Ist die Registrierung eine Farce?

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Registrierung mit Touristenvisum bei Privatadresse

Beitrag von Tonicek » Freitag 6. September 2019, 19:02

m1009 hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 18:54
Lass diese plumpe Provokation. Hattest Du 1 oder 2 Stempel auf der Migrationskarte?
Was für "plumpe Provokation"? Verträgst Du die Wahrheit nicht? Ich schreibe nur so, wie es war.

Ein Bekannter nahm mich in seinem PKW mit von KIG nach KZ - wieviele Stempel auf der Karte waren, weiß ich nicht mehr, im Paß nur einer.
Hat mich auch gar nicht interessiert, da KZ keine Registrierung vorschreibt.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12095
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Registrierung mit Touristenvisum bei Privatadresse

Beitrag von Norbert » Freitag 6. September 2019, 19:07

Tonicek hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 18:32
Das sollten die Russen mal lernen: 7 min + 15 min
In Novosibirsk am Flughafen ... deutlich schneller. In Prag am Flughafen in den letzten zwei Monaten gleich zweimal ... keine Chance. Wartezeit in der Schlange 30 bis 45 Minuten. Soll ich deswegen nun schreiben: Also diese Tschechen, unmöglich, eine Farce, die weltweit seines Gleichen sucht?

Nö, ich fliege weiterhin via Prag, weil es eben dennoch praktisch ist. Genauso, wie Du offensichtlich weiter nach Russland fährst, obwohl Du hier nicht müde wirst zu schreiben, was für eine Farce Du siehst.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Ist die Registrierung eine Farce?

Beitrag von Tonicek » Freitag 6. September 2019, 19:11

Norbert hat geschrieben:
Mittwoch 4. September 2019, 10:17
1.. . . wäre sie nicht als Begleitperson von EU-Kindern geflogen, hätte meine Frau den Flug verpasst.) 2. Selbst in Zürich stand ich vor zwei Wochen ewig an der Sicherheitskontrolle, länger als jemals in Novosibirsk.
3. Man findet immer blöde Details, wenn man sucht. Weltweit.
Zu 1.: Betr. Flug verpassen: man wird immer aufgefordert, rechtzeitig für die Kontrollen zu erscheinen - das ist international üblich.
Zu 2.: Zwei Wochen in einer Sicherheitskontrolle? Kann ich nicht glauben . . .
Zu 3.: Nö, kann ich nicht sagen, in 5 Wo. USA / Alaska habe ich nicht ein "blödes Detail" gefunden - was mache ich falsch?
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12095
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Registrierung mit Touristenvisum bei Privatadresse

Beitrag von Norbert » Freitag 6. September 2019, 19:13

Tonicek hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:02
Ein Bekannter nahm mich in seinem PKW mit von KIG nach KZ - wieviele Stempel auf der Karte waren, weiß ich nicht mehr, im Paß nur einer.
Hat mich auch gar nicht interessiert, da KZ keine Registrierung vorschreibt.
Ach ja? Schaust Du hier, auf der offiziellen Seite vom deutschen Auswärtigen Amt, die sich sicher den Text nicht aus Spaß an der Freude ausdenken:
Wenn Sie als deutscher Staatsbürger über einen der zwölf internationalen Flughäfen Kasachstans einreisen, wird die Migrationskarte automatisch mit einem zweiten Stempelabdruck versehen. Dieser zweite Stempel ist Ihre Registrierung in Kasachstan, die für 90 Tage gültig ist. Wenn Sie nicht deutscher Staatsangehöriger sind, oder über eine andere Grenze als einen internationalen Flughafen einreisen, müssen Sie sich nach der Einreise zusätzlich bei der lokalen Migrationspolizeibehörde ihres Aufenthaltsort registrieren lassen. Alternativ können einige Hotels, die speziell zur Registrierung ausländischer Bürger zugelassen sind, dort wohnende ausländische Gäste registrieren, unabhängig von Reiseziel und Aufenthaltsdauer in Kasachstan. Informationen darüber, ob das Hotel zur Registrierung zugelassen ist, bekommen Sie an der Rezeption.
Natürlich kann jeder Glück haben, dass er trotz Verstoß gegen diese Regeln an der Grenze keine Probleme bekommt. Genau dieselbe Erfahrung hast Du ja offensichtlich auch in Russland gemacht.

