Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10377
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 7. Oktober 2012, 23:22

markus0707 hat geschrieben:
Gunnar hat geschrieben:
wann gibt es sowas Praktisches für Deutsche, die mit ihrem russischem Ehepartner nach Russland reisen wollen ;)
Das würde mich auch echt interessieren. Denn ich wollte auch gern öfter und vor allem stressfreier nach RU fliegen. Mal so eine Spontanaktion ist da immer sehr schwer zu bewerkstelligen.


LG
Markus
Nein, gibts IMHO nix, außer reguläre Visa oder dann halt Aufenthaltsgenehmigung.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
andreask020361
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 471
Registriert: Samstag 8. April 2006, 07:48
Wohnort: MOSKAU-Berlin-abuja-berlin-

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von andreask020361 » Sonntag 14. Oktober 2012, 17:44

Schalter 10 sagte , ja ein 5Jahresvisum ist möglich wenn das vorige ein 3 oder 2 jähriges war. natürlich ohne vorkomnisse etc...
die Vergangenheit ist leichter zu deuten als die Zukunft

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10377
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 14. Oktober 2012, 20:11

andreask020361 hat geschrieben:Schalter 10 sagte , ja ein 5Jahresvisum ist möglich wenn das vorige ein 3 oder 2 jähriges war. natürlich ohne vorkomnisse etc...
uns sagten sie beim 2. Ehepartner-Visum schon, daß sie nur bis Ende des Passes schreiben konnten, sonst hättes gleich 5 Jahre gegeben. Somit dürfen wir nächstes Jahr wieder ne Mehrtagesfahrt nach Moskau machen.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von asgardcrew » Dienstag 23. Oktober 2012, 11:00

Na dann bin ich ja mal gespannt, ich werd mit meiner Frau bald nach Nowosibirsk fahren und versuchen ein Mehrjahresvisa zu bekommen, auf Anfrage meiner Frau in Nowosibirsk kam jedoch die Aussage dass grundsätzlich keine Mehrjahresvisa ausgestellt werden, ich nehm jetzt mal direkt Kontakt mit denen auf und versuch das schonmal im Vorfeld zu klären!

Hatt einer mehr Infos zur Visastelle in Nowosibirsk! Kann man nach jemanden bestimmtes verlangen wenn die russischen Mitarbeiter nicht wollen?
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10377
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 23. Oktober 2012, 15:04

asgardcrew hat geschrieben:Na dann bin ich ja mal gespannt, ich werd mit meiner Frau bald nach Nowosibirsk fahren und versuchen ein Mehrjahresvisa zu bekommen, auf Anfrage meiner Frau in Nowosibirsk kam jedoch die Aussage dass grundsätzlich keine Mehrjahresvisa ausgestellt werden, ich nehm jetzt mal direkt Kontakt mit denen auf und versuch das schonmal im Vorfeld zu klären!

Hatt einer mehr Infos zur Visastelle in Nowosibirsk! Kann man nach jemanden bestimmtes verlangen wenn die russischen Mitarbeiter nicht wollen?
Die russischen Mitarbeiter sind Keine, die Entscheidungen fällen. Das macht IMHO schon das deutsche Personal. Ich würde im Voraus mal selber dort anrufen und bei einem "entscheidenten Mitarbeiter" nachfragen. Wenn er Dir das mit dem Mehrjahresvisum bestätigt, dann frag, ob Du seinen Namen in Deinem Anschreiben erwähnen darfst. Dann verfasst Du ein formlosen Begleitschreiben mit Grund, warum Ihr ein solches Visa braucht und fertig.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von asgardcrew » Sonntag 4. November 2012, 11:07

Neuester Stand:

Ich habe nun mit einem Mitarbeiter des Konsulats gesprochen, es ist überhaupt kein Problem ein Mehrjahresvisa zu bekommen, solange man plausibel erklären kann wozu man das benötigt, es ist auch in der Beziehung nicht relevant dass wir verheiratet sind, solange es in DE Verwande gibt geht alles, durch die Heirat ist es lediglich der Fall dass eine Verpflichtungserklärung entfällt wenn ich in der RU wohne, allerdings sollen wir trotzdem eine machen, das heißt am 12 November um 9,10 Uhr hatt meine Frau den Termin und um 8,00 Uhr haben wir einen Termin beim Konsulatsangehörigen , bei der Gelegenheit klären wir alle anderen Fragen ab, wie zum Beispiel Gebührenbefreiung, auch ist dieser gute Mann einer derjenigen der über das Visa entscheidet! Sollte also problemlos laufen!

