Seite 6 von 7

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Mittwoch 18. September 2019, 14:04
von Wladimir30
Okonjima hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 12:04
während des Rülpsens sehr laut und verständlich "KNUSPERFLOCKEN" sagen.
Also Du kennst ja Leute.....

Oder warst Du das selber? [verdacht]

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Mittwoch 18. September 2019, 15:25
von Okonjima
wie gesagt - ist gaaanz lange her, mit 16-17 Jahren findet man sowas noch witzig

Obwohl - klang jetzt nicht ordinär, hatte was von nem Bauchredner :D

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Mittwoch 18. September 2019, 16:20
von Wladimir30
Wir haben in dem Alter versucht, während eines Rülpsers möglichst weit im Alphabet zu kommen.

Mensch, DAS waren noch Zeiten....

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Mittwoch 18. September 2019, 18:37
von paramecium
Okonjima hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 12:04
Den Einheitsschrott wie Milka o.ä.
in D hab ich mittlerweile sowas von satt. Klar gibt es noch die klassischen "Schokoladenländer" wie Schweiz, Österreich oder Belgien,
Milka ist ursprünglich auch eine schweizerische Marke, die seit einigen Jahrzehnten einem amerikanischen Konzern gehört. Aber das ist natürlich Milchschokolade und damit unabhängig vom Hersteller per Definition pappsüß und mit wenig Kakao.

Für mich geht ja generell nichts über ein paar Stücke Lindt 99% (ja ich weiß, das mag nicht jeder) zu einem starken Espresso am Nachmittag.

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Mittwoch 18. September 2019, 18:42
von bella_b33
Okonjima hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 12:04
Bin ich hier der einzige "Schokoladenpatriot" ?
Ich finde es wirklich nicht so schrecklich. Bei Pralinen schmecken mir z.B. die Sachen von Korkunov eigentlich immer.
Milka kauf ich z.B. nirgendwo...viel zu matschig/pampig im Mund...nein, mein erhöhter Süsswarenbedarf muss auch in Ru gedeckt werden....ich selber nehm mir für mich aus De maximal 5 Packungen edle Tropfen mit und noch ein paar Knusperflocken. Korkunov will ich aber ehrlich nicht mit Lindt vergleichen. Ich hatte jetzt zuletzt die Schoki von Ashan gekauft....nicht super billig aber schmeckte ganz okay. Ansonsten hab ich schon ein paar Sorten, auf die ich zurück greife(meist Dunkle Schokolade)....mir fällt nur grad der Name nicht ein.
Wir nehmen auch ein paar Pralinenkästen aus Ru mit nach De, damit Freunde und Bekannte auch mal naschen dürfen.

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Donnerstag 19. September 2019, 08:30
von Berlino10
Okonjima hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 12:04
außerdem... ich kann mich mit Mangelwirtschaft durchaus arrangieren ;)
Bis jetzt hatte ich neben 5kg Käse auch immer 2-3kg Schoki mit im Gepäck nach RUS ...
ich habe jedenfalls in RUS noch nichts Annehmbares gefunden ...
Wer zB mal die reinen Schokoladen von Zotter gegessen hat ...,
Korkunov kann man probieren?

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Donnerstag 19. September 2019, 09:58
von knutella2k
Berlino10 hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 08:30
Bis jetzt hatte ich neben 5kg Käse auch immer 2-3kg Schoki mit im Gepäck nach RUS ...
Ich weiß, ist ein Candy-Thread, aber da hier gerade Käse angesprochen wurde (kann man ja notfalls abtrennen, falls es ausartet...):

Mit Käse tue ich mich tatsächlich auch schwerer als mit Schoki bzw. Süßkram im Allgemeinen. Mit dem, was es gibt kann ich leben und was westliche Medien so über "Käsemangel" berichten, brauchen wir gar nicht erst erwähnen. Aber ich finde es schwer, einen besonderen (z.B. würzigen, kräftigen) Käse zu einem bezahlbaren Preis im Supermarkt zu finden. Ob nun aus Ru selbst oder importiert wäre mir egal. Vielleicht hat ja jemand brauchbare ne Empfehlung parat?

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Donnerstag 19. September 2019, 10:25
von Wladimir30
Wird schwierig, da wohl überall ein anderes Sortiment ist. Ich halte mich an Schweizer Käsesorten. Schimmelkäse und eher würzige nehme ich selten, wenn, dann aus Uruguay oder Armenien.

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Donnerstag 19. September 2019, 10:53
von m1009
Um bei den in Russland erhaeltlichen Schweizer Kaese zu bleiben, braucht man schon ein entsprechend fuerstliche monatliche Entgelte.

Momentan habe ich die Moeglichkeit, alle paar Wochen nach Deutschland zu reisen. Insbesondere Weichkaese kaufen wir ausschließlich in DE.

Re: Russische Schokolade bzw. Süßigkeiten

Verfasst: Donnerstag 19. September 2019, 11:09
von bella_b33
Weichkäse gabs bei Ashan ganz guten....aber kostet auch gutes Geld. Ich lebe im Moment auch noch von DE-Reserven :lol: