Business Visum zur privaten Einreise

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2515
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 30. November 2016, 05:11

bella_b33 hat geschrieben:Generell verstehe ich bei rus. Gesetzeshütern jeglicher Art fast nichts....die sprechen wohl so nen fiesen Dialekt :lol:.
Die sprechen vor allem einen schnellen, lauten, feuchten Dialekt. Jedenfalls auch der Polizist auf dem Flughafen in Kaliningrader Oblast, der mich für eine Nacht dabehalten wollte, weil ich unser Flugzeug fotografiert hatte. Obwohl, seine Drohungen habe ich ja alle verstanden. Nur was er wollte, das habe ich nicht verstanden.
Ich steh (mit VID) immer bei der "russischen Staatsbürger Einreise"
Da stehe ich schon seit ich in Russland wohne. Immer, wenn ich Moskau passiere, kommt irgendein Grenzpolizist und bietet mir die Russenschlange an. Vielleicht mache ich so einen hilflosen eindruck. ;)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8871
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von m1009 » Mittwoch 30. November 2016, 10:08

Es ist im Prinzip voellig uninteressant, an welcher Schlange.

Ich hab erst einmal erlebt, das jemand (vor mir) von der RUS Schlange verwiesen wurde... wenn ich mich recht erinnere, jemand mit blauem Reisepass, meine, UA erkannt zu haben.

Badd2801
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von Badd2801 » Mittwoch 30. November 2016, 11:13

Nochmal vielen Dank euch :)

Fürs umziehen finde ich es jetzt persönlich noch zu früh :-D

Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1447
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von Okonjima » Mittwoch 30. November 2016, 12:55

Ich bin ein ähnlicher "Fall", war jahrelang mit Touristenvisum unterwegs. Weiß nicht wieviel Zeit, Kohle, Pässe (!), Passbilder etc.
ich da verpulvert habe. Naja, wo die Liebe hinfällt... ;)
Seit einem halben Jahr bin ich mit Business-Visa unterwegs. Alles völlig problemlos. Mir hat noch niemand irgendwelche
blöde Fragen dazu gestellt. Beim Touri-Visa übrigens auch nicht, und das waren 23 Stück in den letzten 5 Jahren davor. :D
Zu Anfang hab ich mir noch Gedanken darüber gemacht, ob jemand vielleicht dumme Fragen stellen könnte, wenn ich mich
an einem anderen Ort in RUS längere Zeit aufhalten könnte, den ich im Business-Visa-Antrag nicht angegeben habe.
Wir waren im Sommer z.B. 2 Wochen in Kaliningrad. Interessiert aber auch den Fuchs (scheinbar ;) ).
Also mach Dir keinen Kopf - das geht wunderbar. Und Du sparst Dir o.g. Sachen.
Es ist im Prinzip voellig uninteressant, an welcher Schlange.
Ich hab erst einmal erlebt, das jemand (vor mir) von der RUS Schlange verwiesen wurde... wenn ich mich recht erinnere, jemand mit blauem Reisepass, meine, UA erkannt zu haben.
Eigentlich ist es für mein Empfinden in RUS sogar entspannter als in D. Wenn ich das Theater in Schönefeld immer erlebe!
Da werden regelmäßig alle Russen aus der EU-Schlange verwiesen, obwohl da manchmal nur 10-15 Mann stehen und gegenüber
staut sich alles. Aber vielleicht können manche Zöllner nur EU-Pässe :lol:
Obwohl - könnte auch ein geographisch gelagertes Freundlichkeitsproblem sein. Dem "gemeinen" Berliner merkt man die
Freundlichkeit nicht gleich in den ersten beiden Sätzen an. Hoffentlich fühlt sich keiner auf den Schlips getreten ;) [run]
Zuletzt geändert von Okonjima am Mittwoch 30. November 2016, 13:19, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12149
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von Norbert » Mittwoch 30. November 2016, 13:05

Ich habe ein einziges Mal erlebt, dass der Visumszweck bei meinen Eltern hinterfragt wurde, als sie uns mit Touristenvisum (statt Besuchsvisum) besucht haben. Bei Personen mit Businessvisum habe ich nie Fragen erlebt. Zumal Business ja sehr weit dehnbar ist.



Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von asgardcrew » Mittwoch 30. November 2016, 14:22

Ich habe das auch eine ganze Zeit lang gemacht, hab sogar meine RWP mit Bussinesvisum beantragt, alles kein Problem!

