Internetgeschwindigkeiten in Russland

Tele-Freaks und Menschen mit überdimensionalem Daumen sind hier richtig
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7376
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von m1009 » Sonntag 1. März 2015, 15:20

Welchen Router? Welches Modem?

Das Modem waehlt sich sich, nach kurzer Initiierung, automatisch selbst ein. Voraussetzung: entsprechender Router... Nicht alle Router mit USB Anschluss koennen das... und einige Modem wollen nicht mit dem jeweiligen Router....

PIN Abfrage ist deaktiviert?
„Da leckt man einmal das Messer ab und gleich gucken alle komisch!“ – Jens, 32, Chirurg



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10336
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von bella_b33 » Montag 2. März 2015, 00:20

Wladimir30 hat geschrieben:
m1009 hat geschrieben:Lass Du mal meinen Halter.... Das ist die beste Erfindung seit dem Rad... mindestens.
Wie schaltest Du den Surfstick an und aus? Ich kriege es bislang nur hin, wenn ich ihn direkt am Notebook habe und die Beeline Maske aufgeht. Dann kann ich ihn ansteuern. Wenn es aber am Router hängt, sieht das Notebook oder auch tablet und Smartphone das Netz, das der Router generiert, aber es hat keine Verbindung zum Internet, und die Beeline Maske kann ich nicht öffnen. ???
Du musst dann auch keine Beeline Maske mehr öffnen.
Versucht einmal die Beschreibung zu studieren, auf die Ferne kann ich das jetzt schlecht beschreiben.
IP vom Router im Browser eingeben, dann im Router durch klicken und alles einstellen, bei Zyxel ist soweit ich weiß, alles voreingestellt und man muss den Anbieter nur noch auswählen, bei M1009s Zyxel startet die Verbindung sogar von selber(bei mir muss ich definitiv erst einrichten, dann gehts aber immer direkt rein).

Wenn Du nen Zyxel hast, dann unten auf den Erdball klicken, dann auf 3G/4G Register, Modem auswählen(da steht nur das Eine, was grad im Moment dranhängt) und dort den ISP auswählen(Beeline) in Deinem Fall. Falls das nicht klappt, klemmt Euch den Router und Surfstick unter den Arm und fahrt zu einem Professionellen, der richtet Euch das Dingen eigentlich in 3 Minuten ein. Das muss man ja nur einmal machen, dann funktioniert es immer wieder, sobalt Strom auf die Geschichte kommt.
Ich find leider kein wirklich hilfreiches Video zum 4g einrichten, sonst hättest Du das schon.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3820
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Montag 2. März 2015, 09:40

Vielen Dank Ihr beiden.

Wird gemacht (probiert) und dann berichtet!
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7376
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von m1009 » Montag 2. März 2015, 22:46

bei M1009s Zyxel startet die Verbindung sogar von selber
Bei meinem altem TP-Link ebenso... egal welches Modem...
„Da leckt man einmal das Messer ab und gleich gucken alle komisch!“ – Jens, 32, Chirurg

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10336
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 3. März 2015, 11:15

Bei meinem Edimax war das auch so, der Zyxel Keenetic, den ich habe, braucht AFAIR erstmal ein kurzes APN Setup. Sagen wir es so, ich warte nicht lang(wobei das bei Dir ja recht zügig ging, selbst nach ISP Wechsel), sondern mache es einfach.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3820
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 5. März 2015, 21:55

Bei mir wird das Beeline Modem manchmal regelrecht heiss. Immer dann, wenn der Empfang mäßig ist. Ist das bei Euch auch so? Also richtig kann das irgendwie nicht sein.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10336
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 5. März 2015, 23:05

Wladimir30 hat geschrieben:Bei mir wird das Beeline Modem manchmal regelrecht heiss. Immer dann, wenn der Empfang mäßig ist. Ist das bei Euch auch so? Also richtig kann das irgendwie nicht sein.
Ganz ehrlich? Das Ding hängt seit Jahren mit USB Verlängerungskabel ganz oben am Fenster und ich hab das noch nie direkt auf Temperatur hin überprüft ;). Solange es läuft, läuft es halt....wenns kaputt ist, isses kaputt. Was will man dagegen unternehmen? Alle 20min ne Kühlungspause einlegen? ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3649
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von Axel Henrich » Donnerstag 5. März 2015, 23:09

Das ist voellig normal! Das Modem weiss ja nicht, warum die Leistung so schwach ist (viele Teilnehmer in einer Zelle), also steigert es seine Leistung (wie auch ein Handy), was sich dann in mehr Hitze bemerkbar macht. Das geht bei mir im Tablet sogar soweit, dass es sich auf Grund der Hitzeentwicklung aufhaengt. ich habe es dann schon aus der Huelle rausgenommen und werde demnaechst doch wieder die Karte in den Router haengen, wenn der irgendwann den Hitzetod stirbt, ist der Schaden nicht so hoch ...

-ah-

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7376
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von m1009 » Donnerstag 5. März 2015, 23:12

Wladimir30 hat geschrieben:Bei mir wird das Beeline Modem manchmal regelrecht heiss. Immer dann, wenn der Empfang mäßig ist. Ist das bei Euch auch so? Also richtig kann das irgendwie nicht sein.
Das liegt am fehlenden Gasanschluss.
„Da leckt man einmal das Messer ab und gleich gucken alle komisch!“ – Jens, 32, Chirurg

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3820
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Internetgeschwindigkeiten in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 6. März 2015, 06:59

m1009 hat geschrieben:Das liegt am fehlenden Gasanschluss.
Aber einen Brunnen hab ich doch. Sollte ich den dann als Ausgleich zum Kühlen benutzen?
You know nothing Jon Snow.....



Antworten

Zurück zu „#Telefon | #Internet | #Smartphone“