DER/DIE/DAS

Übersetzungen und Verständnisfragen zu einzelnen Ausdrücken

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2034
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 2. November 2016, 18:01

Die Appendix und der Abscheu... das klingt ja ulkig.

Aber in manchen Gegenden ist es ja auch der Cola und der Butter.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 2. November 2016, 18:47

Thüringen in den 80ern, Kartoffel in der Einzahl im Bauernslang:
Der Kartoffel :lol:
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3784
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 2. November 2016, 20:06

In Franken ist mein Lieblingswort Der Schoklad. Anderer Artikel und dann noch das Wort selber verkürzt.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2034
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 2. November 2016, 21:10

bella_b33 hat geschrieben:Thüringen in den 80ern, Kartoffel in der Einzahl im Bauernslang:
Der Kartoffel :lol:
Na ich war in der Schule was schockiert, als ich lernte, dass man das Ding mit K schreibt und auch noch ein r drin vorkommt!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 2. November 2016, 21:24

m5bere2 hat geschrieben: Na ich war in der Schule was schockiert, als ich lernte, dass man das Ding mit K schreibt und auch noch ein r drin vorkommt!
:lol: bei uns wird es im Großen und Ganzen noch fast so gesprochen wie geschrieben :D
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von zimdriver » Donnerstag 3. November 2016, 00:29

... einer der berühmtesten Kalauer hier:

Pirna.
Wie schreibt man das?
Mit´m Bee.
Mit´m Birnboom- Bee oder mit´m Babbelboom- Bee?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11382
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von Norbert » Donnerstag 3. November 2016, 05:55

Im Grunde klappt es mit jedem substantivierten Adjektiv.

Der, die, das Größte. Etc.

Aber echte Substantive sind mir keine weiteren in den Sinn gekommen.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2034
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 3. November 2016, 10:45

zimdriver hat geschrieben:Pirna.
Wie schreibt man das?
Mit´m Bee.
Mit´m Birnboom- Bee oder mit´m Babbelboom- Bee?
"Du, Schatz, da steht ein verwirrter Mann vor der Tür und sagt immer Tatü Tata" -- "Ach, das ist nur mein Kollege aus dem Osten, der fragt 'ist der Dieter da?'" (is do Düda da?)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3784
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 3. November 2016, 12:48

Es gibt doch noch eine Reihe von Wörtern. Hier nur die wohl gebräuchlichsten:

Der/das Gulasch
der/das Bonbon
der/das Marzipan
der/das Radar
der/das Silo
der/das Zigarillo (Cigarillo)

Davon zu unterscheiden sind dann aber Wörter, die gleich geschrieben und gesprochen werden, die aber eine unterschiedliche Bedeutung haben. Hierzu gehören auch die aus dem Eingang genannten "der Band" (Teil mehrerer Bücher) und "das Band" (Schnur). Hierbei handelt es sich tatsächlich um zwei verschiedene Wörter, die (meist eine Folge von Einschleifungen im Laufe der Zeit) schriftlich zusammen gefallen sind. Das typische Beispiel hierfür ist "Bank", wobei aber der Artikel bei den beiden Varianten gleich ist (die Bank = Geldinstitut und "Sitzmöbel"). Bei den meisten kann man leicht erkennen, dass es sich um verschiedene Wörter handelt, wenn sie unterschiedliche Pluralformen haben (die Bände - die Bänder):

das/der Schild (die Schilder - die Schilde)
der/die Kiefer (die Kiefer - die Kiefern)
die/das Steuer (die Steuern - die Steuer)

Dann gibt es noch solche, die im Plural gleich sind. Hier ist es nicht so einfach zu erkennen, dass es sich um wirklich unterschiedliche Wörter handelt, z.B. der/das Tor (beide: die Tore)
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: DER/DIE/DAS

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 3. November 2016, 13:41

Der/Das Laptop (wobei ich letztere Bezeichnung eigentlich nur von Noobs höre)
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Antworten

Zurück zu „Sprachliche Kuriositäten und Übersetzungen“