Erkenntnis:
* Registrierung in KZ steht im Gesetz -> Toni weiss nichts davon -> Toni wird nicht kontrolliert -> keine Farce
* Registrierung in RU steht im Gesetz -> Toni weiss davon -> Toni wird nicht kontrolliert -> Farce!
Zu 3.: Nö, kann ich nicht sagen, in 5 Wo. USA / Alaska habe ich nicht ein "blödes Detail" gefunden - was mache ich falsch?
Offensichtlich die Wahl Deines Urlaubslandes. Dann fahr doch verdammt noch mal nach USA/Alaska, wo alles prima ist, und ärgere Dich nicht mit Russland herum, wo alles eine Farce ist.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Registrierung mit Touristenvisum bei Privatadresse

Beitrag von Tonicek » Freitag 6. September 2019, 19:20

inorcist hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 00:37
Ist die Registrierung eine Farce?
Ja, ist sie. Vergeudete Zeit, wenn ich nur mal für zwei Wochen wieder alte Freunde treffen will. Das will ich weder mir noch meinen Gastgebern zumuten. Wenn es problemlos innerhalb weniger Minuten online ging, wäre es ok für mich. So aber haben wir beschlossen, dass wir unsere Russland-Aufenthalte entweder auf weniger als sieben Werktage reduzieren oder ein, zwei Nächte im Hotel verbringen.
Das ist der bisher hier geschriebene beste Beitrag - eine Farce, die weltweit ihres gleichen sucht!
Auf der Krim hatten wir uns auch schon entschlossen, eine Nacht in Kertsch im Hotel zu verbringen - ALSO: Zimmer mieten, trotzdem im WoMo schlafen + Registrierung mirnehmen.

Hatte vorsichtshalber schon mal den Preis erfragt: 2000 Rub, hätte ich auf mich genommen, um den Russen ihrer "Liebe zur Registrierung" [ Norbert's Worte ] zu gewähren - wir parkten sowieso schon auf dem Hotel-Parkplatz:

Bild
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Registrierung mit Touristenvisum bei Privatadresse

Beitrag von Tonicek » Freitag 6. September 2019, 19:30

Norbert hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:13
... und ärgere Dich nicht mit Russland herum, wo alles eine Farce ist
Norbert, es enttäuscht mich, daß Du einen gravierenden, sinnentstellenden Fehler hier machst!
Warum schreibst Du das hier: "alles eine Farce " ? Du hast doch sicher die Überschrift mit dem Titel REGISTRIERUNG gelesen u. verinnerlicht? Wenn ja, warum schreibst Du dann: "alles eine Farce " ?

Noch mal: Es geht hier um die REGISTRIERUNG und nicht, wie Du schreibst: " alles eine Farce "!

Hoffe, mich eindeutig + verständlich ausgedrückt zu haben - auch, wenn es Einigen hier weh tut!
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12095
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Registrierung mit Touristenvisum bei Privatadresse

Beitrag von Norbert » Freitag 6. September 2019, 19:33

Tonicek hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:30
Warum schreibst Du das hier: "alles eine Farce " ?
Weil Du schreibst:
P.S.: Gestern an der Grenze TR - BG: Bei den Türken 7 min, bis der Stempel im Paß war; bei den Bulgaren 15 min - deswegen so "lange", weil man da eine DESINFEKTIOSGEBÜHR in Höhe von 3 € zahlen muß u. dann durch eine "Seuchenmatte" fährt.

Das sollten die Russen mal lernen: 7 min + 15 min - eine Farce, die weltweit ihres gleichen sucht!
Daraus schlussfolgerte ich, dass längere Wartezeiten an der Grenze für Dich genauso eine Farce sind. Oder was habe ich nun schon wieder falsch verstanden?

Und wie war das denn nun mit "weltweit seines Gleichen" und Kasachstan? :roll: Nur noch mal sicherheitshalber der Link auf das kasachische Gesetz: http://mfa.gov.kz/ru/content-view/regis ... sii-mvd-rk

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Registrierung mit Touristenvisum bei Privatadresse

Beitrag von Tonicek » Freitag 6. September 2019, 19:37

Norbert hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:13
. . . dass er trotz Verstoß gegen diese Regeln an der Grenze keine Probleme bekommt. Genau dieselbe Erfahrung hast Du ja offensichtlich auch in Russland gemacht.
Da kann ich mir ja ganz doll gratulieren: Meine gesamten RUS-Reisen der letzten 25 Jahre hatte ich dann ja immer Glück - noch NIE wurde an irgendeiner RUS-Grenze die heißgeliebte Registrierung kontrolliert!
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12095
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ist die Registrierung eine Farce?

Beitrag von Norbert » Freitag 6. September 2019, 19:39

Tonicek hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:37
Meine gesamten RUS-Reisen der letzten 25 Jahre hatte ich dann ja immer Glück - noch NIE wurde an irgendeiner RUS-Grenze die heißgeliebte Registrierung kontrolliert!
Wenn dem so ist, dann hattest Du so wie viele andere Touristen wirklich Glück. Um so mehr die Frage: Wo ist denn dann nun die Farce? Wo ist der Unterschied zu Kasachstan, wo zumindest m1009 dieses Glück nicht beschieden war?

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8811
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Registrierung mit Touristenvisum bei Privatadresse

Beitrag von m1009 » Freitag 6. September 2019, 19:55

Tonicek hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:02

Was für "plumpe Provokation"? Verträgst Du die Wahrheit nicht? Ich schreibe nur so, wie es war.
Ich meinte dieses
na, so wat aber auch ...!



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“