Putins WM

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 (russisch Чемпионат мира по футболу 2018 Tschempionat mira po futbolu 2018, englisch 2018 FIFA World Cup) wird die 21. Austragung des bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften sein und soll vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in Russland stattfinden. Die Diskussion zur WM findet hier statt :)
Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10271
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Putins WM

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 18. Juli 2018, 02:14

sachliche Diskussionen sind gern gesehen, den Rest verkneif Dir einfach...
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2501
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 18. Juli 2018, 04:03

Wer auf BILD.de Niveau über RUS diskutieren will, kann das gerne tun,
aber sicher nicht mit mir


Bild

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2501
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 18. Juli 2018, 09:16

bella_b33 hat geschrieben:
Mittwoch 18. Juli 2018, 02:14
sachliche Diskussionen sind gern gesehen, den Rest verkneif Dir einfach...
Gut, dann ein letzter sachlicher Versuch von mir
Ist in Deinem Wolkenkuckucksheim noch Platz?
Das ist für dich sachlich, wenn mir jemand unterstellt, ich lebe in einer "Fantasiewelt von völliger Realitätsferne"??

Zur angeblich so wichtigen Diskussion, die in Russland so "breit" "tobt":

1.) Wurde sie in Russland, wo sie ja eigentlich angeblich so breit stattfindet und hingehört, im Fernsehen geführt? Wenn ja, wo und wann? Nein? In Deutschland schon und das bei 53,3% Einschaltquote und 15 Millionen Zuschauern

2.) In wievielen und welchen Russischen Zeitungen wurde diese angeblich so wichtige Diskussion geführt?
In deutschland in JEDER grösseren ...

Zum Rahmen dieser Sportberichtserstattung

In der Sportberichtserstattung, kurz vor dem VF-Spiel Russland gegen Kroatien wurde Udo Lilieschkies von der Fanmeile Moskau zugeschaltet, und sollte berichten wie die Stimmung dort und im Lande ist.
Naja ... die Russen feiern schon und freuen sich auf das Spiel. Aber viele haben auch Angst vor einem Kater, dass es nach der WM wieder genauso schlimm wird wie vor der WM, dass sie ihre neuen Freiheiten gleich wieder verlieren
Keine bunten Bilder von feiernden Menschen, nur er in gross. Schon nach dem Eröffnungspiel kam seine Schalte aus einer bereits halbleeren grauen Sporthalle, statt vom Fanfest, weil angeblich die Technik dort nicht klappte.

53,3% Einschaltquote und 15 Millionen Zuschauern und eine ganz neue, auch junge Zielgruppe, die seine Berichte in ARD Wochenschau sonst nicht erreichen, schaffen offensichtlich besondere Begehrlichkeiten seine politische Agenda gegen RUS loswerden zu können.
Vielen Russen gehen diese Feiern und internationalen Annäherungen schon zu weit, zumindest den Männern, die beschimpfen Russische Frauen als Schlampen, weil ... und aus der Politik kommen Warnungen keine Babys mit Ausländern zu machen.
War es mehr als die eine Politikerin? Wie gesagt bei uns macht die 12% AfD Wahlplakate mit "Neue Deutsche? Machen wir selber..." und viel viele Idioten wollen auch nicht, dass deutsche Frauen mit Ausländern, Flüchtlingen ..oder gar dass die unsere Frauen ...
Vor allem sind die Russen erstaunt, wie freundlich die Menschen aus dem Ausland sind, ganz anders als sie in RUS präsentiert wurden.
Das ist schon mehr als dreist, dass gerade alle, Hunderttausende RUS-Besucher aus der ganzen Welt, aber besonders aus GB, DE oder CH sich verwundert die Augen reiben, dass RUS eben überhaupt nicht so ist, wie die Propaganda es ihnen zu Hause in GB, DE oder CH eingebläut hatte. Und "meine" Russen glaubten auch nie, dass die einfachen Menschen aus dem Ausland ihnen übel wollen, sondern Politik und Medien

