Seite 3 von 7

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Verfasst: Freitag 22. März 2019, 18:58
von bella_b33
freqtrav hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 14:29
Mietwagenfirma zahlt normalerweise Straf und zieht sie plus >50€ Gebühr von der Kaution ab. So kenne ich das weltweit
Evtl. meinst Du aber auch ne andere Welt oder Du warst noch nie z.B. in UK, Irland, Deutschland mit nem Mietwagen unterwegs. Also die Tickets, die irgendwelche Kollegen mit meinen Mietwagen eingefahren haben, kamen alle fein säuberlich in der Firma an und wurden erstmal zu mir weitergeschickt.
freqtrav hat geschrieben:Ich habe alle Goldkärtchen wie bei "Up in the Air". Ich miete nur bei Unternehmen, wo es Meilen gibt
wegen den 1000Meilen, die man pro Anmietung kassiert nehm ich mittlerweile nichtmal mehr die Meilenkarte in die Hand. Für den Status(was für mich das einzig wichtige ist), sind die ja eh nicht von Nutzen.

Alle Goldkärtchen: Star-Alliance, OneWorld, Skyteam, Emirates auch? Respekt, dann musst Du aber kontinuierlich wirklich extremst viel fliegen. Dann Würd ich das lieber versuchen auf Eine, z.B. Star-Alliance konzentrieren und dann dort HON Circle Member werden.

....und BTW: In jedem Posting ist oben ein Editier-Knopf(der Bleistift), Du brauchst nicht zwei neues Postings unter Dein 20min Altes zu schreiben

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Verfasst: Freitag 22. März 2019, 19:16
von Bobsie
m1009 hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 17:47
Oder auch nicht, wenn der Trick mit dem platten Reserverad klappt.
Eigenartig, das das hatten wir auch schon, ich hatte aber ein Foto bei der Übernahme gemacht, das war dann nix.
Dafür gab es eine Dishussion über die Sauberkeit des Fahrzeuges, obwohl es 3 km vorher in der Wäsche war.

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Verfasst: Freitag 22. März 2019, 19:54
von freqtrav
bella_b33 hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 18:58
Evtl. meinst Du aber auch ne andere Welt oder Du warst noch nie z.B. in UK, Irland, Deutschland mit nem Mietwagen unterwegs. Also die Tickets, die irgendwelche Kollegen mit meinen Mietwagen eingefahren haben, kamen alle fein säuberlich in der Firma an und wurden erstmal zu mir weitergeschickt.

wegen den 1000Meilen, die man pro Anmietung kassiert nehm ich mittlerweile nichtmal mehr die Meilenkarte in die Hand. Für den Status(was für mich das einzig wichtige ist), sind die ja eh nicht von Nutzen.

Alle Goldkärtchen: Star-Alliance, OneWorld, Skyteam, Emirates auch? Respekt, dann musst Du aber kontinuierlich wirklich extremst viel fliegen. Dann Würd ich das lieber versuchen auf Eine, z.B. Star-Alliance konzentrieren und dann dort HON Circle Member werden.

....und BTW: In jedem Posting ist oben ein Editier-Knopf(der Bleistift), Du brauchst nicht zwei neues Postings unter Dein 20min Altes zu schreiben
Danke für den Hinweis. Mache ich auch normal so, nur irgendwie vergessen ...

Nach Hause wurde mir noch nie etwas geschickt. Immer über den Vermieter (wenn überhaupt). Oder gleich vor Ort abkassiert. In Europa miete ich eigentlich nie, sondern fahre mit eigenem PKW. Ist aber auch nie beruflich. Warum sollten Tickets nach Hause geschickt werden, wenn bequem über einen geblockten Betrag auf der CC abgerechnet werden kann? Und dazu noch Servicegebühren berechnet werden können?

