Die Kaese-Situation

Moderator: Wladimir30

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von kamensky » Freitag 26. Januar 2018, 08:53

Kann @Noberts Hinweis bestaetigen, denn letzte Woche bei Hyperbola (Preis meinte ich noch schwach zu erinnern so Rubel 250) gekauft, danach noch 5 Tage bei Raumtemperatur weiter reifen lassen und gestern dann angeschnitten und genossen. Leicht cremige Konsistenz innen und leicht wuerzig im Geschmack. Jedenfalls einen (Test) Kauf wert.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von kamensky » Freitag 26. Januar 2018, 09:08

Was ich aber bis dato hier in RU (russische Produktion) noch nicht gefunden habe ist ein guter und cremiger Gorgonzola, oder aehnlichen Gruenschimmelkaese, welchen ich fuer "Pelmini a la panna " verwenden koennte. A la panna ist ja bekanntlich ein italienisches Rezept mit Tortellini, doch diese wiederum sind ja den Pelmini aehnlich, wenn nicht gleich ausser der Form und evtl. des Mehls im Unterschied.

Was, oder wer war eigentlich zuerst betreffend Pelmini vs. Ravioli, Tortellini usw. ? Sind ja Alles sogenannte Teigtaschen.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Ramenia » Freitag 26. Januar 2018, 16:36

kamensky hat geschrieben:Was, oder wer war eigentlich zuerst betreffend Pelmini vs. Ravioli, Tortellini usw. ? Sind ja Alles sogenannte Teigtaschen.
Мойн Мойн

https://de.wikipedia.org/wiki/Pelmeni

Hatte garnicht gewusst das , wie in Wikipedia zu sehen , es so eine "spezielle"Pellmenimaschine gibt. Wir haben das immer mit der Hand zusammengefrimmelt , sch..... Arbeit das ist :lol:

Und um bei Thema zu bleiben , wir braten die Pellmeni gern und ueberbacken sie dann mit KAESE )))) Auch legger ))))
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Saboteur » Samstag 27. Januar 2018, 01:08

Ramenia hat geschrieben: Hatte garnicht gewusst das , wie in Wikipedia zu sehen , es so eine "spezielle"Pellmenimaschine gibt.
Ich kenne allerdings noch niemanden der diese Dinger nutzt bzw. gut findet :)

überbacken klingt auf jeden Fall auch richtig gut.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10332
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von bella_b33 » Samstag 27. Januar 2018, 01:29

Ich esse meine Pelmeni am liebsten irgendwie "italienisch", also entweder auch überbacken oder mit schöner Sauce....manchmal auch scharf angebraten. Die Standard Bouillon finde ich langweilig.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7374
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von m1009 » Samstag 27. Januar 2018, 08:54

Hatte garnicht gewusst das , wie in Wikipedia zu sehen , es so eine "spezielle"Pellmenimaschine gibt.
Standard ist Alu. Gibts aber auch in Edelstahl. Ich hab so ein Edelstahlteil vor einigen Jahren beim Nachbarn, nach dem Kultivieren, gefunden. Erst hielt ich das Teil fuer das Ueberbleibsel irgendeines Industriefilters/Drossel/irgendwas. :lol:

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2090
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von m5bere2 » Samstag 27. Januar 2018, 09:03

Ich kenne die Pelmenimaschinen auch. Aus Alu ist aber doof, macht sich so schlecht im Geschirrspüler. :roll:

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3819
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 27. Januar 2018, 12:00

Wir haben so ein Ding und nutzen es eifrig. Mit ein bisschen Übung geht es schnell und gut. Entfällt die nervige Handarbeit.

In das Kochwassr kann man Kräuter u.ä. rein tun. Dann schmeckt es viel besser.

Klassisch natürlich mit Sauerrahm und evtl. noch Ketchup. Auch gut mit frisch ausgepresstem Zitronensaft und Butter. Nur heiss müssen sie sein.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von Saboteur » Samstag 27. Januar 2018, 12:23

Wladimir30 hat geschrieben:Wir haben so ein Ding und nutzen es eifrig. Mit ein bisschen Übung geht es schnell und gut. Entfällt die nervige Handarbeit.
Dann bist du der erste den ich kenne :))
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7374
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Die Kaese-Situation

Beitrag von m1009 » Samstag 27. Januar 2018, 17:54

Gibts die Teile auch elektrisch?



Antworten

Zurück zu „Lebensmittel“