Internetgeschwindigkeiten in Russland

Tele-Freaks und Menschen mit überdimensionalem Daumen sind hier richtig
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7334
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von m1009 » Freitag 6. März 2015, 12:37

Ein Versuch ist es wert....
„Da leckt man einmal das Messer ab und gleich gucken alle komisch!“ – Jens, 32, Chirurg



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3784
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 6. März 2015, 13:07

m1009 hat geschrieben:Ein Versuch ist es wert....
Vielleicht sollte ich das Modem gleich in den Brunnen reinhängen????? Was meinste?
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7334
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von m1009 » Freitag 6. März 2015, 14:07

Kommt drauf an. Gegraben oder gebohrt?
„Da leckt man einmal das Messer ab und gleich gucken alle komisch!“ – Jens, 32, Chirurg

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3784
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 6. März 2015, 17:08

m1009 hat geschrieben:Kommt drauf an. Gegraben oder gebohrt?
Den einen haben sie lange ausgebuddelt, zu zweit. Nur ein bißchen tief, da muß ich noch ein paar USB-Verlängerungskabel kaufen.
Der andere gebohrt. Da wird das nicht mehr mit reingehen, weil da oben (!) die Pumpe drauf sitzt.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10270
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 6. März 2015, 17:53

Ich hab auch gegraben....18m Verlängerungsschnur und schwups ist der Stick im kühlen Nass :lol:
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7334
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von m1009 » Freitag 6. März 2015, 21:03

Ich hab ueber 50m zum kuehlenden Nass.... aber was solls... Ich dachte schon an ein Kühlaggregat, nur wegen der Stromschnellen in der dann viel zu langen Datenleitung bin ich auf die bewährte Brunnenloesung zurückgekehrt....
„Da leckt man einmal das Messer ab und gleich gucken alle komisch!“ – Jens, 32, Chirurg

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3784
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 1. Mai 2015, 21:17

m1009 hat geschrieben:Nein, der wesentliche Unterschied (zu meinen bisherigen Versuchen) sind die moeglichen 21Mb Download, 5,6Mb Upload.
Ein 7,2Mb Stick macht bei mir maximal 4Mb/sek Download, 0,3 Upload. Der 21Mb bringt nun 11 Mb Download, zwischen 2 und 4 Upload...
MTS SIM laeuft, Beeline erkennt der Stick nicht. Megafon versuche ich spaeter.
So, nun endlich mein Feedback.
Ich habe mir also auch die Dabendorf-Antenne besorgt und diesen Wunderstick. Hab ihn sogar hier in Russland bestellen können, war innerhalb von 2 Wochen da. Hat 4500 Rbl. gekostet. Da ist zwar ein Antennenanschluß dran, aber der Stecker von der Dabendorf ist etwas größer als die Anschlußbuchse am stick. Der Stick liest meine Beeline sim-card ohne Probleme.

http://www.speedtest.net/my-result/4330509548
Ich weiß nicht, ob man das jetzt sehen kann, ich habe es einfach mal versucht reinzukopieren. Anders kann ich das Ergebnis vom Speedtest am Notebook nicht kopieren. Wenn ich den Test am Smartphone mache, testet er die diversen MTS-Server, die er hier findet (sim-card im handy ist MTS) . Aber irgendwie nicht die Stärke des Signals, das durch das WLan (via beeline) kommt.

Deshalb nochmal die Zahlen: Ping 77ms, Down 3,43 Mbps, Up 1,52 Mbps. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das die Werte von meinem WLAn sind, da er beim Suchen sagte: Suche nach bestem Server.

Jedenfalls kann ich z.B.YouTube-Videos ohne Probleme anschauen. Zumindest jetzt noch. Keine Ahnung, ob das vielleicht bei anderen Witterungsverhältnissen anders aussehen wird.

Allen, die mit Rat und Tat geholfen haben, insbesondere Silvio und m1009, vielen Dank für die Hilfe und die Geduld, mir alles zig Mal zu erklären. Das gibt ein Extrastück Fleischkäse.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10270
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von bella_b33 » Samstag 2. Mai 2015, 01:07

Ich kann Euch nun leider nicht mehr mit Rat und Tat zur Seite stehen....ich hab Glasfaserkabel ins Haus bekommen. Versprochen wurden 100mbit....sind aber "nur" 75.....egal, mir reichen eigentlich auch 20-30mbit völlig aus. Wenn der Startertarif durch ist, schau ich mal, was ich buchen werde.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7334
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von m1009 » Samstag 2. Mai 2015, 07:12

Ich bring meinen Router mit, der hat hat auf der Admin Ebene eine Anzeige fuer die Signalstaerke. So koennen wir die nette Frau Dabendorf im richtigen Winkel ausrichten. Gibt sicher noch den einen oder anderen Byte.

Mehr Geschwindigkeit bedeutet mehr Trafic... ;) . Letzten Monat lagen wir bei 47 GB von 40 gebuchten.
Der Monat beginnt ab 15., momentan sind 22 von 40 versiegt, sind also schon im Roten Bereich.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3784
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 2. Mai 2015, 09:28

m1009 hat geschrieben: Letzten Monat lagen wir bei 47 GB von 40 gebuchten.
Der Monat beginnt ab 15., momentan sind 22 von 40 versiegt, sind also schon im Roten Bereich.
Während Du Dich im Baumarkt vergnügt hast, habe ich den Monatsbericht weitergemacht, solange noch alle schlafen. Hirne da so vor mich hin. Und plötzlich kam mir die Frage in den Sinn: Was sind denn das so für sites, die Du Dir so aktiv anschaust, wo der ganze traffic hingeht?????????
You know nothing Jon Snow.....



Antworten

Zurück zu „#Telefon | #Internet | #Smartphone“