Und überhaupt können längst nicht alle Russen die von Putin verordnete Party feiern, die meisten Russen müssen draußen bleiben. Außerhalb der Zentren bekommen nur wenige Russen überhaupt etwas von der WM mit - geschweige denn Kontakt zu den Fans aus dem Ausland.
Außerhalb der Zentren? Ich kann mich nicht erinnern, dass 2006 unsere WM bis nach Wanne-Eikel, Rastatt, Dierfeld, Wiedenborstel oder Keppeshausen zog. Selbst schon in Berlin-Wedding war von Fans aus dem Ausland kaum noch etwas zu spüren. Und wie soll das auch in einem Land anders sein, das 50mal grösser als DEU ist, und trotzdem nur in 12 Stadien spielen darf?
"Ich arbeite jeden Tag und von der WM und der Party in der Stadt bekomme ich nichts mit." höre man etwa
Zum Glück bekamen die Deutschen 2006 ja alle einen Monat bezahlten Urlaub, damit ihnen das harte Los der RussInnen erspart blieb ...
"... außerhalb von Rostow etwa, in Aksay"
Von Aksay zum WM-Stadion sind es etwa 16km, zum Theaterplatz, wo das FIFA-Fanfest stattfindet, 12km - ... 70% der Russen verfolgten den Sieg ihrer Sbornaja gegen Spanien im TV, in den Fanzonen, im Stadion ... Millionen feierten danach auf den Strassen, mit Autokorsi, mit Spontanfesten ... Jede Stadt, jedes Dorf kann von ähnlichen Feiern erzählen ... Wie man da auf "bei der die meisten Russen allerdings draußen bleiben müssen", kommt, wird das Geheimnis der ARD-Redaktion bleiben.
Und nach der WM ist es dann mit den Feiern eh wieder ganz schnell vorbei ... die gestiegenen Kosten während der WM. Die deutlich erhöhte Mehrwertsteuer und vor allem die Rentenerhöhungen, die jetzt während der WM eingebracht und verabschiedet wurden ... das wird wieder Unzufriedenheit bringen.
Ein Glück, dass das mit dem Russen-Glück bald wieder vorbei ist ... soweit Udo Lilieschkies von der Stimmung auf der Fanmeile und aus RUS kurz vor dem Viertelfinale.

Wer das noch für normale journslistische Berichterstattung hält, und nicht doch vielleicht für Propaganda, dem sei empfohlen, sich ernsthaft zu prüfen, ob nicht doch er es ist, der in einer "Fantasiewelt von völliger Realitätsferne" lebt.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10271
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Putins WM

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 18. Juli 2018, 12:37

Deine Fakten interessieren mich in diesem Fall nicht...es ging um die Wortwahl und da warst Du nunmal derjenige, der direkt ausfallend wurde.

btw bin ich froh, dass man ausserhalb des Stadtzentrums nichts von der WM mitbekommen hat :lol:
Zuletzt geändert von bella_b33 am Mittwoch 18. Juli 2018, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Putins WM

Beitrag von Bluewolf » Mittwoch 18. Juli 2018, 13:07

@Berlino

Ich wiederhole Wolkenkuckucksheim...

Ich habe ausdrücklich betont "außerhalb Deiner konsultierten Medien", da es hier um eine Diskussion ging (Schlampen) die von Russlands Jugend ausging in den sozialen Netzwerken ausging und daher gar nicht groß bekannt wurde. Ich spreche Dir einfach jetzt mal ab von einer jugendlichen Subkultur (und die geht meist bis 25 oder mehr) Ahnung zu haben. Ich habe auch geschrieben über welche Medien diese Diskussion hauptsächlich geführt wurde und von wem, und vielleicht weiß ich das nur, weil mein Ältester 21, meine Tochter 15 und mein Jüngster 14 ist. Natürlich werden wir dann in solche Diskussionen mit einbezogen. Das deutsche Medien das irgendwann mitbekommen und ausgeschlachtet haben, steht auf einem anderen Blatt und war nur deshalb mein Aufhänger, weil Du gleich wieder behauptet hast es wäre von den deutschen Hetzmedien ausgegangen = Lüge.

