Die Kaese-Situation

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7334
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von m1009 » Dienstag 9. Januar 2018, 09:57

dass ihre Käsesorten nun die Besten in ganz Russland seien.
Da sollte sie besser in Saransk kaufen. Ausser Zement und nix, machen die auch verdammt guten Kaese.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11383
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Norbert » Dienstag 9. Januar 2018, 11:20

Советский kommt ja traditionell aus Советск, was früher Tilsit war. (Nachtrag: Stimmt so nicht, siehe unten.) Leute von dort haben sich später auch in der Schweiz angesiedelt und den Tilsiter von dort mit Schweizer Geschmäckern kombiniert. Insofern gibt es heute quasi drei Sorten Tilsiter, die alle vollkommen verschieden schmecken.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3787
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 9. Januar 2018, 12:08

Tilsiter ist Tilsiter ist Tilsiter. Der kann nie schmecken.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11383
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Norbert » Dienstag 9. Januar 2018, 14:46

Hast Du den Schweizer mal probiert? Der schmeckt in der Richtung Gruyère, hat also mit dem gewöhnlichen Tilsiter nichts am Hut.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3787
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 9. Januar 2018, 16:16

Schweizer Tilsiter? Nein, ich muss gestehen, nein. Werde mal 17 Gramm oder so kaufen, zum Probieren.

Wenn er in Richtung Gruyère geht, also dann bleibt vom Tilsiter ja irgendwie nicht mehr viel übrig...

Und überhaupt ist Sbrinz (oder wie man den jetzt schreibt, vergess ich immer) viel besser.
You know nothing Jon Snow.....



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von kamensky » Dienstag 9. Januar 2018, 18:17

Wladimir30 hat geschrieben:
Und überhaupt ist Sbrinz (oder wie man den jetzt schreibt, vergess ich immer) viel besser.
Wen du "Sbrinz" magst, dann empfehle ich dir bei Gelegenheit einmal die "Belper-Knolle" zu versuchen.

https://www.feiner-kaese.de/belper-knol ... hweiz.html
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3787
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 9. Januar 2018, 19:04

Himalayasalz? Sachen gibt's. Vielen Dank jedenfalls.
You know nothing Jon Snow.....

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von kamensky » Dienstag 9. Januar 2018, 19:40

Wladimir30 hat geschrieben:Himalayasalz? Sachen gibt's. Vielen Dank jedenfalls.
Gerngeschehen.

Wen du bei Kaese eher die rezenten, wuerzigen Sorten bevorzugst, dann empfehle ich dir, auch hier natuerlich bei Kaufgelegenheit, die Linie der "Hoehlengereiften Kaese" zu testen.

http://www.emmi-kaltbach.com/switzerland/de/startseite/

Hier in Eburg gibt es diesen leider nur manchmal in Hyperbola. Moeglicherweise in deiner Region auch im Globus.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2038
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 9. Januar 2018, 21:05

Norbert hat geschrieben:Советский kommt ja traditionell aus Советск, was früher Tilsit war.
Nein, Советcкий ist ein in den 30er Jahren im Altai entwickelter Hartkäse und wird auch heute noch ausschließlich im Altai produziert (die Marke ist geschützt). Der hat mit Tilsit und Tilsiter zum Glück so ganz und gar nichts zu tun. Er wurde nach dem Vorbild von schweizer Hartkäsen entwickelt.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11383
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Norbert » Mittwoch 10. Januar 2018, 10:21

OK, wieder etwas dazugelernt. Ich ergänze oben einen Hinweis, dass ich da einer Legende aufgesessen war.



Antworten

Zurück zu „Lebensmittel“