Laut seiner Aussage bedeutet das aber dass meine Frau unabhängig von der Gültigkeit meiner RWP auch sofort ein Fünfjahresvisa bekommen kann, unabhängig von einem 2 oder 3 Jahresvisa vorher!

Auch wollte er den Namen des russischen Mitarbeiters wissen der meiner Frau sagte dass es in Nowosibirsk keine Mehrjahresvisa gibt, und dass ich vor zwei Jahren bei der Visabeantragung meiner Frau nicht mit reingelassen wurde wollte er auch nicht glauben, soll dieses Jahr im selben Falle sofort nach ihm verlangen!

alles in allem Arbeiten die russischen Mitarbeiter wohl nicht ganz so wie sie eigentlich sollten!

Mehr dann nach dem Konsulatsbesuch!
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7464
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von m1009 » Mittwoch 6. März 2013, 18:41

manuchka hat geschrieben:Mit den neuen, 10 Jahre gültigen Pässen, sollte auch ein 5-Jahres-Visum möglich sein. Früher scheiterte es schon daran, dass der Pass selbst ja max. 5 Jahre galt.
Am Montag ohne Anmeldung und Wartezeiten die Dokumente abgegeben, heute hat meine Frau ihr 5-Jahres-Visum bekommen....

Schlechte Nachricht... DHL Versand wird, bei Abgabe der Dokumente am Schalter 10, NICHT mehr praktiziert....
Keiner kommt hier lebend raus.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10377
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 6. März 2013, 19:53

m1009 hat geschrieben:
manuchka hat geschrieben:Mit den neuen, 10 Jahre gültigen Pässen, sollte auch ein 5-Jahres-Visum möglich sein. Früher scheiterte es schon daran, dass der Pass selbst ja max. 5 Jahre galt.
Am Montag ohne Anmeldung und Wartezeiten die Dokumente abgegeben, heute hat meine Frau ihr 5-Jahres-Visum bekommen....

Schlechte Nachricht... DHL Versand wird, bei Abgabe der Dokumente am Schalter 10, NICHT mehr praktiziert....
Erstmal Glückwunsch! Das mit ohne Versand klingt natürlich gar nicht schön! Ob man so ein Ehegattenvisum auch über die Visaagenturen bekommt? Die schicken doch zu, dafür sind sie ja quasi da ;).

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10377
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 3. Dezember 2013, 15:08

Hallo zusammen,
nachdem es bei uns im August auch so perfekt geklappt hatte, heute ein kleiner Rückschlag. Mein Bekannter wollte für seine Frau einmal anrufen und nach Schalter 10 fragen. Antwort war, daß das jetzt so seit einigen Monaten nichtmehr gemacht wird und alles über die Visazentren gehen soll. Kann das irgendwer bestätigen? Wie schon gesagt, ich war ja im August mit Frauchen dort und alles lief bestens.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7464
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Deutsches Mehrjahresvisum für russische Ehepartner

Beitrag von m1009 » Dienstag 3. Dezember 2013, 20:22

Da ist er vielleicht an den/die Falsche gekommen.... diese Auskunft haben wir, von russischen Mitarbeitern im Konsulat, im letzten Jahr auch erhalten.... Visazentrum kennt kein Ehegatten-Visum, wollte eine Einladung, Verpflichtungserklaerung etc.... Mail gesendet an das Konsulat, dort wurde bestaetigt, das es, wie immer, ueber den Schalter 10 geht...
Keiner kommt hier lebend raus.



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“