Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Antworten
iSlave
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 18:59

Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von iSlave » Dienstag 14. Juli 2020, 19:12

[welcome]

Euer Forum lese ich schon seit ca. zwei Jahren regelmäßig und habe ich nun entschlossen, mich hier anzumelden. Zunächst möchte ich mich einmal kurz vorstellen: 29 Jahre alt, männlich, lerne an einer Fremdsprachenschule Russisch als Erstsprache. Gerne und oft bereise ich das russischsprachige Osteuropa. So war ich auch u.a. schon zwei Mal in Russland gewesen.

Nun zu meinen Problem, welches auch das Thema Russland tangiert:

Im August 2016 war ich bereits schon einmal mit einem touristischen Visum in Weißrussland gewesen. Damals bin ich aus der Ukraine mit dem Bus nach Weißrussland (Grenzstation Gomel) eingereist und bekam einen Einreisestempel (16.08.2016) in den Pass. Am 01.September 2016 verließ ich das Land wieder und fuhr mit dem Bus von Minsk nach Moskau. Sowohl bei der Ausreise aus Belarus, als auch bei der Einreise nach Russland bekam ich keinen Stempel in den Pass. Ich war im Besitz eines Visums für drei Monate in Russland gewesen (01.09.2016 - 29.11.2016). Am 26.09.2016 verließ ich Russland wieder und bekam einen Ausreisestempel in meinem Pass beim Grenzübergang zu Estland.

Mittlerweile ist der damalige Reisepass abgelaufen und ich bin im Besitz eines neuen, der ein gültiges russisches Jahresvisum erhält. Aufgrund des kürzlich in Kraft getretenen Übereinkommens zwischen Belarus und Russland kann ich auch mit einem russischen Visum nach Weißrussland einreisen. Ich möchte gern in den Weihnachtsferien nach Belarus reisen - entweder mit dem russischen Visum, oder alternativ visumsfrei über den Flughafen Minsk.

Auf Grund es o.g. Sachverhalts habe ich jedoch noch Bedenken, ob ich problemlos nach Weißrussland einreisen kann. Schließlich bekam ich im August 2016 beim Verlassen des Landes nach Russland keinen Ausreisestempel.

Aufgrund der Corona-Problematik, konnte ich keine Antwort von der damaligen Sachbearbeiterin meiner Visumsagentur mehr erhalten (sie wurde freigestellt). Von dem zuständigen belarussischen Generalkonsulat erhielt ich die Antwort, dass sie nicht sagen können, ob ich auf die Liste der Personen gesetzt worden bin, die bei einer EInreise nach Weißrussland mit Problemen zu rechnen haben. Ich solle mich an das Ministerium des Inneren wenden.

Bevor ich das machen werde, möchte ich um eure Meinung bitten, ob ich meine geplante Reise zum Jahresende nach Belarus planen. Oder besteht, die reele Gefahr, dass ich mit Sanktionen (Gefängnis, Geldstrafe) rechnen muss, wenn ich wieder dort einreise.

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12355
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von Norbert » Dienstag 14. Juli 2020, 20:22

Bauchgefühl, ohne jegliche juristische Sicherheit: Ich sehe hier keine Probleme. Deine Ausreise ist plausibel erklärbar und auch sonst kommen fehlende Ausreisestempel oder fehlende Einträge in der Datenbank (vergessen, PC-System abgestürzt, ...) vor. Die Grenze zwischen Belarus und Russland wurde faktisch nie wirklich kontrolliert und es ist absolut normal, dass man dann über Russland ausgereist ist.

DSPK79
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 18:57

Re: Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von DSPK79 » Dienstag 14. Juli 2020, 21:37

Willkommen im Forum, iSlave!

Zu Deiner Frage...
Ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, dass Du Einreiseprobleme bekommen wirst...Gefängnis oder Geldstrafe sowieso nicht. Wenn, dann hättest Du damals ja bereits in Russland Schwierigkeiten bekommen müssen, weil Du keinen Einreisestempel hattest. Aber so wie ich Dich verstehe, bist Du ja problemlos nach Estland rübergekommen.

Also ich würde hinfahren ☺️

Aber mal was anderes...
Ist die Regelung zum gemeinsamen Visum Russland/Belarus denn schon in Kraft? Ich hatte das eher so verstanden, dass die beiden Länder sich jetzt grundsätzlich geeinigt hätten, aber gültig ist noch nichts.

