Putins WM

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 (russisch Чемпионат мира по футболу 2018 Tschempionat mira po futbolu 2018, englisch 2018 FIFA World Cup) wird die 21. Austragung des bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften sein und soll vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in Russland stattfinden. Die Diskussion zur WM findet hier statt :)
Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2646
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 5. Juli 2018, 18:16

Es ist schon drollig anzusehen, wie unsere dt. Propagandisten immer wieder versuchen, RUS und seine Menschen schlecht zu machen,
bzw. einfach Distanz zu schaffen zwischen den dt. Lesern und den Menschen in RUS.

Statt zu berichten, wie es tatsächlich gerade abgeht, wie sehr sich alle Menschen aus aller Welt in RUS verbrüdern,
wie begeistert die Besucher von der WM, von RUS und seinen Menschen sind, kreieren sie kramphaft irgendwelche Probleme, berichten, was verwundert, befremdet, eben keine Nähe, Verständigung erlaubt. Der genus loci wurde hier ja schon verlinkt.
Kireev, eigentlich kein Übler, reiht täglich eine aufgebauschte Story nach der anderen dazu bei SPON auf.

Sollten ARD & ZDF tatsächlich mal fröhliche, freundliche Bilder aus RUS zeigen, was sie eh schon sensationell selten tun, so sind sie stets mit Kommentaren belegt, wie schlimm es vorher war und wie schlimm, unfreundlich es nach der WM auch sicher wieder werden wird.

SPON: Der Schlagstock sitzt wieder lockerer
SPON: Russinnen und ausländische Fans - Russlands bizarrste WM-Diskussion
SPON: Russlands Polizei stoppt schlechte Nachrichten
SPON: Vorratsdatenspeicherung: Mehr Macht für Russlands Polizei und Geheimdienste

SZ: Junge Fans aus aller Welt verunsichern russische Männer

Das Attribut Propaganda- und Lügenpresse (ja!) verdienen sich Unsere mal wieder redlich bei der WM in RUS.
Zuletzt geändert von Berlino10 am Donnerstag 5. Juli 2018, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Putins WM

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 5. Juli 2018, 19:32

[gaehn] [gaehn] [gaehn]
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Putins WM

Beitrag von Norbert » Donnerstag 5. Juli 2018, 20:44

Du hast aber auch besonders viel Freude daran, diese Beispiele herauszusuchen. :D Ich freue mich einfach, dass es endlich auch mal andere Ansichten gibt, selbst bei Spiegel, ARD und ZDF. Allein die Serie über die verschiedenen Leute in Russland oder der Artikel über die Urbanisierung der Städte im Spiegel sind schon erfreulich. Der ausführliche Lanz-Bericht im ZDF, die Reportagereise in der Sportschau, etc. Natürlich gibt es auch diese negativen Berichte, weil es eben auch genug Journalisten gibt, die genau so denken. Aber aktuell eben zum Glück nicht nur.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2646
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 5. Juli 2018, 20:52

Nicht nur ;)

Auf den Lanz Beitrag bspw habe ich selbst, extra, gross und lobend hingewiesen
viewtopic.php?f=118&t=20021&p=223061&hilit=Lanz#p223061

Ich schaue die ganze Breite, aber leider ist die dt. WM-Medienschau tatsächlich so ernüchternd und schlimm.
"Reportagereise in der Sportschau" als positives Beispiel?? :shock:
Hast du dir die "Berichte" von Obersturmpropagandaführer Lilieschkies tatsächlich angesehen???

Die Propaganda versucht, RUS, selbst diese tolle WM schlecht zu machen, Distanz zu den Menschen in RUS aufrecht zu erhalten, nachdem sich Hunderttausende aus aller Welt mit und in RUS in Frieden, Fröhlichkeit und Freundschaft getroffen haben und immer noch treffen. Den Propagandisten ist das ein Dorn im Auge. Wenigstens die Daheimgebliebenen sollen weiterhin zu RUS und seine Menschen auf Distanz gehalten werden.

Und die Journalisten wie etwa der 4mal verlinkte Maxim Kireev denken eben nicht so,
sondern sie werden nur dann bezahlt, bekommen nur dann Aufträge, wenn sie genau so denken, wie es die Propaganda verlangt.
Einzelne neutrale oder gar RUS wohlwollende Berichte wie etwa der von Lanz sind dabei leider nur Ausnahmen.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2646
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Freitag 6. Juli 2018, 02:26

Noch eine positive Ausnahme:
ZDF: Russlands Geheimnisse
Überraschendes aus dem WM-Gastgeberland mit Matthias Fornoff


Damit ich meinen Ruf nicht verliere:

BILD: Putins Peitschen-Kosaken wollen während der Fußball-WM schwule Pärchen der Russen-Polizei melden!

ZDF: Kampfbereit: Russlands Hooligans
Russische Hooligans gelten als die berüchtigtsten Fußballfans Europas. Sie sind gewalttätig, rechtsnational, rassistisch und haben beste Verbindungen in die politischen Machtzentralen.

ARD: Russland - Hundejagd in WM-Städten?

ZEIT: Fußball-WM in Russland: Ich boykottiere diese Show
Kriegseinsatz des Kremls in einem souveränen Nachbarland (Afghanistan-UKR) Dobberts dreckige Lügen, Hetze über Georgien-, Syrien-Krieg, MH17 u.v.m.

Focus: Schwulenhass sogar beim Bäcker: Auswärtiges Amt rät bei Russland-Reisen zur Vorsicht

BILD: Darf uns Putins Politik den Spaß an der WM vermiesen?
Unendliche Kette von Lügen und Hetze

ARD: Fußballbegeisterung mit angezogener Handbremse

Stern: Russland zahlt Kopfgeld für getötete Straßenhunde

BILD: 6 Kreml-Kritiker (mund)tot gemacht



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2646
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Freitag 6. Juli 2018, 13:13

Juhuu!