Und das ist einfach ein reflexhaftes Verhalten in dem sämtliches logisches Verhalten von Dir ausgeblendet wird. Ich hoffe Du lernst noch etwas dazu, bevor Dein Kind mal ins Teenager Alter kommt.

Und zum Thema Regen:
Ein erster Kommentar noch während die Franzosen geehrt wurden war z. B.:
Ich könnte kotzen. 4 Wochen haben wir eine Völkerverständigung erlebt wie noch nie vorher. Vorurteile wurden auf beiden Seiten abgebaut, es wurde gefeiert, getrunken aber auch diskutiert. Und jetzt reisst der Depp mit einer dämlichen (Nicht-) Reaktion alles ein, wofür wir alle dankbar waren?
Vielleicht solltest Du erstmal von Deinem hohen Ross runterkommen, damit wir alle auf Augenhöhe mit Dir diskutieren können/ dürfen



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2501
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 18. Juli 2018, 13:17

Bluewolf hat geschrieben:
Mittwoch 18. Juli 2018, 13:07
@Berlino
Das deutsche Medien das irgendwann mitbekommen und ausgeschlachtet haben, steht auf einem anderen Blatt und war nur deshalb mein Aufhänger, weil Du gleich wieder behauptet hast es wäre von den deutschen Hetzmedien ausgegangen = Lüge.

Wo habe ich irgendetwas von Lüge geschrieben?

DU wirst sehr unsachlich und verfälschend

Entweder du liest nicht richtig oder stellst das bewusst völlig falsch dar.
Aufgebauscht, verfälscht und instrumentalisiert. Was RTL, SZ, taz, Focus, SPON, HuffPost die ARD mit dieser Kampagne betrieben, ist so realistisch und redlich, wie wenn ausländische Journalisten dasselbe über Deutschland berichten, nur weil die AfD ""Neue Deutsche?" Machen wir selber." zu ihrem Wahl-Plakat machte und unter Deutschen eine Debatte auslöste, dass deutsche Frauen doch besser nicht mit Ausländern, Flüchtlingen, ...
Das und alles, was ich aufgezeigt hat in einem Stimmungsbericht vor einem Fußballspiel NICHTS ABER AUCH GAR NICHTS zu suchen, sondern ist einfach politische Propaganda.

Wenn du das nicht sehen kannst oder willst, lebst du in deiner Propaganda-Fantasiewelt

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Putins WM

Beitrag von Bluewolf » Mittwoch 18. Juli 2018, 13:23

Was RTL, SZ, taz, Focus, SPON, HuffPost die ARD mit dieser Kampagne betrieben,
Eine Kampagne ist eine zeitlich befristete Aktion mit einem definierten Ziel, das durch geplantes und koordiniertes Zusammenwirken mehrerer Personen oder Akteure zu erreichen versucht wird. Der Begriff wird oft im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit verwendet (Pressekampagne, Medienkampagne, Wahlkampagne, Werbekampagne, Hetzkampagne), aber auch in vielen anderen Bereichen (z. B. Erntekampagne, Grabungskampagne, Messkampagne).
Wenn Du, oder wer auch immer also von einer Kampagne der deutschen Medien schreibst unterstellst Du, dass es von ihnen ausging, und noch einmal, DAS ist eine Lüge.

Soviel zu unsachlich.
Zum Rest empfehle ich einfach noch einmal lesen, und dann antworten. Ich spreche von Jugend und Russland, Du von Medien und Deutschland. Unterschied erkannt?

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2501
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 18. Juli 2018, 13:37

Eine Kampagne setzt keineswegs Lüge voraus - Unsinn.

Es ging darum wie Medien in DEU mit RUS und der WM umgehen, dein RUS-Jugendeinschub ist am Thema vorbei. Nirgends habe ich behauptet, die Diskussion habe es nicht gegeben , es gab diese 1 Kolummne diese 1 Politikerin und Diskussionen im sozialen Netz, wie es die zu allem gibt, auch bei uns.

