Seite 7 von 7

Re: Bald einfacher nach Russland mit EVisa?

Verfasst: Montag 8. Juli 2019, 20:39
von m1009
Als sehr unfair und häßlich empfinde ich es auch, daß meiner höflichen Bitte einer stichpunktmäßigen Übersetzung des Textes der abchasischen Zollverwaltung nicht im Geringsten entsprochen wurde.
Es gibt es keinen Anspruch auf Hilfe. Wenn sich Zeit findet, dann wird durch jemanden geholfen. Aber auch hier.... Wie man in den Wald..... Wenn Hilfesuchende (bitte beziehe dies nicht auf Dich) sonst poltert, provoziert etc., wird kaum einer Lust haben, sich dem Problem anzunehmen.

Und, ich hoffe nicht, Du forderst nicht sofort Videobeweise, hier wird oft und tatkraeftig ausserhalb des Forums geholfen. Ob nun Medikamente, Dokumente, Hilfestellung fuer Reisende mit Kfz.

Bald einfacher nach Russland mit EVisa?

Verfasst: Montag 8. Juli 2019, 20:56
von Tonicek
m1009 hat geschrieben:
Montag 8. Juli 2019, 20:39
...wird kaum einer Lust haben, sich dem Problem anzunehmen
Ich schrub ja schon, die meisten Leute, die mich näher kennenlernten, sagten: "Du bist zu gut für diese Welt!" Ich helfe auch polternden, provozierenden Menschen - ist halt meine Art - ich habe mich so erzogen - " Was Du von Herzen gibst, bekommst Du doppelt zurück " - eine alte urdeutsche Weisheit - leider in der heutigen Zeit nicht mehr so richtig aktuell.

Die Sekretärin des Visadienstes heute ist eine Russin - sie wird mir sicher mit der Übersetzung helfen, wenn ich das Visum abhole in 10 Tg.
Betteln + Bitteln muß ich nicht - bin auch kein Schnorrer oder Bettler - oder wie man das nennt.
Und den von mir angebotenen Kasten BALTIKA 3 schaffe ich auch selber leer zu machen . . .

Für mich ist damit das Thema "Hilfe zum Übersetzen" erledigt - den rest erledigt die Sekretärin und die Grenzpolizei Abchasien's.

Re: Bald einfacher nach Russland mit EVisa?

Verfasst: Montag 8. Juli 2019, 21:16
von Wladimir30
Lieber Toni, es gibt nun wirklich Leute, die Dir versuchen darzulegen, wie eventuell die Kommunikation in diesem Forum für alle Seiten angenehmer und effektiver gestaltet werden könnte. Du bist recht beratungsresistent und betonst statt dessen lieber, wie schön und angenehm es mit anderen läuft, dass Du zu gut bist für diese Welt usw. Selbst wenn dieses so ist und nur wir in diesem Forum uns so blöd Dir gegenüber verhalten, dann bleiben ein paar Fragen. Wenn es Dich so nervt, warum hörst Du dann nicht einfach auf, wie Du es ja schon mehrere Male selber angekündigt hast? Das ist kein Aufruf dazu, das ist eine ernstgemeinte Frage.

Du betonst immer die guten alten Sitten, die von den anderen (!) immer weniger berücksichtigt werden. Dazu gehört aber u.a. auch, dass man nicht in einen anderen Kreis hinzukommt und dort wie die Axt im Walde nach allen Seiten rumstichelt (um es mal vorsichtig auszudrücken). Dass man ständig absolut themenfremde (ohne den geringsten Russlandbezug) Photos von sich selbst postet, die den Reaktionen nach zu urteilen allseits nur ein Lächeln hervorrufen. Dass man anderen Teilnehmern mit erhobenem Zeigefinger die Leviten liest, weil sie nicht auf Deine Fragen fristgerecht antworten. Und so weiter.

Wenn Du so weiter machen willst, kannst Du es gerne machen. Wenn Dir die selbst zugedachte Ecke als belächelter Aussenseiter, der gerne mit der Axt dazwischen fährt, gefällt, sei es Dir unbenommen. Die Entscheidung liegt bei Dir. Die Kommunikation wird dadurch sicher nicht entspannter.

Re: Bald einfacher nach Russland mit EVisa?

Verfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 18:34
von Moelle
Hallo,

um Mal zurück zum Thema zu kommen.

Ich habe folgendes gelesen:
Online-Beantragung eines Visums ab 2021

Ab 2021 könnte der Prozess aber vereinfacht werden. Der russische Präsident Vladimir Putin hat eine Durchführungsverordnung erlassen, aus der hervorgeht, dass Touristen ab dem 1. Januar 2021 auch online einen Visa-Antrag stellen können sollen. Anders als bislang sollen diese Visa allerdings nur für einen Besuch Russlands gültig sein und auf eine maximale Dauer von 16 Tagen begrenzt werden. Kosten soll ein solches elektronisches Visum etwa 45 Euro.
Ist das dann ne falsche Nachricht ?

Re: Bald einfacher nach Russland mit EVisa?

Verfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 21:44
von domizil
... diese Information ist richtig. Das Elektronische Visum für ganz Russland tritt am 1. Januar 2021 in Kraft. Es ergänzt alle anderen Visamöglichkeiten. Wer dieses vereinfachte Verfahren nicht nutzen will, kann auch wie üblich eines der anderen Visa beantragen.
Uwe Niemeier