Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11172
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von Norbert » Montag 4. Juni 2018, 06:51

Ich nutze für meine Reisenden immer https://www.hmrv.de/reiseversicherungen ... visum-plus. Das ist unkompliziert und kostet rund 1.50 Euro pro Tag. Auch die Abwicklung von Arztrechnungen im Anschluss war immer einfach. Die Auslandsvertretungen akzeptieren diese KV, man muss aber zwingend das Blatt beilegen, wo die Deckungssumme von 30.000 Euro erwähnt ist.

Je früher Du den Flug buchst, desto günstiger. Aeroflot ist in jedem Fall vernünftig. Wenn ein anderer Flug 100 Euro weniger kostet, dafür aber eine Nacht in Moskau bedeutet, kannst Du Dir ausrechnen, wie viel man reell spart. Bei Tickets bei Aeroflot kann man auch noch das Reisedatum ändern, dies kostet aber eine Gebühr. Komplett weg ist also das Geld nicht, sollte es Probleme beim Visum geben.

Insofern: Pass beantragen und sobald der da ist, den Rest. Übrigens gibt es die nicht-biometrischen Pässe schneller, aber dafür ist die Prozedur oft komplizierter (hier in Novosibirsk Warteschlange statt Termin) und die Gültigkeit kürzer (5 statt 10 Jahre).

Noch die Grundregel: Sobald sich bei der Reise irgendwelche Probleme ergeben - Pass kostet plötzlich mehr, bei der Ausreise wurde ein Geschenk beschlagnahmt, etc. - ist es Scam. Leider kommt so etwas sehr häufig vor, deswegen fragen hier alle so hartnäckig nach. Dein Konzept, alles zu buchen, ist insofern auch für Deine Sicherheit ganz gut!



Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von Anelya » Montag 4. Juni 2018, 08:46

Zusätzlich zu allem Gesagten werfe ich noch die Idee in den Raum, sich ganz ohne Stress in Moskau für ein verlängertes Wochenende zu treffen. In sechs Wochen Pass+Visum+Flug auf die Beine zu stellen, ist sportlich, wenn man bedenkt, dass die Bekannte in diesen ganzen administrativen Vorgängen nicht unbedingt bewandert zu sein scheint (das ist nicht negativ gemeint - wenn man noch nie im Ausland war, kommt einem das ganze Verfahren bestimmt einschüchternd vor).

Nach Moskau kann sie einfach für wenig Geld mit dem Inlandspass fahren, und wenn sie wirklich in diesen beschriebenen einfachen Verhältnissen lebt, ist sie bestimmt auch nicht oft in der Hauptstadt. Du kannst ihr also einen Gefallen tun und hast gleichzeitig eine sprachkundige Einheimische an deiner Seite. Sie kann dann ganz in Ruhe den Pass beantragen und du kannst dich nach günstigen Flügen umsehen, zum Beispiel im Advent - der Frankfurter Weihnachtsmarkt hat bisher auch jedem Gefallen.

Ich unterstütze auf jeden Fall Norberts Rat bezüglich etwaiger durch Zahlungen zu lösende, plötzlich auftauchende "Probleme".

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von inorcist » Montag 4. Juni 2018, 09:45

Ich kann Anelya nur zustimmen.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6751
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von m1009 » Montag 4. Juni 2018, 10:12

Bei Tickets bei Aeroflot kann man auch noch das Reisedatum ändern, dies kostet aber eine Gebühr.
Oder man greift zum Flex Ticket. Auf Kurzstrecken deutlich teurer, Mittel und Langstrecke haelt sich der Preisunterschied in Grenzen. Ausserdem sind 2 statt 1 Gepaeckstueck im Preis enthalten.

Dsquared
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 23:28

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von Dsquared » Montag 4. Juni 2018, 23:10

Ich danke Euch allen recht herzlich für die letzten sehr konstruktiven Nachrichten bzw. Hilfestellungen. Vielen lieben Dank dafür. Ich werde Eure Ratschläge diesbezüglich befolgen und weiss ich jetzt ich vorzugehen habe. Auch danke für Tipps bezüglich vorsicht etc. Aber ich traue ihr sehr und Sie hat mir bisweilen keinerlei Grund zum Misstrauen gegeben. Ich denke hier muss ich einfach mal mein Vertrauen in Sie setzen und es wird schlussendlich alles gut werden. Natürlich ist es für Sie jetzt alles ein wenig kompliziert, da Sie sich mit dieser Art von Bürokratie noch niemals rumschlagen musste. Hinzu kommt dann noch unsere Zielsetzung in 6 Wochen wegen ihres Ulraubs... Das baut natürlich noch mehr Druck auf ganz klar. Wir haben diesen Umstand aber schon weitestgehend geklärt. Sie kann den Urlaub auch ohne Probleme hinausschieben und somit haben wir wieder ausreichend Puffer. Es geht jetzt im speziellen um den biometrischen Reisepass. Dieser wird wohl die meiste Zeit in Anspruch nehmen. Definitiv werde ich Sie als nächstes in Russland besuchen gehen, das steht auch fest in der Agenda. Wir haben uns nun eben gemeinsam für die Reise nach Deutschland entschieden bzw. stimmt das so nicht. Ich habe sie aus freien Stücken eingeladen und mache das wirklich gerne für Sie. Und ich bin definitv jemand, der sein Wort einhält.

