Deutsch essen in Moskau?

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3649
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von Axel Henrich » Montag 17. März 2014, 22:54

Hax’n mit Wodka
Moskau, so scheint es, ist kulinarisch fest in deutscher Hand. Brauhäuser und deutsche Restaurants finden sich an jeder zweiten Straßenecke.
Mit deutscher Küche haben die meisten Restaurants bis auf ihren Namen und die obligatorische Schweinshaxe wenig zu tun. Auch die allgegenwärtigen „Würstchen“ erinnern nur entfernt an das deutsche Original. Manche Lokalnamen wie „Frau Schnapsbier“ oder „Hände Hoch“ dürften bei deutschsprachigen Gästen eher ein Lächeln alsHeimatgefühle hervorrufen.
Wer nach authentisch deutscher Küche sucht, muss Detektiv spielen. Am südwestlichen Stadtrand liegt das „Deutsche Eck“, eine Art Dorfgaststätte inmitten der Metropole [...]
-ah-



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10378
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 18. März 2014, 08:45

Axel Henrich hat geschrieben:Am südwestlichen Stadtrand liegt das „Deutsche Eck“, eine Art Dorfgaststätte inmitten der Metropole [...]
-ah-
Kann ich nur empfehlen! Wir machen ja gelegendlich ein Jahrestreffen dort, super Essen!

BTW: Ich hab Hunger, wir müssten mal wieder ein Treffen anleiern. Letztes Jahr hat es ja leider nicht geklappt. 2012 hatten wir ja Oktoberfest und Weihnachtstreffen, war jedes Mal wirklich super!

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3649
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von Axel Henrich » Dienstag 18. März 2014, 15:58

bella_b33 hat geschrieben:
Axel Henrich hat geschrieben:Am südwestlichen Stadtrand liegt das „Deutsche Eck“, eine Art Dorfgaststätte inmitten der Metropole [...]
Kann ich nur empfehlen! Wir machen ja gelegendlich ein Jahrestreffen dort, super Essen!
Yep, fand es auch ganz ok, aber im Ausland esse ich dann doch lieber lokale Kueche. Nagut, das saehe in China, oder Thailand etc. vermutlich anders aus ... :lol:

-ah-

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von CSB_Wolf » Dienstag 18. März 2014, 17:51

Axel Henrich hat geschrieben: Nagut, das saehe in China, oder Thailand etc. vermutlich anders aus ... :lol:

-ah-
Vor allen dingen wenn so eine Süsse junge Thailänderin vor deinen Augen einen Käfer verspeisst :lol:

Gruss
wolf

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10378
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 18. März 2014, 19:21

Axel Henrich hat geschrieben:Nagut, das saehe in China, oder Thailand etc. vermutlich anders aus ... :lol:
Thailand sicher gern. Mit chinesischem Essen kannst mich jagen! Ich steh voll auf vietnamesische Küche......hab schon etwas Lebenszeit dort verbracht und war erst letztens wieder 2,5 Wochen unten.
Derzeit gibts 3 mal die Woche Plof und 2 mal sharinij Lagman, auch derb lecker!

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 991
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von inorcist » Dienstag 18. März 2014, 19:29

Ich glaub, man muss da schon unterscheiden. Wenn man für zwei Wochen irgendwo im Urlaub ist, hat lokale Kost ihren Reiz. Wenn man permanent im Ausland lebt, sehnt sich glaube ich jeder irgendwann mal nach Essen aus der Heimat.

Als ich das erste Mal für ein paar Monate in China war, hatte ich nach vier Wochen den Reiskoller bekommen. Allein beim Gedanken an Reis hat sich mein Magen schon umgedreht.

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von CSB_Wolf » Dienstag 18. März 2014, 21:15

inorcist hat geschrieben:Allein beim Gedanken an Reis hat sich mein Magen schon umgedreht.
Gut das Du den Reis erwähnt hast, ich mach mir jetzt gleich Risotto Tesiner Art, ich habe gerne Reis :lol: :lol:

Gruss
wolf

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von zimdriver » Dienstag 18. März 2014, 22:08

bella_b33 hat geschrieben:...BTW: Ich hab Hunger, wir müssten mal wieder ein Treffen anleiern. Letztes Jahr hat es ja leider nicht geklappt. 2012 hatten wir ja Oktoberfest und Weihnachtstreffen, war jedes Mal wirklich super!

Gruß
Silvio
JA
Wann?
Wollen wir mal anfangen, Kalender zu studieren?

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7468
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von m1009 » Dienstag 18. März 2014, 22:41

Jederzeit
Keiner kommt hier lebend raus.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 991
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Deutsch essen in Moskau?

Beitrag von inorcist » Dienstag 18. März 2014, 22:56

CSB_Wolf hat geschrieben:Gut das Du den Reis erwähnt hast, ich mach mir jetzt gleich Risotto Tesiner Art, ich habe gerne Reis :lol: :lol:
Ess das mal vier Wochen lang zum Frühstück, Mittagessen, Abendessen und dazwischen auch noch zweimal. Irgendwann reicht's ;)

Seitdem nehm ich bei jedem Umzug meine Spätzlepresse mit :lol:



Antworten

Zurück zu „Gastronomie“