Ansonsten lenkst du stets von Beweisen ab, die deutsche Propaganda belegen. Und verteidigst die auch noch

Wenn jemand unser WM-Sommermärchen 2006 derart verfälschend in den Dreck gezogen hätte, hätte ich ihn genauso verächtlich kommentiert.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1050
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Putins WM

Beitrag von Okonjima » Mittwoch 18. Juli 2018, 14:17

Ich verstehe den "Aufschrei" nicht so richtig. Soziale Medien (VK, Whatsapp, Twitter etc.) sind doch erstmal was ganz anderes
als der "Schrein der Wahrheit". Das Problem ist, das die jüngere Generation das aber teilweise oder gar völlig so sieht.
Allerdings gebe ich Berlino insofern recht, das unsere Medien eben auch vor Gerüchten aus sozialen Netzwerken nicht zurückschrecken
um daraus irgendeine Story zu machen. Und das dürfte nicht sein. In Russland ist es aber mit Sicherheit auch nicht anders.
(siehe Aktion Mädchen Lisa)
Ich empfand die WM als richtigen Erfolg für Russland. Kann man das nicht einfach mal zugeben. In jedem Land dieser Erde in dem
dieses Event stattfindet geht danach der Alltag weiter. Muß ja auch. Unsere Medien vermitteln mir allerdings immer das Gefühl, das eine
WM oder Olympia dazu da ist im Gastbeberland tiefgreifende politische Veränderungen stattfinden zu lassen. Und das am besten gleich!
So ein Schwachsinn!!
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Putins WM

Beitrag von Bluewolf » Mittwoch 18. Juli 2018, 14:45

Ich empfand die WM als richtigen Erfolg für Russland.
War es ja auch. Gefühlt von Russen UND Ausländern. Deshalb kochte es ja auch am Ende so hoch.
Eine Kampagne setzt keineswegs Lüge voraus - Unsinn.
Hat niemand behauptet. Zu behaupten dass diese Geschichte über die Schlampen zuerst von den Medien aus Propagandazwecken verbreitet wurde, ist allerdings eine.

Bis auf Seite 12 dieses Threads war es ein toller Erfahrungsbericht von einigen Seiten. Und dann kommst Du wieder mit Deinem Propagandawahn und darin u.a.
SZ: Junge Fans aus aller Welt verunsichern russische Männer

Das Attribut Propaganda- und Lügenpresse (ja!) verdienen sich Unsere mal wieder redlich bei der WM in RUS.
Und darauf bezog sich mein "Jugendeinschub". Nämlich dass dies keine Erfindung oder Propaganda seitens einer Zeitung, sondern bereits vorher in RUSSLAND kursierte.
Ansonsten lenkst du stets von Beweisen ab, die deutsche Propaganda belegen. Und verteidigst die auch noch
Hat damit zu tun, dass ich nicht in jedem Bericht der etwas über Probleme berichtet Propaganda sehe, im Gegensatz zu Dir. Ich hatte mich tatsächlich schon einmal über einen zweistündigen Stromausfall in der дача beschwert und dies auch später meinen Eltern mitgeteilt. Welchen Ausschlag auf Deiner Propagandaskala hätte das wohl erzeugt? Ansonsten zeig mir einfach etwas, wo ich deutliche Propaganda verteidige.
Wenn jemand unser WM-Sommermärchen 2006 derart verfälschend in den Dreck gezogen hätte, hätte ich ihn genauso verächtlich kommentiert.
Da hättest Du eigentlich jede Menge zu tun gehabt, nur beispielhaft für viele Berichte:
http://www.faz.net/aktuell/sport/fussba ... 26181.html

Aus den USA, England, Frankreich habe ich ne ganze Sammlung über Vorbehalte aus dieser Zeit ...



Antworten

Zurück zu „#wm2018 - Fussball WM 2018 Russland“