Endlich mal eine kritische Selbstreflektion dt. Sport-"Berichterstattung"

ZEIT: "Doping, Menschenrechte, Hooligans"
Was hat dieses Foul mit Putin zu tun? Bei der WM in Russland versuchen die Fußballkommentatoren, die Spiele politisch einzuordnen. Das kann nur schiefgehen.
Das Gastgeberland ist politisch nicht unproblematisch – was dazu verführt, politische Diskussionen mit der Sportreportage zu verknüpfen. Russland ist aus deutscher Wahrnehmung verbunden mit dem prekären Dreisatz "Doping, Menschenrechte, Hooligans", wie es in der ARD-Moderation vor dem ersten Spiel der Heimmannschaft hieß.
...
Das tollste Beispiel ist die Szene, in der Putin nach einem Tor Russlands im Eröffnungsspiel über den Fifa-Chef Infantino hinweg dem saudischen Vizepremier Mohammed bin Salman entschuldigend lächelnd die Hand reicht. Bartels bringt diese Geste ("Man will fair miteinander umgehen") mit einem russischen Foul in Verbindung, das der Schnitt danach zeigt ("wär' schön, wenn Russland damit anfängt").

...
Die Übersetzung der großen Weltpolitik in die Realität eines Fußballspiels ist jedenfalls nichts, wozu man Reportern raten würde. Versuchen sie es trotzdem, kommen Überleitungen des Grauens heraus, in denen nichts mehr stimmt.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Putins WM

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 6. Juli 2018, 14:34

Putinversteher, ganz klar. Das sind die ganz Schlimmen. Schublade auf, Klappe zu, Affe tot.

Schön, dass es wenigstens immer wieder mal solche Lichtblicke gibt.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1359
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Putins WM

Beitrag von Okonjima » Freitag 6. Juli 2018, 16:50

Und der Einzige der den Mumm hatte "nur" über Fussball während einer Fussballübertragung zu reden, wurden gefeuert!
Ich will Scholli zurück... !!!! :pirat:
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2646
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Samstag 7. Juli 2018, 02:11

Norbert hat geschrieben:
Donnerstag 5. Juli 2018, 20:44
... die Reportagereise in der Sportschau,
Sorry, da war ich mit meiner Verurteilung vorschnell, die ersten Ausschnitte,
Palinas verkrampftes Interview mit Moskauer Oppositionellen, stereotype Plattenbauten-Tristessbilder
Lielischkies Politisierungen, Kreml-Verdächtigungen Nemzow, ...

Bild

ARD: Unser Russland - die Reportage
mit Palina Rojinski und Udo Lielischkies


Mittlerweile habe ich alle Teile gesehen und war dann doch angenehm überrascht,
dass neben Lielischkies politischer Agenda doch noch genug Raum blieb, russisches Leben zu zeigen ...
Völkerverständigung, rus. Menschen näher zu bringen, zu zeigen, dass, wie und warum man in RUS gut leben kann
Hauptsächlich durch die Wurzeln und Empathie von Palina, die zahlreiche interessante Begegnungen mit Land und Leuten hatte,
aber sogar auch hin und wieder bei Lielischkies, wenn er seine politische Agenda mal beiseite gelegt hatte ...

Mit der politischen Einseitigkeit kann ich leben, denn
meist haben sie die Menschen selbst zu Wort kommen lassen, ohne sie mit Suggestivfragen zu lenken
meist auch ohne direkt zu (ver)urteilen ... meist ohne sie in ihr eigenes dominantes Licht zu stellen
oft hat Palina Dinge, Gespräche einfach geschehen lassen, erkennbar ohne Stoyboard oder Absichten

Insgesamt für mich eine Empfehlung, denn sie haben damit mMn Land und Leute näher bringen und eben keine zusätzliche Distanz schaffen wollen

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Putins WM

Beitrag von arghmage » Montag 9. Juli 2018, 14:58

Bluewolf hat geschrieben:
Dienstag 26. Juni 2018, 19:00
Kaum ist dehnbar ...
Die FIFA veröffentlicht offizielle Verkaufszahlen zu den WM-Tickets. Nach Gastgeber Russland kommen die meisten Tickets aus einem überraschenden Land.

Eine Woche vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland hat die FIFA offizielle Ticket-Verkaufszahlen veröffentlicht. Die Verteilung der 2.403.116 Tickets (Stand: 7. Juni) nach Ländern birgt dabei einige Überraschungen.

Dass WM-Gastgeber Russland mit 871.797 die meisten WM-Tickets gekauft hat, überrascht nicht. Doch an zweiter Stelle folgt bereits die erste Überraschung: die USA, die sich nicht einmal für die Endrunde qualifizierten. Insgesamt 88.825 Karten gingen nach Nordamerika.
Quelle Sport1.de

2014 wo doch die Stimmung so toll war, waren 4000 weniger vor Ort^^
https://de.statista.com/statistik/daten ... terschaft/
So Überraschend ist das nicht, daß da die USA weit vorne liegen. Dort gibts halt sehr viele Einwanderer, die zu den Spielen wollen.
Bin vorige Woche von Samara Richtung Tschechien geflogen, da waren am Checkin zig Fans in mexikanischen Trikots, hatten aber fast alle US-Pässe.
Und der Rest macht vielleicht eine Urlaubsfahrt Richtung Ukraine ;)



Antworten

Zurück zu „#wm2018 - Fussball WM 2018 Russland“