Danach sollte der Rest relatv zügig von der Hand gehen.

Dürfe ich die Community denn nochmal was fragen. Stehen in allen Russischen Ausweispapieren die Daten des Besitzers immer nur in kyrillisch oder auch zusätzlich noch in der normalen Schrift.

Ich frage deswegen: wie verhält es sich hier bei den Erledigungen die ich zu erbringen habe: Verpflichtungserklärung, Auslandskrankenversicherung und zB. buchen der Flüge. Also überall wo ich sie namentlich erwähnen muss. Muss ich in diese Dokumente immer Ihre Daten in kyrillisch übertragen oder in der normalen Schrift???

Ich weiss nicht wie es in den Russischen Ausweispapieren im Allgemeinen geregelt ist ob Daten in beiden Schriften eingetragen sind.

Dann habe ich noch eine letzte Frage: Der Reisepass (Passport) ist ja zum Reisen da und dementsprechend kein Pflichtdokument. Wie nennt man denn in Russland den Personalausweis oder das Dokument zum Nachweis der Identität welches jeder bei sich hat oder haben soll. Kann mir das mal jemand sagen und ggf. den Begriff auf kyrillisch posten.

Vielen Dank an alle



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6751
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von m1009 » Dienstag 5. Juni 2018, 00:25

Du brauchst Die Reisepass (Заграничный паспорт )Nummer fuer die Verplichtungserklaerung, Flugtickets und Versicherung. Im Reisepass ist der Vor und Nachname in Kyrillisch und Latein aufgefuehrt.

Du kannst also erst in Aktion treten, wenn der заграничный паспорт vorliegt.

Angaben Verpflichungserklaerung und fuer die Tickets (auch russische Airlines) werden in Latein gemacht, streng nach der lateinischen Uebersetzung im Reisepass.

Noch was... die RUS Reisepasse haben vor der eigentlichen Nummer eine zweistellige "Serien" Nummer. Z.B. 52№123456789. Bei der Angabe der Reisepassnummer fuer Tickets/Verpflichtungserklaerung etc. statt 52№123456789 einfach 52123456789 einsetzen.

Dsquared
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 23:28

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von Dsquared » Dienstag 5. Juni 2018, 00:42

@ m1009

Vielen Dank. Das hilft mir ungemein weiter. Klasse!

Darf ich jetzt trotzdem meine andere Frage nochmal wiederholen? Wie bei dem Beispiel meiner Bekannten. Diese hat ja garkeinen Reisepass aktuell. Ändert sich ja bald. Womit weist sich ein Russischer Staatsbürger denn ansonsten aus? Nennt man das auch Personalausweis? und wie wird eben dieses dokument auf Russisch bezeichned (in kyrillisch). Danke

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6751
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von m1009 » Dienstag 5. Juni 2018, 00:50

Паспорт.

Dsquared
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 23:28

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von Dsquared » Dienstag 5. Juni 2018, 01:25

Паспорт

Also ich muss jetzt mal ganz doof fragen. Ich bin ja selbst kein Russe. Also diesen Begriff "Паспорт" spuckt mir Google als Reisepass aus. Ich verstehe das grade nicht so ganz. Ist denn der Reisepass in Russland das einzige Dokument um sich auszuweisen???? Gibt es da keinen Personalausweis, so wie wir ihn kennen? Also eine Art ID-Karte??

Ich bin nämlich grade echt verwirrt, was das angeht. Ich hatte nämlich meine Bekannte um ein Ausweisdokument gebeten das sie mir doch bitte mal abfotografieren soll (bezüglich Wohnadresse und Name). Ich wollte ihr damit dann die Verpflichtungserklärung zusenden.

In diesem Atemzug erwähnte Sie dann wieder, dass sie einen Passport hätte, denn Sie mir zusenden kann. Passport ist ja gleichbedeutent mit Reisepass, also Паспорт.

Tja und dann stand ich da und war sehr verwirrt. Einerseits beantragt Sie jetzt einen biometrischen Reisepass, hat aber dann doch einen Паспорт also Reisepass/ Passport...?????

Ich blicke da grade nicht wirklich durch.. bitte um kurze Aufklärung

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6751
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Besuch in Deutschland (Schengener Visum)

Beitrag von m1009 » Dienstag 5. Juni 2018, 01:34

Паспорт = Äquivalent Personalausweis

https://en.wikipedia.org/wiki/Internal_ ... _of_Russia

Заграничный паспорт = Reisepass

https://en.wikipedia.org/wiki/Russian_passport

Im englischem Wikipedia heisst beides Passport, im Russischem zwei grundverschiedene Dinge.... Daher sicher die Verwirrung.....



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“