Navigation und Handy

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 308
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Navigation und Handy

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 6. September 2018, 10:05

m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 6. September 2018, 00:30
Noch schlimmer, die in Europa erhaeltlichen. Am WE ein Ehepaar aus DE (Rueckweg Magadan) bei uns mit einem Allrad VW Bus zu Gast. Karte von 2016.
Kleine Auswahl:

- Umgehungsstrasse NN M7, nicht vorhanden (seit 1995)
- P243 Kostroma - Sharia - Kirov, nicht vorhanden
- Bruecke ueber die Oka, NN - Richtung Bor/Kirov (gebaut 1965), nicht vorhanden
- Bruecke ueber die Oka, Arzamas - Murom (seit 2009), nicht vorhanden
- Suedumfahrung Vladimir M7, nicht vorhanden (bin dort das erste Mal 2003 gefahren)
Bei meiner ersten PKW Fahrt 2005 nach RUS durch die Ukraine benutzte ich eine einfache Europakarte im Masstab 1:4 5000 00, d.h. 1cm auf der Karte sind 45 km in der Natur. Und ich bin dabei auch quer durch Kiew, Poltawa, Donetzk ind Mariupol gefahren. Und für die Dummen ohne Navi (ich) stehen am Strassenrand der grösseren Strassen auch ch Schilder, auf kyrillisch und lateinisch! Nur muss man sie auch lesen und nicht denken, "meinn Navi macht das schon".
In den 70er Jahren des vorigen Jarhunderts fuhr ich dienstlich in die Sojetunion, Navi? Das kannte noch keiner. Aber vor jeder Fahrt bekamen wir 1:200 000er Karten vom Feinsten, die nach der Fahrt sofort wieder eingetogen wurden.
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10332
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Navigation und Handy

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 6. September 2018, 17:33

Bobsie hat geschrieben:
Donnerstag 6. September 2018, 10:05
Und für die Dummen ohne Navi (ich) stehen am Strassenrand der grösseren Strassen auch ch Schilder, auf kyrillisch und lateinisch!
In Russland gibt es auch heute noch abseits der Metropolen gefühlt keinerlei lateinisch beschriftete Schilder(ein paar M-Trassen mal ausgenommen).
Als Beispiel hierfür bringe ich meinen Mikrokosmos: Mordowien, Nizhegorodskaja Objast, Penzenskaja Oblast. Nizhegorodskaja Oblast hat einige lateinische Beschriftungen(oben im Norden aber auch nicht), Mordowien bekam jetzt lediglich durch die dämliche Fussball WM nen Schilderwechsel, vorher waren es genau 0 Schilder in der ganzen Republik. In Penza(700tEW) ist IMHO immernoch alles auf kyrillisch.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2090
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Navigation und Handy

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 6. September 2018, 17:37

Ich will auch gar keine bourgeoisen Buchstaben auf unseren sibirischen Straßenschildern! [protest]

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10332
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Navigation und Handy

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 6. September 2018, 17:43

aber in eurem Kackfass gibt es sicher so 2-3 lateinisch beschriftete Hauptschilder oder?
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3819
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Navigation und Handy

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 6. September 2018, 18:12

Bei uns gibt es einige, die in kyrillischen und in lateinischen Buchstaben doppelt beschriftet sind. Nicht nur auf der M7, auch auf kleineren Strassen. Auch nicht erst seit der WM
You know nothing Jon Snow.....



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2090
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Navigation und Handy

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 6. September 2018, 18:13

Nein, bei uns gibt es keine lateinischen Buchstaben auf Straßenschildern. Leider werden sie auf Werbetafeln und in Restaurantbezeichnungen manchmal benutzt. Da gibt es z.B. die "пивоfactory".

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 308
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Navigation und Handy

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 6. September 2018, 18:29

Ein "Normaleuropäer" fährt nach Nosibirsk auch nicht mit dem Auto. Und wir "Nichtnormalen" können doch soviel kyrillisch, dass wir auch da zurecht kommen.... :roll:
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D

Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“