Registrierung in Belarus

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 202
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Registrierung in Belarus

Beitrag von freqtrav » Dienstag 30. April 2019, 05:03

Hat jemand ne Ahnung über die aktuellen Regelungen? Meinte alles richtig gemacht zu haben (nach Anweisung Botschaft und Informationsseiten der Visa-Büros), trotzdem wurden wir bei Ausreise 45 min "festgenommen" und abseits im Flur zum Verhör gebracht. Gab nicht mal Wasser und Brot :D
Die waren der Meinung, jeder Aufenthaltsort egal wie lange muss an und abgemeldet werden und wussten nichts von der 5-Werktage-Regel. Wir hatten natürlich die erste Nacht wie vorgeschrieben registriert und dann bei Buchung darauf geachtet, immer im Rahmen von 5 Werktagen zu bleiben und dann den Ort zu wechseln. Die Damen und Herren wollten alles wissen, von Beruf, touristische Betätigungen in Belarus, alle Orte nachgewiesen und Adresse zu Hause haben. Habe etwas Sorge vor meiner nächsten Reise dorthin, obwohl alle sehr höflich an der Grenze waren. Übrigens waren wir nicht die einzigen; hatte gefühlt ein Drittel aller Flugreisenden erwischt. So fördert man sicher nicht das touristische Wachstum.
Ich weiß nur, dass die Registrierung jetzt online gehen soll (steht nirgends, nicht mal auf der Botschaftsseite) und vielleicht haben sie ja die 5 Tage Frist dabei abgeschafft. Hieße bei 30 Tage visafreie Reise und jeden Tag woanders: 60 online An- und Abmeldungen ...
Ist etwas offtopic aber vielleicht weiß jemand etwas Genaueres.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8612
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Registrierung in Belarus

Beitrag von m1009 » Dienstag 30. April 2019, 09:29


Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Registrierung in Belarus

Beitrag von Tonicek » Dienstag 30. April 2019, 14:34

freqtrav hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 05:03
So fördert man sicher nicht das touristische Wachstum.
Bist Du Dir sicher, daß die Weißrussen überhaupt wissen, wie man das Wort "touristisch" schreibt u. was es bedeutet?
Für mich ist diese "Nation" das Schlimmste, Rückschrittlichste, was es auf diesem Erdball gibt.-
Ich erinnere mich an das Ausdüllen meines TRANSIT-VISUMS-ANTRAG auf der Botschaft in Prag; da waren Fragen wie "Vor- & Mädchenname Ihrer geschiedenen Frau" [die Scheidung war vor 35 Jahren in PL mit 2 Anwälten, selbst deren Namen weiß ich nicht mehr!

Glaubst Du wirklich, daß ein Land, welches solche Fragen stellt, auch nur irgendetwas Positives im Schädel hat?? Na, denn träume mal weiter ...
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 202
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Registrierung in Belarus

Beitrag von freqtrav » Dienstag 30. April 2019, 14:44

Tonicek hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 14:34
Bist Du Dir sicher, daß die Weißrussen überhaupt wissen, wie man das Wort "touristisch" schreibt u. was es bedeutet?
Für mich ist diese "Nation" das Schlimmste, Rückschrittlichste, was es auf diesem Erdball gibt.-
Ich erinnere mich an das Ausdüllen meines TRANSIT-VISUMS-ANTRAG auf der Botschaft in Prag; da waren Fragen wie "Vor- & Mädchenname Ihrer geschiedenen Frau" [die Scheidung war vor 35 Jahren in PL mit 2 Anwälten, selbst deren Namen weiß ich nicht mehr!

Glaubst Du wirklich, daß ein Land, welches solche Fragen stellt, auch nur irgendetwas Positives im Schädel hat?? Na, denn träume mal weiter ...
Sonst war ja alles perfekt und gut organisiert dort. Straßen, Unterkünfte und Ballette top. Auch bei der Mietwagenanmietung und Abgabe keine Probleme. Sprachlich im Gegensatz zu Russland sehr fortschrittlich.
So eine Geschichte an der Grenze hatte ich auch schon in der USA (2nd Inspection) und die waren deutlich unfreundlicher. Ich wüsste halt gerne, wer jetzt Mist gebaut hat - wir oder die Grenzer. Auch in China wusste man vor einiger Zeit nichts von der dreitägigen Visumsfreiheit und auch da wurden wir freundlich abseits irgendwo hingebracht. Danach gabs die Pässe mit allen ausgefüllten Formalitäten zurück und wir durften einreisen. In Belarus halt ausreisen. Ich habe das Gefühl, dass bei neuen Regelungen die eigenen Beamten erst spät informiert werden. Dass man ohne Pass und nur mit Personalausweis in Albanien und Georgien einreisen kann, weiß auch nur jeder zweite Grenzer.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Registrierung in Belarus

Beitrag von Tonicek » Dienstag 30. April 2019, 14:53

Nö, die Georgier wußten das sehr genau, ich bestand aber auf Stempel im Paß, da ich "Stempel-Fetischist" in zweiter Generation bin.
Und ja, die Georgier waren alle ganz lieb + nett, sagten auch von sich aus, daß mein Wohnmobil eine verbilligte Haftpflichtversich. haben kann u. nicht die eines LKW's = gewerblich - Touristen werden umgarnt - und, ja, sie konnten sogar lächeln u. das permanent - habe die Grusinier ein wenig lieben gelernt.

Daß ich in Batumi gratis + super toll gestanden bin, kam noch dazu:

Bild

Bild

Bild

Und wenn ich es wirklich bis Sotschi schaffe, werde ich via GEO / TR / Südosteuropa zurück fahren, ein Transitvisum für die W-Russen kommt nicht mehr in Frage.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8612
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Registrierung in Belarus

Beitrag von m1009 » Dienstag 30. April 2019, 15:47

Ich traue mich kaum, in die Zweisamkeit der Berufsweltreisenden zu stoeren.
Ich habe das Gefühl, dass bei neuen Regelungen die eigenen Beamten erst spät informiert werden.
Als der direkte Transit PL - BY - RUS nich gestattet war (@Toni, Du warst im letzten Jahr in Weissrussland? Ohne Probleme?) gab es bei der Ausreise immer wieder Probleme mit dem Nachweis der Registration. Deine Erfahrung ist nix neues. Ist mir selbst in Gomel passiert. 90min Wartezeit, bis sich der Schichtleiter erbarmt hat.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Registrierung in Belarus

Beitrag von Norbert » Dienstag 30. April 2019, 16:45

m1009, "gestattet" oder "NICHT gestattet"?

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 672
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Registrierung in Belarus

Beitrag von Bobsie » Dienstag 30. April 2019, 17:07

Ein wenig "geduldet" :evil:

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Registrierung in Belarus

Beitrag von Tonicek » Dienstag 30. April 2019, 21:43

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 15:47
(@Toni, Du warst im letzten Jahr in Weissrussland? Ohne Probleme?)
Nein, bin direkt von Grosny via Vladikavkas / GEO in die TR gefahren, da die Servolenkung Öl verlor + ich nervös wurde.
In der TR haben sie mir dann ausgezeichnet geholfen. Und ja, 82 Tg Kaukasus waren auch genug . . .
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8612
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Registrierung in Belarus

Beitrag von m1009 » Donnerstag 2. Mai 2019, 09:44

Schade, haette gern Deine Erfahrungen gehoert....

Warst Du nicht der, Betreff BY. "ihr habt doch keine Ahnung, DAS MUSS gehen"?



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“