Risiken für Ausländer

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2459
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von m5bere2 » Freitag 22. März 2019, 11:55

Der Humor ist hier leider todernst. Wäre nicht das erste Mal, dass jemand plötzlich bei der Einreise bemerkt, dass er eine Einreisesperre hat wegen mehr als zwei Ordnungswidrigkeiten.

Allerdings meine ich: wo kein Protokoll, da auch keine Ordnungswidrigkeit. Genau weiß ich es aber nicht, da ich mir als Ausländer nie etwas zu Schulden habe kommen lassen. Und jetzt bin ich Russe, da darf ich das. :lol:



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8778
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von m1009 » Freitag 22. März 2019, 12:05

Mietwagen Firma gibt im Anhoerungsbogen die Daten des Fahrers an die Behoerde -> die gibt es weiter an das Gericht -> schon hast Dein Protokoll.

Vor Jahren wurde mir von einem Gericht in Nizhny Novgorod eine Vorladung per Einschreiben an eine deutsche Adresse versendet. Der Brief kam 8 Monate nach Gerichtstermin an. :lol: .... Im Nachhinein stellte sich heraus, das ich, in Abwesenheit, wegen Ueberschreitung der vorübergehenden Einfuhr eines Kfz, verurteilt wurde. Strafe (Kurs war noch 1:35) 1500 Rubel. Damals nervig, wegen der Rennereien. Bei der heutigen Gesetzeslage, existenzbedrohend.

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 206
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von freqtrav » Freitag 22. März 2019, 14:29

Mietwagenfirma zahlt normalerweise Straf und zieht sie plus >50€ Gebühr von der Kaution ab. So kenne ich das weltweit und es ist das bessere Geschäft. Oder Sheriff stoppt und kassiert gleich oder übergibt Einladung zum Friedensrichter unter Knastandrohung. So geschehen in Texas wegen 8 Meilen zu schnell.
Für drei Kavaliersdelikte kassierst Du übrigens bei unseren Ami-Freunden in den meisten Staaten lebenslänglich. Die sagen dann, Du bist unbelehrbar.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12075
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von Norbert » Freitag 22. März 2019, 15:03

freqtrav hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 14:29
Für drei Kavaliersdelikte kassierst Du übrigens bei unseren Ami-Freunden in den meisten Staaten lebenslänglich. Die sagen dann, Du bist unbelehrbar.
Was ist denn das schon wieder für eine Revolvergeschichte? Kannst Du dafür mal irgendeine Quelle oder ein konkretes Beispiel (Link) aufzeigen? Also nicht, dass Du jemanden kennst, der jemanden kennt.

Ich habe mal fix "lebenslänglich Verkehrsdelikt USA gegoogled" und es kommt nichts. Einzig ein Link: https://www.hausarbeiten.de/document/109552 - da steht zu Verkehrdelikten aber nichts dergleichen.

Ingrid
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 98
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:13
Wohnort: Kettwig

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von Ingrid » Freitag 22. März 2019, 15:24

Für drei Kavaliersdelikte kassierst Du übrigens bei unseren Ami-Freunden in den meisten Staaten lebenslänglich. Die sagen dann, Du bist unbelehrbar.
"lebenslänglich Verkehrsdelikt USA /google"
vielleicht meint freqtrav "nach Trump" und Norbert "vor Trump"???? ;)



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12075
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von Norbert » Freitag 22. März 2019, 16:00

Ich glaube nicht, dass Trump schnell fahrende Autofahrer - dies sind vorrangig seine Wähler - lebenslänglich einsperren lassen möchte. ;)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8778
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von m1009 » Freitag 22. März 2019, 17:47

freqtrav hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 14:29
So kenne ich das weltweit und es ist das bessere Geschäft.
Die "weltweiten" Mietwagenketten haben in Russland grad eine handvoll Niederlassungen.

"Hier" ist das in der Regel so: Kaution in Cash. Gibt es bei Fahrzeugrueckgabe meist zurueck. Oder auch nicht, wenn der Trick mit dem platten Reserverad klappt.

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 206
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von freqtrav » Freitag 22. März 2019, 18:11

m1009 hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 17:47
freqtrav hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 14:29
So kenne ich das weltweit und es ist das bessere Geschäft.
Die "weltweiten" Mietwagenketten haben in Russland grad eine handvoll Niederlassungen.

"Hier" ist das in der Regel so: Kaution in Cash. Gibt es bei Fahrzeugrueckgabe meist zurueck. Oder auch nicht, wenn der Trick mit dem platten Reserverad klappt.
Ich habe alle Goldkärtchen wie bei "Up in the Air". Ich miete nur bei Unternehmen, wo es Meilen gibt :lol:
Spaß bei Seite: ich buche in DE vorab und deshalb nur bei den Internationalen Ketten. Und die gibt es mehr als nur eine Handvoll in Russland. Alleine Avis hat genug Niederlassungen.
Was ist der Trick mit dem platten Reservereifen? Meine Wagen hatten in der letzten Zeit selten einen und das nicht nur in Russland. Braucht man angeblich nicht mehr ...
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 206
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von freqtrav » Freitag 22. März 2019, 18:17

Norbert hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 15:03
freqtrav hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 14:29
Für drei Kavaliersdelikte kassierst Du übrigens bei unseren Ami-Freunden in den meisten Staaten lebenslänglich. Die sagen dann, Du bist unbelehrbar.
Was ist denn das schon wieder für eine Revolvergeschichte? Kannst Du dafür mal irgendeine Quelle oder ein konkretes Beispiel (Link) aufzeigen? Also nicht, dass Du jemanden kennst, der jemanden kennt.

Ich habe mal fix "lebenslänglich Verkehrsdelikt USA gegoogled" und es kommt nichts. Einzig ein Link: https://www.hausarbeiten.de/document/109552 - da steht zu Verkehrdelikten aber nichts dergleichen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Three_strikes
Das funktioniert auch schon bei Mundraub, Cannabis und Steuervergehen. Oder Alkohol am Steuer mit Unfall, Nagelschere im Handgepäck, etc. Der Begriff einer Straftat ist in Amerika sehr relativ. Wie gesagt, Knast gibt es schon durchaus für 12 km/h zu schnell, wenn der Richter schlechte Laune hat.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 206
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Beitrag von freqtrav » Freitag 22. März 2019, 18:19

Bei der Verursachung von 2 Flugzeugabstürzen darf man jedoch auf Gnade hoffen ...
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“