Russizismen

Übersetzungen und Verständnisfragen zu einzelnen Ausdrücken

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 393
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Auto evakuieren

Beitrag von Evgenij » Montag 21. November 2016, 17:55

.. hoffentlich hat niemand was dagegen, wenn ich in Bezug auf: "evakuieren", "Evakuierung" u. enstpr. russ. Pendants, nachhacke.. (scheint mir etwas durcheinander gebracht worden zu sein - und selber dadurch schon wenig irritiert)
Wenn es in in einer Sprache richtig (falsch) ist, heißt es ja nicht, dass es auch in der anderen Sprache richtig (falsch) ist. Ich bezog mich ja nur aufs Deutsche
..ist sicherlich so, nur da hat man ja einen Sonderfall mit dem Fremdwort: "evacuare", aus dem Latein, daher müsste (wird wohl hier der Fall so sein), dass dies in beide Sprachen, etwa auf gleiche Art u. Weise Einzug gehalten hat.
, und da entspricht meinem Empfinden nach der Begriff "evakuieren" für das Räumen eines Autostellplatzes nicht der Norm. Im Deutschen ist "evakuieren" eindeutig darauf bezogen, dass Menschen aus Krisengebieten oder Gebäuden, die als gefährlich eingestuft werden, abgezogen werden.
für mich nicht ganz klar, was gemeint war, wenn das gemeint war:
[1] einen Ort [zum Beispiel ein Haus oder ein Gebiet], der gefährdet ist, räumen
[2] jemanden, der sich an einem gefährdeten Ort aufhält, an einen anderen Ort bringen

Quelle: https://de.wiktionary.org/wiki/evakuieren
.. ist natürlich alles korrekt, wenn ABER die Rede von "Menschen evakuieren" war, so ist doch gerade dieses (irrtümlich) falsch!
Laut: http://www.journalist.de/ratgeber/handw ... skeln.html
6. Menschen evakuieren
Menschen werden nicht evakuiert, sondern die Orte, aus denen sie gebracht werden. Würde man Menschen evakuieren, würden Floskelliebhaber von einem Blutbad sprechen. Evakuierung bedeutet, etwas luftleer zu machen oder vollständig zu entleeren. Leider hat es diese Formulierung inzwischen sogar in den Duden geschafft.
Floskel: "Nach einem Vulkanausbruch in Chile mussten 3.500 Menschen evakuiert werden."
Besser: "Nach einem Vulkanausbruch in Chile musste das Gebiet evakuiert werden, etwa 3.500 Menschen wurden in Sicherheit gebracht."


Nun zur russischen Version: hat dieselbe Bedeutung!
einmal: "эвакуировать"
производить (произвести) организованный вывоз, выезд кого-либо, чего-либо из опасных местностей

-- https://ru.wiktionary.org/wiki/%D1%8D%D ... 1%82%D1%8C
UND "эвакуация"
1. организация вывоза или вывода людей или материальных ценностей из мест, где ожидается возникновение чрезвычайной ситуации, грозящей их повреждением или уничтожением.
https://ru.wiktionary.org/wiki/%D1%8D%D ... 0%B8%D1%8F

Nun zum "Abschleppen" (da fast genauso)
also буксировать, betrifft wohl das Abschleppen mit dem Abschleppseil, z.B. nach einer Panne.
..wenn ich recht verstehe hat 'abschleppen' im Deutschen zweierlei Bedeutung:
- abschleppen (lassen) mit dem Abschleppseil (zB. vom Freund/Kollegen etc.) ABER auch
- offizieller Vorgang des Abschleppdienstes durch ein "richtiges" Bergefahrzeug mit Anhäger/Plattform, nicht? (wobei auch da bin mir nicht sicher, ob auch "Abschlepper" immer = ein Bergefzg. zu bedeuten hat oder auch der Freund/Kollege selbst bzw. sein Fzg. als 'Abschlepper' zu bezeichnen wäre??!!)

