FAQ: Übersetzungshilfen

Übersetzungen und Verständnisfragen zu einzelnen Ausdrücken

Moderator: Wladimir30

Antworten
Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3801
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

FAQ: Übersetzungshilfen

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 13. Mai 2015, 16:09

Hallo an alle, die Übersetzungen brauchen!

Es wird regelmäßig die Bitte geäußert, Übersetzungen von Wörtern, Phrasen, Sätzen oder ganzen Texten anzufertigen. Abgesehen davon, dass eine Übersetzung in der Regel nicht mal schnell nebenbei gemacht werden kann (insbesondere, wenn dem Übersetzer der Kontext nicht bekannt ist), kann man mittlerweile auf eine ganze Reihe von elektronischen Übersetzungshelfern zurückgreifen. Einige von ihnen bieten eine Aussprache des übersetzen Textes an.

Deshalb die Bitte, zunächst einmal auf diese Art und Weise den gewünschten Text zu übersetzen.

Hier ein kleiner Überblick (notgedrungen unvollständig und subjektiv):
  1. http://www.multitran.ru. Nach kurzer Eingewöhnungszeit einfach in der Handhabung. Ein großer Vorteil ist, dass es bei der Übersetzung nach Fachgebieten differenziert und viele Termini bereitstellt.
  2. http://www.lingvo-online.ru von der Firma ABBYY, die sich seit langem auf Übersetzungsprogramme spezialisiert hat.
  3. http://www.pons.com Schon während meiner Studentenzeit haben mir die PONS-Wörterbücher am besten gefallen, da sie (im Gegensatz z.B. zu Langenscheidt Wörterbüchern) sehr sorgfältig gearbeitet waren. Auch hier ist die Qualität meinem Empfinden nach als hoch einzustufen, obwohl die Auffächerung nach Fachgebieten nicht so groß ist.
  4. http://dict.leo.org/ Mein persönlicher Favorit, auch als App auf dem Smartphone.
  5. http://www.translate.google.de/ Dürfte inzwischen den meisten bekannt sein.
  6. http://www.online-translator.com/?prmtlang=de oder http://www.promt.de/ Macht sich nicht schlecht bei ganzen Texten.
Wie gesagt, die Liste ist bei weitem nicht vollständig. Es soll hier auch nur auf derartige Programme an sich hingewiesen werden. Es ist klar, dass viele der elektronischen Übersetzungen einer Nachbesserung bedürfen, abhängig von der Art des Textes und den Ansprüchen, die an den übersetzten Text gestellt werden.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10293
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Übersetzungshilfen

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 13. Mai 2015, 16:24

Super Idee Wladimir,
Ich füge jetzt auch nichts weiter hinzu, man könnte die Liste glaube ins Unendliche verlängern(translate.ru, translate.eu und wie sie alle heissen ;))

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1402
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: FAQ: Übersetzungshilfen

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 14. Mai 2015, 01:24

Naja, Google tut seine Pflicht, mehr schlecht als recht.

Allerdings wird man auf Google wohl nicht die Inhalte von SMS- oder Whatsapp-Mitteilungen sinnvoll übersetzen können, da gilt GImmGO - Garbage in, much more Garbage out.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11389
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Übersetzungshilfen

Beitrag von Norbert » Donnerstag 14. Mai 2015, 08:42

Für DE-RU finde ich Leo leider wenig hilfreich. Die Datenbank kommt von Abbyy, aber es wurde offensichtlich nur eine minimale Datenbank eingebaut. An dieser Stelle ich Abbyy Lingvo online wesentlich umfangreicher.

Ich nutze Google für Texte, wenn es um den groben Sinn geht. Und Abbyy für Details, wenn die Facetten eines einzelnen Wortes gebraucht werden. Auch die App von denen ist sehr hilfreich, aber mit den einzelnen zuzukaufenden Wörterbüchern auch nicht ganz günstig. (Ein klassisches Wörterbuch ist aber nicht billiger.)

Für Fachbegriffe aus Flora, Fauna und Technik nutze ich gern die Wikipedia ("Artikel in anderer Sprache"), da man dort anhand der Beschreibung und Bilder auch nachprüfen kann, ob man wirklich richtig liegt.

Beispielsweise übersetzt Abbyy den Vogel коршун als Geier, aber in der Wikipedia war erkennbar, dass es meinem Gesprächspartner um einen Milan ging.

StefanS
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 20:50

Re: FAQ: Übersetzungshilfen

Beitrag von StefanS » Montag 25. Mai 2015, 21:08

Die Übersetzung aus dem Russischen (und jeder anderen Sprache) ins Englische ist mit Google meist wesentlich besser als die ins Deutsche. Nach meiner Einschätzung wird nämlich Englisch als Zwischensprache verwendet und bei doppelter Übersetzung geht viel am Sinn verloren. Also wer genügend Englisch kann, ist damit besser dran.

Es gibt dann außerdem noch Übersetzer von Bing und Yandex: https://www.bing.com/translator bzw. https://translate.yandex.ru/



Antworten

Zurück zu „Sprachliche Kuriositäten und Übersetzungen“