Empfehlen kann ich Vostok-Reisen in Berlin, kann man alles Online machen, Pass schicken, und nach einer gewissen Zeit wieder bekommen! Immer super und ohne Probleme, inklusive Einladung und zur Not auch Versicherung! Bei Fragen einfach anrufen, sind sehr Hilfsbereit!

www.Vostok.de
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

DSPK79
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 70
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 18:57

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von DSPK79 » Mittwoch 30. November 2016, 15:22

Ich kann mich meinen Vorrednern komplett anschließen. Ich habe seit Februar ein Business-Jahresvisum und war seitdem 8mal in Russland. Eingereist bin ich meistens in Moskau, aber auch in St Petersburg und Minsk (EWA-Einreise mit Weiterflug nach Kaliningrad). Ausgereist bin ich auch mal mit dem Bus nach China (Hunchun).

Es gab nie Fragen, alles lief immer reibungslos.

Nur bei der Ausreise nach China hat die Beamtin gefragt, wie ich denn hierhin gekommen bin, da sie nicht ganz nachvollziehen konnte, wie ich innerhalb von 5 Tagen von Moskau dort hingekommen bin :-D Hab ihr dann die Route erläutert, dass ich nach Wladiwostok geflogen und dann mit dem Bus zur Grenze bin.

Hab in nem Flieger Berlin-Moskau mal einen Russen kennengelernt, der regelmäßig in Berlin als Unternehmensberater unterwegs ist. Er meinte, es sei mittlerweile sehr einfach, sowohl für Russland als auch den Schengen-Raum Jahres-Business-Visa zu bekommen. Er hat mir ein 5-Jahres-Visum für Schengen gezeigt. Meinte, dass die deutsche Botschaft in Moskau das einfach durchgewunken hätte.


Mein Tipp:
Nimm ne Visitenkarte von Deinem Arbeitgeber mit und pack ein schickes Hemd in Deinen Koffer, dann sieht's Business-like aus. Und wenn doch Fragen kommen, einfach antworten, dass Du neue berufliche Kontakte für Deinen Arbeitgeber vor Ort aufbauen möchtest.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 1. Dezember 2016, 10:59

DSPK79 hat geschrieben:Mein Tipp:
Nimm ne Visitenkarte von Deinem Arbeitgeber mit und pack ein schickes Hemd in Deinen Koffer, dann sieht's Business-like aus. Und wenn doch Fragen kommen, einfach antworten, dass Du neue berufliche Kontakte für Deinen Arbeitgeber vor Ort aufbauen möchtest.
Wär auch mein Tipp. Wenn Du auf 10000%-ig sicher gehen willst, such Dir im Internet ein paar Firmen russlandweit, die was Vergleichbares machen wie Eure Firma und dann kannst Du auf Nachfrage sagen, wo Du konkret hinwillst. Das wirst Du zwar zwar zu 99,99999% nicht brauchen, aber vielleicht beruhigt Dich das selber ein bisschen.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
jackie_rs
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 133
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 02:04
Wohnort: Moskau

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von jackie_rs » Dienstag 31. Januar 2017, 02:31

Also, eigentlich will ich mit Privatvisum einreisen und heiraten, muss dann aber anscheinend wieder für 90 Tage raus. Die Wartezeit zum RWP-Antrag abgeben ist wohl auch rund 90 Tage, was das ganze nach derzeitigem Wissenstand schwierig macht.

Deswegen erwäge ich auch ein 6- oder 12-Monate Businessvisum. Ich hab aber keine Firma für die ich arbeite und falls mich irgendwer fragt was für Business in Russland hätte, das einzige was mir einfällt ist dass ich ein Buch schreiben will oder sowas...

Trotzdem so machen?

Edit: vergesst es, ich kann ja immer nur für 90 Tage pro 180 einreisen.... oder geht das in Ordnung wenn ich die letzten 90 Tage davor nicht eingereist bin?
дом там, где сердце

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8871
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Business Visum zur privaten Einreise

Beitrag von m1009 » Dienstag 31. Januar 2017, 07:45

Trotzdem so machen?
Wenn das Kleingeld reicht, klar.... Meinst die Langzeitreisenden mit Allradmobil werden an der Grenze gefragt, welchem Business sie nachgehen? ;)



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“