So ähnlich, meine ich, wird auch im Russischen gehandhabt (jedoch mit einem Unterschied)
- "буксировать" hat schon in erster Linie (wie bereits erwähnt) die Bedeutung "mit dem Abschleppseil" und so.., glaube aber ebenfalls
- man könnte dies auch auf einen "Evakuator" ausweiten/auslegen (lege mich aber nicht fest, da es durchaus möglich sein könnte, dass ich das nur aus dem Deutschen ins Russische übertragen/übernommen hab.)
Jedenfalls: die Wortkonstellation - "эвакуация автомобиля" ist auch im Russischen (neulich entdeckt) auch nicht ganz 100% korrekt, wird zwar (als zulässig) verwendet, nur aber als "разговорный", also im umgangssprachlichen/volkstümlichen Gebrauch, jedoch keinesfalls als literarische Form zu gelten hat!
3 . разг. транспортировка неспособного по тем или иным причинам к самостоятельному передвижению транспортного средства
aus derselben Quelle.
Die offizielle Sprache (Amtsrussisch) verwendet aber weder "abschleppen" noch "evakuieren" (natürlich gemeint die russ. Pendants), sondern bedient sich eines ganz anderen Ausdrucks: "Задержание транспортного средства" (nach КоАП РФ)
--> http://www.consultant.ru/document/cons_ ... e7145b1de/

Falls ich was durcheinander gebracht habe, so korrigiert mich bitte..
Zuletzt geändert von Evgenij am Dienstag 22. November 2016, 06:20, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 897
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Auto evakuieren

Beitrag von Okonjima » Montag 21. November 2016, 18:05

Evgenij hat geschrieben:Falls ich was durcheinander gebracht habe, so korrigiert mich bitte..
Nee, alles völlig klar :lol: :lol:

Junge, Junge... Du bist auch viel alleine, oder!? :D
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1861
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Auto evakuieren

Beitrag von m5bere2 » Montag 21. November 2016, 18:16

Wladimir30 hat geschrieben:Ich werde jedenfalls weiterhin versuchen, schriftlich und mündlich eine Vermischung zu vermeiden und werde meine Kinder weiterhin korrigieren (mittlerweile kaum mehr nötig).
Wie ist das eigentlich bei Wörtern, die auf Deutsch zwar gehen aber irgendwie aus der Mode gekommen sind? Dürfen deine Kinder eine Schranke Schlagbaum nennen und ein Nudelsieb Durchschlag?

гыг ... gerade auf Wikipedia gelesen, dass eine Schranke auf österreichisch "ein Schranken" ist. Die sind schon lustig da unten. :D

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 393
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Auto evakuieren

Beitrag von Evgenij » Montag 21. November 2016, 19:06

Okonjima hat geschrieben: Nee, alles völlig klar :lol: :lol:
Junge, Junge... Du bist auch viel alleine, oder!? :D
..kommt schon vor ;) (..ist aber auch für mich sowas ganz wichtig u.a. wg. der Tätigkeit)
Wie ist das eigentlich bei Wörtern, die auf Deutsch zwar gehen aber irgendwie aus der Mode gekommen sind?
Ich meine, da gibt es doch klare Regel (nehme mal an): strikte Unterscheidung in
1) Russisch gesprochen -> Дуршлаг и Шлагбаум, da offiz. russische Wörter ("eingerussischt")
2) Deutsch gesprochen --> Sieb und Schranke
..sind aber schon Sonderfälle, die Ihr hier wählt..,und beim Butterbrot/belegtes Brot ist es noch ein Tick "sonderbarer", da die beiden Wörter (strenggenommen ein u. dasselbe Wort) auch weiterhin (aktuell) in beiden Sprachen gleichermaßen verwendet werden. (mit etwas breiterer "Auslegung" im Russischen)
Klar stammt "Бутерброт" aus dem Deutschen (u. nicht nur siehe Link(s)), inzwischen (egtl. schon uralt) ein russisches Wort..,wie andere auch, nur eben mit der Bedeutung (nicht nur eine Scheibe Brot mit Margarine od. Butter bestrichen -- deutsche Variante --), sondern viel mehr so ziemlich "alles" was auf ein Stück Brot drauf kommt, egal ob mit Butter oder nicht (Hauptsache - mein Wunsch - mit guter Wurstsorte u. Käse :lol: ), oder sontigen Einlagen..
Im Deutschen hingegen: müsste man extra dazusagen - Butterbrot mit Käse od. "" mit Wurst, wenn nicht - dann einfach 'Butterbrot' (übrigens, wie würde man denn sonst ein Stück Brot mit nur Butter drauf, außer "belegtes Brot", auch noch bezeichnen??)
(zumindest lt. wiki so: https://de.wiktionary.org/wiki/Butterbrot)
Obwohl "bei uns" in der Pfalz auch des Öfteren "belegtes Brot" sagte u. nicht "Butterbrot" (komisch alles..)

