Fast wie eine Bombe.

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3785
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Fast wie eine Bombe.

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 18. November 2015, 10:44

Der weitere Verlauf dieser Diskussion wurde in das Thema "Folgen des Sozialisation und all. Umgang" verschoben.

Die Diskussion um die Zubereitung des idealen Kwas' kann hier also ungestört weiter gehen.

Wladimir30, Glob.Moderator
You know nothing Jon Snow.....



Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Fast wie eine Bombe.

Beitrag von Bluewolf » Mittwoch 18. November 2015, 21:39

ok ich versuchs nochmal ;)

Weiss wer ob man квасное сусло irgendwo in Deutschland beziehen kann? (man sollte nie neben seiner Frau lesen^^) Bei Sabawa hab ich online nichts gefunden und der Kliver Markt in der Nähe hat nur die abgefüllten Produkte.

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3785
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Fast wie eine Bombe.

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 18. November 2015, 21:42

Ich würde es in einem russischen Laden versuchen. Die gibt es doch mittlerweile wohl in jeder Stadt in Deutschland, oder? Wenn die es nicht haben, können die es mit Sicherheit bestelken.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Fast wie eine Bombe.

Beitrag von Bluewolf » Mittwoch 18. November 2015, 22:02

Mea culpa Wladimir.
Kliver ist einer dieser russischen Läden, davon haben wir hier einige. Allerdings ist auch sehr viel gewöhnungsbedürftig, bzw. wirklich mies im Angebot und Qualität. Kliver hat normalerweise das beste Angebot, z. B. was Früchte aus dem Schwarzmeergebiet angeht oder georgischen Wein. Kwas gibts allerdings auch dort nur abgefüllt, nur im Sommer gibt es ab und an Aktionen, wo er frisch gemacht und dann aus dem Kanister verkauft wird.

Kwas selber zu machen passt zu unserer Philosophie auch meinen Eltern und Bekannten des Öfteren mal was Neues zu kredenzen ;)
Heute Abend gibts zum Beispiel Kapaun. Auch so ein interessanter Vogel, dessen "Aufzucht" in Deutschland ja mittlerweile geächtet ist.
Durch die Grenznähe zu Frankreich gibt es auch manchmal Austern oder sehr selten Voigra. Letzteres schmeckt mir nicht unbedingt, aber wenn wie gerade jetzt Besuch aus Russland da ist, dann muss es auch manchmal Kaviar und Champangner sein. Meine Frau würde mir den Hals umdrehen wenn ich mit Bedenken wegen Tierschutz oder so etwas ankommen würde, und ihre Freundinnen aus Russland interessiert das schon mal gar nicht.

Back to theme.
Darum meine Frage ob man das Produkt vielleicht übers Internet bestellen kann oder jemand einen Importeur kennt. Hätte ich das eine Woche früher gewusst, hätte es vielleicht eine der Damen mitbringen können. Aber vielleicht komme ich ja über den Jahreswechsel in Russland selbst dazu es zu besorgen.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3785
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Fast wie eine Bombe.

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 18. November 2015, 22:18

Ach so, ok. Nu verstanden.

Ich bin mir gar nicht sicher, ob man das zu dieser Jahreszeit jetzt überhaupt kaufen kann.
You know nothing Jon Snow.....



Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Fast wie eine Bombe.

Beitrag von Axel Henrich » Donnerstag 19. November 2015, 02:37

Bluewolf hat geschrieben:Meine Frau würde mir den Hals umdrehen wenn ich mit Bedenken wegen Tierschutz oder so etwas ankommen würde [...]
Machen meine Maedels zwar nicht - klar, aber ich wuerde verrueckt werden, wenn die mit 50 Cent - Milch von Aldi/Lidl nach Hause kommen wuerden ..., auch der Karnickel, oder das Getier zu Weihnachten wird direkt beim Bauern gekauft.

Ich habe gerade mal bisken rumgesucht, die fertige "Kwaswuerze" wird meist als nicht besonders - zu sueß - bewertet. Wie Leonidas schon schrieb, besser selber ansetzen, da findet man einige Rezepte.

-ah-

leonidas
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 158
Registriert: Montag 2. November 2015, 16:44

Re: Fast wie eine Bombe.

Beitrag von leonidas » Donnerstag 26. November 2015, 21:27

Bekanntermaßen gibt es in Russland als Brotaufstrich totgekochtes Geflügelfleisch in Dosen, aus Huhn, Truthahn, auch mit Enten oder Gänsefleisch-Zusatz, genannt Pastet , oder welcher Name dafür missbraucht wird..
Auch als Streichpaste aus geräucherten Sprotten. sehr schmackhaft.

Letzteres hat mich zu einem Experiment veranlasst, ich so etwas ähnliches in Eurem Land schon einmal gesehen habe:
Rogen aus Karpfen vermischen mit eingeweichtem Brot, zu einer Paste verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. sehr schmackhaft durch den Rogen

Antworten

Zurück zu „Rezepte“