Transitvisum Russland - Transitflug via Moskau

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Antworten
Gast

Transitvisum Russland - Transitflug via Moskau

Beitrag von Gast » Sonntag 7. März 2004, 23:03

Hallo Ihr Lieben !

Ich möchte im September mit Airoflot via Moskau nach Indien fliegen. Nun meine Frage : Brauche ich dazu ein Transitvisum ? Oder hält man sich beim Flugzeugwechsel in Moskau quasi in einer "rechtlichen Grauzone" auf und benötigt folglich gar kein Visum ? Laut Botschaftsseite müsste ich für ein 2maliges Transitvisum 80 Euro plus Versand zahlen. Erscheint mir für 5,6 Stunden Aufenthalt bei Hin- und Rückflug reichlich teuer, das Ticket hat ja auch schon einen stolzen Preis...
Oh, und mein Begleiter ist übrigens Mexikaner. Gibt es für mexikanische Staatsbürger überhaupt die Möglichkeit zur unkomplizierten Durchreise ?

Grüsse aus Aachen,

Verena



northstar

24 Stunden frei

Beitrag von northstar » Montag 8. März 2004, 15:04

Hallo Verena,

Ihr könnt Euch bis zu 24 Stunden ohne Transitvisum im Transitbereich des Terminals von Sheremetyevo 2 aufhalten.


Viele Grüße

csey

Kein Problem

Beitrag von csey » Dienstag 9. März 2004, 01:10

Hola Verena,

wenn Du ein Ticket "Deutschland - SVO - Indien" von einer Gesellschaft hast, bzw. wenn Du in Moskau kein Gepäck einchecken mußt, ist es kein Problem. Es müßte sogar mit zwei getrennten Tickets gehen, dann allerdings nur mit Handgepäck.

Ich kannte damals noch kein Internet und deshalb auch nicht solche Foren wie dieses, und habe mich einfach darauf verlassen, daß es klappen muß.

Wie es ablaufen kann, kannst Du hier nachlesen.

Grüße, C.S. aus S.

northstar

schöne Geschichte!

Beitrag von northstar » Dienstag 9. März 2004, 13:55

Hallo csey,

auch wenn wir hier etwas abschweifen, das ist eine schöne Geschichte auf Deiner Web-site. Ich könnte auch ein paar Anekdoten anfügen, die zeigen, daß in Rußland vieles doch in der letzten Minute klappt, wenn dem Menschen geholfen werden muß, auch gegen irgendwelche formellen Regeln. Das ist es, was andere Unzulänglichkeiten kompensiert.

Die Auskunft in meinem gestrigen Beitrag habe ich übrigens von AEROFLOT. Da beim Umsteigen von einem internationalen Flug auf einen internationalen Flug kein Terminalwechsel stattfindet, sollte es schon klappen. Verena, viel Glück!

Gast

Na, ob das wirklich klappt ?

Beitrag von Gast » Dienstag 9. März 2004, 23:30

Hallo und vielen Dank erstmal !

Eigentlich hab ich das Aeroflot-Ticket längst von meiner Liste gestrichen. Vor zwei Jahren hatten wir nach einem Ausflug nach Marokko bei der Rückkehr an der spanischen Grenze (also der Grenze zur hochgelobten EU...) große Probleme bezüglich des mexikanischen Passes. Man wollte die Einreise verweigern, obwohl ein gültiges multiple-entry Studentenvisum für die gesamte EU vorlag. Nach allem hin und her verweigerte der Zollbeamte das Stempeln des Einreisedatums vehement, ließ uns aber trotzdem durch (warum auch immer ... eine recht sinnlose Aktion).
Dieses Erlebnis hat mich zunächst abgeschreckt, denn wie soll ein Mexikaner sich überhaupt mit den russischen Behörden auseinandersetzen ?? In Spanien bestand wenigstens keine Sprachbarriere.
Nun überlege ich aber doch, denn das Ticket ist sensationall günstig (wenn keine Visakosten dazukommen..). 200 Euro gespart sind nicht zu verachten.
Wer von Euch hat denn Erfahrungen mit Aeroflot ? Ist ja schon einen lange Strecke, Frankfurt-Moskau-Indien !

Grüsse, Verena



Gast

Beitrag von Gast » Mittwoch 10. März 2004, 00:53

Hallo Verena,

abgesehen von mehrfachen "Kurzstrecken" (Hamburg-Moskau, Moskau-St. Petersburg) bin ich selbst 2x Moskau-Hong Kong geflogen und hatte keinen Grund zur Beschwerde: freundlicher Service, gutes Essen und der übliche Komfort eines Airbus. Auf der Strecke nach Delhi wird eine IL 96 eingesetzt, die m.E. auch akzeptabel ist.
Die Nicht-Notwendigkeit eines Transitvisums würde ich mir übrigens bei Buchung von Aeroflot nochmal bestätigen lassen.

Viele Grüße

northstar

P.S.

Beitrag von northstar » Mittwoch 10. März 2004, 00:57

der obige Beitrag ist von mir.

Gast

Beitrag von Gast » Mittwoch 17. März 2004, 04:42

Hallo Ihr Lieben,

unser Entschluss steht nun fest, wir fliegen mit Aeroflot nach Indien !!
Die Aeroflot-Preise schlagen alles. Und sind in den letzten Tagen nochmal um 30 Euro gefallen ;-) Liegt`s am Dollarkurs ?

Eine Frage hätte ich aber noch: Wir haben beim Umsteigen in Moskau die Wahl zwischen 1 h 25 und 3 h 45 Aufenthalt.
Kann man den Wechsel bequem in eineinhalb Stunden schaffen, oder sind die nicht so schnell bei der Abfertigung ? Man muß ja auch noch bis zum anderen Terminal gefahren werden...
Oder sind generell knapp 4 Stunden für die Prozedur eher zu empfehlen ?
Irgendwie kann ich das absolut nicht einschätzen.

Wäre lieb, dazu nochmal einen netten Hinweis zu bekommen - dann können wir endlich buchen und Nägel mit Köpfen machen...! :lol:

Danke - Verena

northstar

Beitrag von northstar » Mittwoch 17. März 2004, 16:25

Hallo Verena,

wenn Ihr aus dem "fernen" Ausland ins "ferne" Ausland (alle außer GUS-Staaten) fliegt, werdet Ihr nur innerhalb des Terminal 2 umsteigen. Dafür sollten 1,5 Std. ausreichen. Das Gepäck muß aber bereits am Abflugort bis zum Bestimmungsort durchgecheckt werden. Im Prinzip zeigt das Reservierungssystem an, wenn Mindestumsteigezeiten unterschritten werden.

Gruß

Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“