Interessant ist aber auch noch folgender Fall: kommt im Russischen zur einer Scheibe Brot noch eine weitere dazu (obendrauf - mit viel Beilagen oder auch wenig) , so wird draus automatisch ein "Сэндвич", was wiederum (erneut) ein rus. Wort ist, aber diesmal aus der anderen Sprache kommt ;) :D

P.S.: Links
- https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deu ... n#Russisch UND
- https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deu ... Russischen

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6744
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto evakuieren

Beitrag von m1009 » Montag 21. November 2016, 19:23

Bild

Nehmt es mir bitte nicht uebel... :D



Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 393
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Auto evakuieren

Beitrag von Evgenij » Montag 21. November 2016, 20:34

@m1009..ich weiß nicht.., ich finds Megaspannend., ist aber auch an diejenigen gerichtet, die für sich was draus schöpfen können (schöpfe ja auch weiterhin für mich sehr vieles u. ständig) und nicht für die, die so bewandert sind wie DU ;), in erster Linie mag zwar vieles einem ganz KLAR erscheinen, beim genauen Hinsehen ist aber doch wieder nicht.. bin ja schon froh drüber, z.B. beim deutschen Wort: Butterbrot (auch in "deutscher Wahrnehmung") nicht etwa gleich die Zubereitungsart oder änhlich (unter Zusatz der Butter) beim Brotbacken 'heraushören' zu müssen, wie etwa beim Vanilleeis (Schokoladeneis) der Fall wäre ;). Die Deutsche Sprache ist keine einfache (vllt. nicht so schwierig wie Mandarin) und hat echt was in sich!!
Von den ganzen/vielen zusammengesetzten Nomen ganz zu schweigen, wie etwa "Eierschalensollbruchstellenverursacher", machmal muss man einige Male überlegen, nach welchem Prinzip denn man so ein Wort zu trennen hat (in einzelne Substantive zerlegt)

..und dass das Beschriebene hier OT ist, so macht doch nix., schließlich kann man das eh in den entsprechenden Bereich verschieben.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3396
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Auto evakuieren

Beitrag von Wladimir30 » Montag 21. November 2016, 21:56

Evgenij hat geschrieben: nur da hat man ja einen Sonderfall mit dem Fremdwort: "evacuare", aus dem Latein, daher müsste (wird wohl hier der Fall so sein), dass dies in beide Sprachen, etwa auf gleiche Art u. Weise Einzug gehalten hat.
Totaler Quatsch. Ein Wort kann auf viele Wege zu verschiedenen Zeiten in andere Sprachen übernommen werden. Zuweilen kommt kompletter Blödsinn dabei heraus, wie z.B. der Begriff Handy, der an sich aus dem Englischen kommt, aber mit dem entsprechenden Wort in der Ausgangssprache wenig zu tun hat. Sag mal einem Engländer My handy rings. Was passiert, wenn mal aus dem Deutschen in eine andere Sprache übernommen wird?

