leider nicht zerstreuen.

Ich hab seit nem halben Jahr eine russische Partnerin und bin es mittlerweile auch schon leid für ein kurzen Besuch min. 40 Euro für den Flug und 90 Euro für ein Visum zu zahlen. Die Flugkosten bleiben unvermeidbar aber an den Toursimusvisa würde sich sicherlich sparen lassen. Deswegen liebäugel ich damit ein 365 Tage Business Visum zu kaufen was sich nach nur drei Einreisen amortisiert hätte. Wie ich lesen konnte verwenden ja sehr viele Leute dieses Visum rein privat.

Geplant hab ich das ganze mit König Tours inklusive Einladung (245€).

Nun meine Fragen:

1: Besteht die Wahrscheinlichkeit das mein Arbeitgeber angerufen wird (der weiß natürlich nichts davon)? Die Frage, ob ich dort beschäftigt bin halt ich ja noch für legitim. Wird jedoch nach konkreten Fragen bezüglich meinem geschäftlichen Engagment in Russland gefragt, wird es schnell problematisch für mich.

2: Benötige ich bei Einladung von König Tours trotz allem zusätzlich die Einladung von einem Unternehmen in Russland?

3: Wenn ich mein Partnerin als Geschäftskontakt und als Wohnadresse angebe wird das wahrscheinlich sehr schnell problematisch werden!? Wie ist eure Vorgehensweise?

4: Wurden schon Fragen in Russland bezüglich euren Business Tätigkeiten gestellt? Habt ihr euch eventuell ein "Alibi" besorgt (Visitenkarten, "geplante Messebesuche")

Vielen Dank und viele Grüße,

Sebastian



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2515
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 29. November 2016, 18:48

Also ich war schonmal mit Touristenvisum gemeinsam mit meiner russischen Freundin tatsächlich als Tourist in Russland unterwegs. Also Visum entsprach Reisezweck (bei mir entsprach das Visum bisher immer dem Reisezweck).

Da wurde ich schonmal peinlichst genau befragt, weil ein Grenzer rausfinden wollte, ob ich nicht mein Touristenvisum für einen Privatbesuch meiner Freundin missbrauche. Fünf Grenzsoldaten mit Maschinenpistolen haben sich um mich versammelt, während mich ein Beamter in lautem Russisch befragte.

Da war es auch nicht genug, dass meine Freundin aus Sibirien ist, wir normal in Berlin wohnten und gerade im Zug von Moskau nach Königsberg saßen. Die wollten alles Mögliche sehen, was eine touristische Aktivität bestätigen könnte.

keksonline
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 147
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 17:41

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von keksonline » Dienstag 29. November 2016, 18:50

Badd2801 hat geschrieben:Geplant hab ich das ganze mit König Tours inklusive Einladung (245€).
Wenn du öfters in Russland bist, kannst du dir die Einladung auch direkt dort besorgen. Deine Freundin kennt sicher ein paar Reisebüros, viele davon können auch Einladungen organisieren. Ich habe beim letzten mal umgerechnet 110 Euro dafür bezahlt + 35 Euro im Konsulat. Je nach Terminverfügbarkeit kommen für den Umweg über das VFS zusätzliche Gebühren hinzu. Von Visa-Agenturen bekommst du aber in der Regel ein Rundum-sorglos-Paket.
Badd2801 hat geschrieben:1: Besteht die Wahrscheinlichkeit das mein Arbeitgeber angerufen wird (der weiß natürlich nichts davon)? Die Frage, ob ich dort beschäftigt bin halt ich ja noch für legitim. Wird jedoch nach konkreten Fragen bezüglich meinem geschäftlichen Engagment in Russland gefragt, wird es schnell problematisch für mich.
Ich gehe davon aus, dass du dich hierbei auf den Prozess der Visabeantragung beziehst. Die Wahrscheinlichkeit, dass dort angerufen wird schätze ich für sehr gering ein. Fragen im Konsulat/Botschaft kommen vor, lässt du alles über z.B. König Tours organisieren, musst du aber gar nicht persönlich vorsprechen. Habe das Business-Visum auch schon nur mit einer Studienbescheinigung beantragt.
Badd2801 hat geschrieben:2: Benötige ich bei Einladung von König Tours trotz allem zusätzlich die Einladung von einem Unternehmen in Russland?
Nein, "inklusive Einladung" sagt ja schon aus, dass sich König Tours darum kümmert.
Badd2801 hat geschrieben:3: Wenn ich mein Partnerin als Geschäftskontakt und als Wohnadresse angebe wird das wahrscheinlich sehr schnell problematisch werden!? Wie ist eure Vorgehensweise?
Als Geschäftskontakt trägst du den Kontakt ein, der dir von König Tours genannt wird (steht auf der Einladung). Eine Registrierung an der Wohnadresse deiner Partnerin in Russland ist kein Problem.
Badd2801 hat geschrieben:4: Wurden schon Fragen in Russland bezüglich euren Business Tätigkeiten gestellt? Habt ihr euch eventuell ein "Alibi" besorgt (Visitenkarten, "geplante Messebesuche")
Ja, bei meiner vorletzten Ausreise (per Zug aus Kaliningrad), aber eher oberflächlich. Am Flughafen in Moskau bis jetzt noch nie.