Ich schrieb dann "Spaß beiseite" bei "allen" Goldkärtchen. Hatte aber schon so einige (Star Alliance Gold und Skyteam Platinum). Hast Du eine, bekommst Du auch die anderen - die wollen Dich halt abwerben. Nennt sich Status Match und ist beliebtestes Hobby bei den Vielfliegern. Und bist Du LH Senator oder ähnliches, dann bekommst Du alle möglichen Status bei Mietwagen, Hotels gleich dazu.
Aber gerade das Altpapier-Meilensammeln (Zeitschriften, Hotels, Mietwagen) bringt ja durch Bonus die Freiflüge. Damit hatte ich in einem Jahr 4 First-Class Flüge nach Übersee zusammen. Allerdings funktioniert das alles nicht mehr so gut jetzt; die Zeiten für Meilensammler sind hart geworden. Man muss sich jetzt in die Business quälen :lol:

Aber bleiben wir doch bei den Beluga Walen und dem Weißen Meer :D

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Verfasst: Freitag 22. März 2019, 19:54
von m1009
Eigenartig, das das hatten wir auch schon
Plattes Reserverad ist ein Klassiker. Und das mit der Waesche auch.... Genau! :lol:

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Verfasst: Freitag 22. März 2019, 19:59
von m1009
freqtrav hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 19:54
Man muss sich jetzt in die Business quälen :lol:

Ich kann nur Aeroflot sprechen.... Fuer Aeroflot Platin muss man nicht in die unbedingt Business. Ich flieg zu 95% Eco, Platin gibts nach nur 125.000 Status-Meilen. Oder nach 50 Business Fluegen.

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 03:26
von Ingrid
Aber bleiben wir doch bei den Beluga Walen und dem Weißen Meer :D
Ja, das ist schon recht seltsam, wohin uns jetzt die weißen Wale gebracht haben...... :roll:

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 07:05
von m1009
Da geht bald in die Kaffeebar...

Re: Beluga-Wale im Weißen Meer

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 15:18
von Norbert
freqtrav hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 18:17
Was ist denn das schon wieder für eine Revolvergeschichte? Kannst Du dafür mal irgendeine Quelle oder ein konkretes Beispiel (Link) aufzeigen? Also nicht, dass Du jemanden kennst, der jemanden kennt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Three_strikes
Das funktioniert auch schon bei Mundraub, Cannabis und Steuervergehen. Oder Alkohol am Steuer mit Unfall, Nagelschere im Handgepäck, etc. Der Begriff einer Straftat ist in Amerika sehr relativ. Wie gesagt, Knast gibt es schon durchaus für 12 km/h zu schnell, wenn der Richter schlechte Laune hat.[/quote]
Jetzt relativiert es sich dann aber doch schon ziemlich. Gerade kam man noch "für drei Kavaliersdelikte" lebenslang in den Knast. Die von Dir verlinkte Regelung bezieht sich jedoch auf schwere (!) Verbrechen, also beispielsweise Unfälle mit Todesfolge, etc.

Deswegen meine Bitte: Ich wäre dankbar für einen Link, wo jemand wegen drei Geschwindigkeitsübergrenzungen lebenslang einsitzt.

Wenn ich so argumentiere, kann ich auch in Russland für Kavalierdelikte ziemlich lange im Knast landen.

Re: Risiken für Ausländer

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 16:31
von Bluewolf
soso, wir lachen also über Gesetze fremder Staaten ;)

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 307 Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie

(1) Wer es unternimmt, durch Freisetzen von Kernenergie eine Explosion herbeizuführen und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert zu gefährden, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

(2) Wer durch Freisetzen von Kernenergie eine Explosion herbeiführt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert fahrlässig gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(3) Verursacht der Täter durch die Tat wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe
1.in den Fällen des Absatzes 1 lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren,
2.in den Fällen des Absatzes 2 Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

(4) Wer in den Fällen des Absatzes 2 fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Re: Risiken für Ausländer

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 17:56
von m1009
Uij... ja... ich bin da immer ganz vorsichtig.... Heut erst wieder fuer den Fall der Faelle 2 Pulverloescher in der Metro gekauft. Grad im Angebot. 2 kg fuer 499, 10 kg fuer 1040.

Mal schauen, was die Reaktorstaebe machen... bis nachher.