Falls das noch nicht in Kraft ist, würde ich erstmal warten, bis es so weit ist, bevor Du die Reise buchst.

iSlave
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 18:59

Re: Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von iSlave » Mittwoch 15. Juli 2020, 10:50

DSPK79 hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 21:37
Willkommen im Forum, iSlave!
Danke!
Zu Deiner Frage...
Ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, dass Du Einreiseprobleme bekommen wirst...Gefängnis oder Geldstrafe sowieso nicht. Wenn, dann hättest Du damals ja bereits in Russland Schwierigkeiten bekommen müssen, weil Du keinen Einreisestempel hattest. Aber so wie ich Dich verstehe, bist Du ja problemlos nach Estland rübergekommen.
Bei Belarus bin ich mir gar nicht so sicher. Als ich 2016 dort eingereist bin, war mir sofort aufgefallen, dass die Grenzbeamten penibel genau sämtliche Dokumente von mir kontrollierten, inkl. genauester Kontrolle meines Reisepasses mit einer Speziallupe. Die anderen Weißrussen und Ukrainer wurden eher oberflächig kontrolliert.

Ja, die Ausreise über Estland verlief absolut problemlos.
Also ich würde hinfahren ☺️
Ich am liebsten auch wieder. Belarus gefällt mir nämlich sehr gut!
Der Beamte des Generalkonsulates teilte mir mit, dass er von Ende diesen Jahres bzw. Anfang nächsten Jahres ausgeht.
Meine Reise soll in den Weihnachtsferien stattfinden (24.02. - 08.01.). Es ist zwar noch früh, jedoch will ich hinsichtlich der Stempel-Geschichte Klarheit haben.
Zuletzt geändert von iSlave am Mittwoch 15. Juli 2020, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.

iSlave
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 18:59

Re: Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von iSlave » Mittwoch 15. Juli 2020, 10:53

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 20:22
Bauchgefühl, ohne jegliche juristische Sicherheit: Ich sehe hier keine Probleme. Deine Ausreise ist plausibel erklärbar und auch sonst kommen fehlende Ausreisestempel oder fehlende Einträge in der Datenbank (vergessen, PC-System abgestürzt, ...) vor. Die Grenze zwischen Belarus und Russland wurde faktisch nie wirklich kontrolliert und es ist absolut normal, dass man dann über Russland ausgereist ist.
Gefühlsmäßig würde ich auch eher sagen: ja, es passiert nichts. Zumal ich ja einen neuen Reisepass mit neuer Nummer habe. Die Frage ist nur: soll ich schlafende Hunde wecken, indem ich dem weißrussischen Innenministerium schreibe? Was für Strafen an der Grenze hätte ich zu erwarten, wenn das wirklich als illegale bzw. überzogene Ein- bzw. Ausreise gesehen wird?



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2581
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 15. Juli 2020, 11:09

An der Grenze zwischen Weißrussland und Russland gibt es schon seit mindestens zehn Jahren niemals Stempel. Wenn jemand fragt, wie du ausgereist bist: über Russland. Fertig, überrascht niemanden.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8973
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von m1009 » Mittwoch 15. Juli 2020, 11:17

Ich bin mehrmals über BY eingereist, beim 1. Mal sogar an der Grenze BY / RUS angehalten, gefragt, ob ich einen Stempel bekomme. Nein, es gibt keine Ein/Ausreise Stempel an der Grenze. Niemals ein Folgeproblem gehabt. Weder bei Ein/Ausreise aus Russland, noch bei der Registrierung. Einzig, die Migrationskarten der Weissrussen haben oftmals keine Seriennummer, das gibt Verwirrung bei der Registrierung.

DSPK79
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 18:57

Re: Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von DSPK79 » Mittwoch 15. Juli 2020, 20:27

Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen möchtest, mach doch ne Kopie von Deinem Ausreisestempel Russland -> Estland und zeige sie vor, falls sie bei der Kontrolle nachfragen. Kann ich mir aber nicht vorstellen.

Ansonsten sind die Kontrollen in Minsk Flughafen nicht strenger als in Moskau oder Kiew. Mit der Speziallupe wird an einer bestimmten Stelle überprüft, ob Pass und Visum echt sind. Sonst kein Unterschied.

Danke für die Info mit dem Generalkonsulat. :-)

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 791
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Ausreisestempel für Belarus fehlt im alten Pass

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 16. Juli 2020, 17:26

Vor 15 Jahren bin ich einmal mit dem PKW durch Weissrussland nach Russland gefahre, BLR --> RUS wurde ich durchgewunken, keine Passkontrolle, keine Zollerklärung, nur das Migraationszettelchen von der Polnisch-weissrussischen Grenze war vorhanden. Ich ging dann in Taganrog zum Zoll und machte ein paar Tage später die Zollerklärung. Man glaubte mir sogar den Einreisetag nach RUS, auf der Zollerklärung wurde der Einreisetag nach Belarus vermerkt. Bei der Ausreise über die Ükraine / Mariupol gab es auch keine Beanstandungen. Später auch nicht mehr.

Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“