Wie kann ich Russisches Fernsehen empfangen?

Tele-Freaks und Menschen mit überdimensionalem Daumen sind hier richtig
Glider
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 518
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 11:26
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Glider » Freitag 11. Mai 2007, 12:11

Und dann wenn alles so schön funktioniert, schaut man nur noch selten russische Programme. Meine Herzdame hat sich in den letzten Monaten über den Jahreswechsel einige Märchen und Spielfilme gegönnt, die Ansprache von Vladimir P (natürlich nur wegen der Kuranten), der Besuch die entspr. ukrainische Veranstaltung an Silvester. Nach dem 07. Januar ist das Interesse dann schlagartig erloschen.

Also vielleicht eher mal zunächst mit den frei empfangbaren Programmen vorlieb nehmen. Man sitzt ja nicht den ganzen Tag vor der Glotze...



Benutzeravatar
Kundun
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 234
Registriert: Samstag 18. Juni 2005, 13:18
Wohnort: Ulaanbaatar / Mongolei

Beitrag von Kundun » Freitag 11. Mai 2007, 13:44

Wenn der Vermieter Kosten für die Veränderung der bestehenden Anlage übernehmen will, dann hängt die Art der Erweiterung davon ab, wieviele Anschlüsse vorhanden sind und wie die Teilnehmer an der Schüssel angeschlossen sind.
Jeder mit eigenem Kabel zum LNB oder über einen Verteiler.
Also steht schon mal die Frage:
Hat bei Euch jede Wohnung am Fernseher einen Receiver stehen, oder kommen die Sender bereits aufbereitet und "sortiert" aus der TV-Steckdose direkt in den TV ?
Das macht nämlich einen Riesen-Unterschied !!

Mehrteilnehmeranlagen mit Rotor machen keinen Sinn, denn es kann ja nicht gleichzeitig jeder die Schüssel woanders hin drehen.. :wink:

Interessant wäre die Anbringung eines zweiten LNB, z.B. hier mit einem solchen Teil:
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=257575
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=287938

Da könnte dann vom zweiten LNB eine eigene Leitung direkt zu Eurer Wohnung gehen, wenn niemand sonst diese Programme haben will.
Dann wäre eventuell ein extra Receiver für Eure Wohnung nötig.

Oder der Austausch des vorhandenen LNB gegen ein Monoblock-LNB für zwei Satelliten, wie hier:
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=940647
oder hier:
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=940649
Welcher davon in Frage kommt, hängt wie gesagt von der vorhandenen Anlage ab. Hat den Vorteil das die Ausrichtung des zweiten LNB nicht nötig ist, wie bei den Zusatzhalterungen.

Optimal ist es, auf Hotbird 13 Grad auszurichten, das sind die meisten freien Sender auf russisch.
Wenn nur der erste russische Kanal gewünscht wird, den gibt es auch auf Eutelsat W2 bei 16 Grad als Variante für Moldawien mit einem teilweise veränderten Programm.

Am Besten, mit dem Monteur der Anlage reden, der weiß am Besten, was wie geht. Dessen Adresse sollte ja der Vermieter haben...

Gruß
Kundun
Du wirst erst alt, wenn Dich die Versuchung meidet.


OTB2k8

Re: Wie kann ich Russisches Fernsehen empfangen?

Beitrag von OTB2k8 » Freitag 1. August 2008, 01:34

hier noch etwas interessantes zum Thema Sat-Empfang:

http://home.tiscali.nl/tolner/rus/sat_ger.htm

iptv-russian
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2019, 23:01

Re: Wie kann ich Russisches Fernsehen empfangen?

Beitrag von iptv-russian » Donnerstag 7. März 2019, 22:03




Antworten

Zurück zu „#Telefon | #Internet | #Smartphone“