Seite 1 von 1

Prepaid-SIM Moskau

Verfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 20:53
von _RGP_
Irgendwelche Empfehlungen für eine SIM?

Nutzungsdauer 2 Wochen, ein bißchen Datenvolumen ggf. eine Handvoll Telefonate innerhalb Moskaus.


Bekommt man die als Tourist noch offiziell am Kiok bzw. im Telefonladen, unnd die Pass- bzw. Visadaten werden eingetragen?

Re: Prepaid-SIM Moskau

Verfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 21:31
von bella_b33
Mal kurz bei meinen beiden Anbietern geschaut:
MTS zum Bleistift, Tarif Smart oder Tarif X, welcher pro Tag abgerechnet wird.
Beeline das Sozialnij Paket für 5Rub/d

Tele2 ist auch recht günstig, mit Moi Rasgovor oder moi Tele2

Megafon emfpinde ich als Apotheke(waren sie jedenfalls früher mit ihren Preisen), denen habe ich vor einigen Jahren die Freundschaft gekündigt. Yota weiß ich nicht, wie sie beim Telefonnetz abschneiden, die nutze ich nur mit einer reinen 4g Modemkarte, Die geht mal und anderswo geht sie mal wieder gar nicht.

Gruß
Silvio

Re: Prepaid-SIM Moskau

Verfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 23:05
von _RGP_
Vielen Dank! :D
Mit den Übersichten habe ich alles, was ich gesucht habe.

Re: Prepaid-SIM Moskau

Verfasst: Montag 10. Februar 2020, 09:51
von knutella2k
Der Tele2 Moi Rasgowor für 200Ru und 2Gb sieht tatsächlich passig aus.

Der Beeline-Tarif ist doch was für Personen die auf soziale Unterstützung angewiesen sind oder? Inkl. Vorlage entsprechender Dokumente beim Abschluss des Tarifs.
_RGP_ hat geschrieben:
Sonntag 9. Februar 2020, 20:53
Bekommt man die als Tourist noch offiziell am Kiok bzw. im Telefonladen, unnd die Pass- bzw. Visadaten werden eingetragen?
Abschluss eine Yota-Pakets vor gut einem Jahr war damals gegen Vorlage von Pass und Registrierung möglich.