Mobilfunk in Russland

Tele-Freaks und Menschen mit überdimensionalem Daumen sind hier richtig
Ichbins
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 18:17

Mobilfunk in Russland

Beitrag von Ichbins » Freitag 21. Oktober 2011, 17:44

Hallo!

Was mir aufgefallen ist: Viele Russen geben einem zur Kontaktaufnahme ihre Handynummer, Telefonnummern bekommt man kaum.
Ich habe mich nicht getraut nachzufragen, aber warum ist das so? Besitzen die meisten Leute nur ein Handy und kein Festnetz, oder ist es cooler die Handynummer anzugeben, oder ist das erst ein Trend der letzten Zeit?

Bin schon gespannt was ihr meint!



Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7754
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von Dietrich » Freitag 21. Oktober 2011, 17:52

Wahrscheinlich eher praktische Überlegungen:

- Rückwärtssuche ist in RU kein Hexenwerk. Private Adressen sind in RU i.A. noch "privater" als in D.
- In der Wohnung wohnen vielleicht noch Oma, Opa, Mutter, Vater, Geschwister, etc....
- Handys kann man leichter abschalten, wenn man nicht gestört werden möchte.
- Gerade in Neubaugebieten, aber auch in bestehenden Häusern gibt es nicht immer 100% auch eine Möglichkeit für einen FN-Anschluss
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

pippie

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von pippie » Freitag 21. Oktober 2011, 17:58

Ichbins hat geschrieben:Hallo!

Was mir aufgefallen ist: Viele Russen geben einem zur Kontaktaufnahme ihre Handynummer, Telefonnummern bekommt man kaum.
Ich habe mich nicht getraut nachzufragen, aber warum ist das so? Besitzen die meisten Leute nur ein Handy und kein Festnetz, oder ist es cooler die Handynummer anzugeben, oder ist das erst ein Trend der letzten Zeit?

Bin schon gespannt was ihr meint!
Handynummern sind keine Telefonnummern?
Spaß beiseite, ich denke, es kann auch damit zusammenhängen, dass man ja eh den ganzen Tag unterwegs ist und sich selten in der Nähe des Festnetztelefons aufhält. Und wenn, dann zu einer Zeit, wo man eigentlich nicht mehr gestört werden will. Und wenn es dringend ist - das Handy ist ja immer noch an ;)

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3046
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von Saboteur » Freitag 21. Oktober 2011, 21:52

viele (meistens Leute unter 30) die ich kenne haben überhaupt kein Festnetztelefon. Ist zu teuer, unnütz und so weiter... allerdings sind in den letzten Monaten wieder einge Festnetzanschlüsse dazu gekommen... mal gucken!
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9822
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 21. Oktober 2011, 22:04

Wir haben hier auf dem Dorf auch kein Festnetz. Hat mich die ersten Monate gestört(haben die Leute mit Festnetz doch wenigstens die Chance auf nen DSL Anschluss während ich nur per E-Gprs online war). Doch dann kam HSDPA bei uns Ende 2009 und alles war gut :)
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11202
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von Norbert » Dienstag 25. Oktober 2011, 09:02

Bis 2006 kostete in Novosibirsk ein Festnetzanschluss 3000 bis 6000 Rubel Einrichtungsgebühr (für juristische Personen ist dies immer noch so). Eine Mobilnummer konnte man hingegen für 150 Rubel einrichten lassen und diese 150 Rubel auch noch vertelefonieren.

Die Mobilgebühren in Russland sind sehr niedrig, innerhalb eines Netzes teilweise im Kopekenbereich. Ein Festnetzanschluss hat also (im Gegensatz zu Deutschland) keinerlei spürbare Vorteile mehr.
Dietrich hat geschrieben:Gerade in Neubaugebieten, aber auch in bestehenden Häusern gibt es nicht immer 100% auch eine Möglichkeit für einen FN-Anschluss
In Novosibirsk sind diese Zeiten definitiv vorbei - seit 2006 gibt es neben Sibirtelekom auch viele private Anbieter und die Einrichtung ist inzwischen meist kostenlos. Dennoch entscheiden sich viele nur dafür, wenn es im Paket mit Internet und TV sowieso kostenlos mit dabei ist.

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7754
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von Dietrich » Dienstag 25. Oktober 2011, 11:00

Norbert hat geschrieben:
Dietrich hat geschrieben:Gerade in Neubaugebieten, aber auch in bestehenden Häusern gibt es nicht immer 100% auch eine Möglichkeit für einen FN-Anschluss
In Novosibirsk sind diese Zeiten definitiv vorbei - seit 2006 gibt es neben Sibirtelekom auch viele private Anbieter und die Einrichtung ist inzwischen meist kostenlos. Dennoch entscheiden sich viele nur dafür, wenn es im Paket mit Internet und TV sowieso kostenlos mit dabei ist.
Ich kenne das nur aus der eigenen Suche nach einer Wohnung, da stand immer bei den Anzeigen extra dabei, ob die Wohnung FN hat, oder nicht.
Und eine Bekannte bekam jahrelang kein Festnetz im Neubau, weil die neue Siedlung erst irgendwie registriert werden musste etc. etc.
War allerdings beides schon 2004.....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von inorcist » Dienstag 25. Oktober 2011, 11:07

In meiner alten Wohnung hatte ich nen Festnetzanschluss, aber da ich fast stündlich Werbeanrufe bekam, war's mir nach ner Weile zu doof und ich hab mein Telefon ausgestöpselt.

Mittlerweile lebe ich problemlos ohne Festnetz. Wüsste nicht, wozu ich es noch brauche.

JoergVRN
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 18. November 2011, 14:40

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von JoergVRN » Samstag 19. November 2011, 13:50

Wir haben noch Festnetz. Aber nur weil unsere Kinder teilweise über Stunden mit Freunden am Telefon plaudern.
Das ist trotz Tele 2 Provider immer noch günstiger.
Meine Frau schimpft immer mit mir, warum ich mit dem Mobiltelefon auf Festnetz anrufen )))
Irgendwann wird sie verstehen was es bedeutet eine Flatrate zu haben. ))))
Alle anderen Gründe die hier genannt wurden kann ich nur bestätigen. Ich brauchs definitiv nicht,
und sogar Anrufe nach Moskau oder in andere Regionen sind über Mobiltelefon günstiger oder gleichteuer.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9822
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Mobilfunk in Russland

Beitrag von bella_b33 » Samstag 19. November 2011, 15:56

Ich hatte bis 2009 nen Festnetzanschluss in unserer alten Wohnung. Bei Umzug aufs Dorf, fiel das weg(Gas, Wasser/Abwasser, Strom....mehr gibts da nicht, man munkelt, es gäbe im ganzen großen Dorf 2 Festnetzanschlüsse! :lol:). Nun ist mein Faxgerät zwar ohne Funktion, stören tuts mich aber nicht ;)
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Antworten

Zurück zu „#Telefon | #Internet | #Smartphone“