Das Russische hatte kaum direkte Kontakte zum Lateinischen, die Wörter mit lateinischem Ursprung kamen nicht direkt aus dem Lateinischen ins Russische. Deutschland war Teil des Römischen Reiches und wurde auch von dort christianisiert, weshalb hier direkte Entlehnungen möglich waren. Russland nicht. Auch ins Deutsche kamen viele Wörter lateinischen Ursprungs über das Französische. Dabei haben sich die Bedeutungsinhalte stets gewandelt. Wenn du mal in ein lateinisches Wörterbuch geschaut hättest, hättest du bemerkt, dass das lateinische von dir zitierte evacuare auch eine andere Bedeutung hatte.
Bedeutungswandel gibt es natürlich auch innerhalb einer Sprache. Вон-ять mit Wurzel вон heisst heute 'stinken'. Früher einfach nur 'riechen', vgl. Благовония.

Auch ein und dasselbe Wort aus ein und derselben Sprache kann zu verschiedenen Zeitpunkten in eine Sprache übernommen worden sein. Das Altskandinavische disk (vgl. Lat. discus) kam ins Altenglische sehr früh und wurde durch die Lautverschiebung im Englischen zu dish 'Teller'. Später wurde es nochmal übernommen und hat die nicht mehr aktive Lautverschiebung nicht mehr mitmachen können und blieb als disc 'Scheibe', mit geänderter Bedeutung.

Also Vorsicht mit solchen Aussagen. Dafür ist das Thema viel zu komplex, als dass es solche grundlosen Aussagen verträgt.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3396
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Auto evakuieren

Beitrag von Wladimir30 » Montag 21. November 2016, 22:06

m5bere2 hat geschrieben: Wie ist das eigentlich bei Wörtern, die auf Deutsch zwar gehen aber irgendwie aus der Mode gekommen sind? Dürfen deine Kinder eine Schranke Schlagbaum nennen und ein Nudelsieb Durchschlag?
Nein, gerade bei derartigen Fällen achte ich sehr genau drauf, dass das nicht gemacht wird. Ein Sieb ist eben ein Sieb. Solche Fälle gibt es viele, nicht nur im Wortschatz. Die Grammatik bietet ebenso solche Fälle. "Wir waren mit unserer Freundin spazieren" ist leider falsch, es heißt "meine Freundin und ich waren spazieren.".
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1861
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Auto evakuieren

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 22. November 2016, 06:26

Wladimir30 hat geschrieben:Nein, gerade bei derartigen Fällen achte ich sehr genau drauf, dass das nicht gemacht wird. Ein Sieb ist eben ein Sieb.
Obwohl meine Oma auf Deutsch auch Durchschlag dazu sagt, nur mit der Betonung eben auf "Durch'. Es ist ja nicht falsch, das Ding auf deutsch Durchschlag zu nennen (richtig betont), es klingt halt irgendwie nur nach letztem Jahrhundert.
Genau so mit dem Schlagbaum. Ich erwische mich jedenfalls, dass ich im Deutschen öfter die Wörter Durchschlag und Schlagbaum (jeweils deutsch betont) benutze, als ich es wohl täte, wenn ich nicht in Russland wäre. ;)
"Wir waren mit unserer Freundin spazieren" ist leider falsch
Kommt darauf an, was gemeint ist. Wenn ich zwei Männer z.B. frage, "Was habt ihr am Wochenende gemacht?", dann können sie korrekt so antworten. Aber ich weiß natürlich, dass du was anderes meinst...

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 393
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Auto evakuieren

Beitrag von Evgenij » Dienstag 22. November 2016, 07:20

*ed.*
Zuletzt geändert von Evgenij am Mittwoch 23. November 2016, 09:04, insgesamt 2-mal geändert.



Antworten

Zurück zu „Sprachliche Kuriositäten und Übersetzungen“