Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1906
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von m5bere2 » Freitag 2. Februar 2018, 17:38

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:So wie man es Verbrecherkreisen im Menschenhandel nachsagt.
Genau. Ich muss bei sowas auch immer an den Film Hostel denken...



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6856
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von m1009 » Samstag 3. Februar 2018, 00:11

Dafür hängt an dem Pass (oder dessen Verlust) zu viel, wie Nowosibirsker Bekannte neulich schmerzlich feststellen mussten.
Bin sicher nicht so reiseerfahren wie die meisten hier im Forum. Ein Pass ist mir in den letzten 15 Jahren trotzdem nie weggekommen. Bei im Schnitt 8 Hoteluebernachtungen. Im Monat.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1906
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von m5bere2 » Samstag 3. Februar 2018, 05:57

m1009 hat geschrieben:Ein Pass ist mir in den letzten 15 Jahren trotzdem nie weggekommen. Bei im Schnitt 8 Hoteluebernachtungen. Im Monat.
Weggekommen war der in diesem Fall auch nicht, er wurde einfach zerrissen. Vielleicht bin ich da gerade deswegen etwas empfindlicher, weil ich weniger reise und in Hotels übernachte. Für dich ist das Abgeben der Pässe schon normal. ;)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6856
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von m1009 » Samstag 3. Februar 2018, 10:40

Mir wurde der Pass bei einer Einreisekontrolle zerissen..... trotzdem geb ich ihn immer wieder aus der Hand, bei der Ein/Ausreise... :D

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3500
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 3. Februar 2018, 11:38

Mutig mutig. Ich würde sogar sagen: Unverantwortlich!!!!
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1906
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von m5bere2 » Samstag 3. Februar 2018, 12:30

m1009 hat geschrieben:Mir wurde der Pass bei einer Einreisekontrolle zerissen..... trotzdem geb ich ihn immer wieder aus der Hand, bei der Ein/Ausreise... :D
Bei der Einreise geht ja vielleicht noch. Dann hat der Grenzer ein schlechtes Gewissen und lässt einen trotzdem rein. Wenn er bei der Ausreise zerrissen wird und man wird dann nicht wieder reingelassen, das ist kacke.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6856
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von m1009 » Samstag 3. Februar 2018, 12:36

Mir ist es bei der Einreise nach Mazedonien passiert. Ausreise mit DE Ausweis. Zurueck ueber Belgrad, dort im Transit. Kein Pass noetig. Dann bei der Einreise RUS fragende Blicke an der Kontrolle. :D

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1906
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von m5bere2 » Samstag 3. Februar 2018, 13:09

Schwein gehabt ... unseren Nowosibirsker Bekannten haben sie mit zerrissenem Pass aus Kasachstan nicht wieder rausgelassen und mit dem dort erhaltenen Ersatzpass dann in Russland nicht wieder reingelassen. Die ganze Odyssee nach Deutschland mit Dolmetschern, Hotels, neuen Pässen und Visa usw hat ihn mal eben 2000 Euro gekostet.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 472
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von Tonicek » Samstag 3. Februar 2018, 13:13

m1009 hat geschrieben:Mir wurde der Pass bei einer Einreisekontrolle zerissen..... trotzdem geb ich ihn immer wieder aus der Hand, bei der Ein/Ausreise... :D
Entschuldigung, das versteh' ich nicht: Wie kann der Pass bei der Einreise zerrissen werden?
In meinem Paß steht ganz deutlich: "Dieser Paß ist Eigentum der Bund. Rep. DE"

Und ja, ich gebe meinen Paß auch immer wieder aus der Hand, manchmal sogar gerne, z.B. wenn ich das Gefühl habe, der Paß ist in der Reception sicherer als im Zimmer.

Und selbstverständlich hab' ich immer separate Kopien von allem: Paß - Visum - KFZ-Dokumente - Führerschein usw. etc. pp

Von dem hier auch - manchmal bekomme ich verbilligte Eintrittskarten in die Oper - auch wichtig für solch einen armen Hund wir mich:
12 Theat. Ausw. (Kopie).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6856
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ausländerregistrierung bei Wohnmobil-Schläfern?

Beitrag von m1009 » Samstag 3. Februar 2018, 13:32

Die Kunststoffkarte der DE Paesse wird beim Einlegen in die Scanner stark beansprucht. Viele Reisen = starke Beanspruchung. Knick und raus war sie....



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“