Badd2801
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von Badd2801 » Dienstag 29. November 2016, 19:25

Danke euch beiden für die schnelle Antwort :)

Naja eine ausgedruckte gefakte Email mit einer Begründung über ein Meeting und ne geschäftliche Visitenkarte könnten also nicht schaden. Gibt ja auch durchaus interessante Messen wie z.B. MAKS die zwar nichts direkt mit meinem Job zu tun haben aber sicherlich dem Business Visum genüge tun.

Ich hätte halt sehr ungern Probleme in einem Land in dem ich die Sprache nicht beherrsche. Wobei ja schon das touristische Visum mit Besuch der Freudin eigentlich rechtlich falsch ist, wie m5bere2 Aussage vermuten lässt.
Ein Privatvisum ist ja leider wohl durch den Aufwand und durch viele Unwegbarkeiten die schlechteste Option :-(

@keksonline: Danke für die Anregung mit der Einladung. Leider wohn ich so ungünstig, dass die Fahrtkosten zu den Konsulaten diese Option sehr wahrscheinlich auch unwirtschaftlich machen.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2515
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 29. November 2016, 19:27

keksonline hat geschrieben:
Badd2801 hat geschrieben:4: Wurden schon Fragen in Russland bezüglich euren Business Tätigkeiten gestellt? Habt ihr euch eventuell ein "Alibi" besorgt (Visitenkarten, "geplante Messebesuche")
Ja, bei meiner vorletzten Ausreise (per Zug aus Kaliningrad), aber eher oberflächlich.
Aha! Das scheint eine Spezialität der Königsberger zu sein! Nur bei mir waren die überhaupt nicht oberflächlich...



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11325
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 29. November 2016, 19:29

Ich(Einreise Moskau) hatte noch nie Fragen wegen Businessvisum. Hab mir nach Ablauf meines Businessvisums welches ich vom Arbeitgeber hatte, direkt selber im Anschluss noch so ein Business-Jahresvisum geholt und alles war gut.

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Badd2801
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von Badd2801 » Dienstag 29. November 2016, 19:53

Okay vielen Dank an alle... Da mir hier keiner explizit abrät, wird das wohl der Weg sein den ich gehn werde ;)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2515
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 29. November 2016, 20:03

Badd2801 hat geschrieben:Leider wohn ich so ungünstig, dass die Fahrtkosten zu den Konsulaten diese Option sehr wahrscheinlich auch unwirtschaftlich machen.
Man sollte immer auch einen Umzug nach Russland in Erwägung ziehen! ;)

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1073
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von inorcist » Dienstag 29. November 2016, 21:45

Ich würde mir da keine grossen Gedanken machen. Ich kenne niemanden, der mit einem Business-Visum jemals Probleme hatte, weil er eigentlich als Tourist oder Privatreisender in Russland war.

Auch wird niemand bei deinem Arbeitgeber anrufen. Da könnte ja jeder anrufen und fragen, ob Person XY dort arbeitet und demnächst nach Russland reisen wird. Auf welcher Grundlage wäre dein AG verpflichtet Auskunft zu geben?

Unabhängig vom Visumstyp bin ich in Russland noch nie gefragt worden, was ich dort vorhabe. Ich tu an der Grenze aber auch immer so, als ob ich kein russisch verstehen würde.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11325
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 29. November 2016, 22:38

inorcist hat geschrieben: Unabhängig vom Visumstyp bin ich in Russland noch nie gefragt worden, was ich dort vorhabe. Ich tu an der Grenze aber auch immer so, als ob ich kein russisch verstehen würde.
Ja genau...die Masche kommt mir bekannt vor. Generell verstehe ich bei rus. Gesetzeshütern jeglicher Art fast nichts....die sprechen wohl so nen fiesen Dialekt :lol:.

Ich steh (mit VID) immer bei der "russischen Staatsbürger Einreise" und sage, meist nach einer vorsichtig langsam gehumpelten Rückfrage meinerseits, den Namen des Abflughafens, wenn ich denn überhaupt gefragt wurde.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“