Putins WM

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 (russisch Чемпионат мира по футболу 2018 Tschempionat mira po futbolu 2018, englisch 2018 FIFA World Cup) wird die 21. Austragung des bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften sein und soll vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in Russland stattfinden. Die Diskussion zur WM findet hier statt :)
Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Putins WM

Beitrag von Tonicek » Donnerstag 19. Juli 2018, 15:01

m5bere2 hat geschrieben:
Donnerstag 19. Juli 2018, 07:57
...Warum haben jetzt irgendwelche Fußballheinis mehr Rechte als, sagen wir, meine Eltern?
Eine sehr gute Frage, auch die Wortwahl ist sehr treffend formuliert.
m5bere2 hat geschrieben:
Donnerstag 19. Juli 2018, 12:42
Gut, das ist ein Grund. Aber dann könnte man doch einfach allen, die ein Visum haben, die Gültigkeit bis Ende des Jahres verlängern.
Auch dem stimme ich vollinhaltlich zu - mein Visum ist noch gültig [zweite Einreise] bis 25.08.18.



Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1316
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Putins WM

Beitrag von fugen » Donnerstag 19. Juli 2018, 20:55

M5
Weil deine Eltern gezwungen sind zu bezahlen kriegen die es nicht so einfach
Die Fand können es sich aussuchen wohin sie fahren ;-)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7464
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Putins WM

Beitrag von m1009 » Freitag 20. Juli 2018, 00:28

Tonicek hat geschrieben:
Donnerstag 19. Juli 2018, 15:01
mein Visum ist noch gültig [zweite Einreise] bis 25.08.18.
Ist das eine Drohung?

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2506
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Freitag 20. Juli 2018, 12:37

Wladimir30 hat geschrieben:
Mittwoch 18. Juli 2018, 16:35

Ob Berlinos Aussagen von Propagandawahn sprechen? Ich persönlich glaube nicht. Aus Gründen, die schon oft diskutiert wurden, wird in den deutschen Medien ein verzerrtes Russlandbild gezeichnet. Man kann sich damit abfinden, man sich darüber echauvieren (wie Berlino es tut).
An die politischen Verfälschungen und Lügen der in Deutschland stationierten Propaganda Special Forces (oder der 20 von dort nach Moskau Entsandten) habe ich mich einigermaßen gewöhnt.

Zuviel wird es mir, wenn diese transatlantischen Frontkämpfer nicht nur die russische Führung bombardieren, sondern auch Land und Leute, alles was aus RUS kommt, oder dort stattfindet, rücksichtlos attackieren. Dann kann ich auch schon mal ausrasten, wenn diese rücksichtlose Propaganda-Horde in ihrem schmutzigen Feldzug das, was ich schätzen und teilweise lieben gelernt habe, in den Dreck ziehen, mein zweite Heimat, geliebte Menschen,..

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7464
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Putins WM

Beitrag von m1009 » Freitag 20. Juli 2018, 12:42

Gestern früh bei einem (echten) Baecker mit Kohleofen in Finkenkrug. RUS Kennzeichen faellt halt auf in der Karl-Marx-Strasse... :D

Vielen Dank fuer Herrn Putin. Es ist schoen, das es in dieser Welt noch jemanden gibt, der den Vasalen der USA Paroli bietet.



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2506
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Putins WM

Beitrag von Berlino10 » Freitag 20. Juli 2018, 12:49

Putins WM

Meiner Meinung nach haben die transatlantsichen Propagandisten damit selbst einen riesen Fehler gemacht: 2014 waren sie noch erfolgreich. Doch ähnlich kläglich wie der deutsche Fußball-Weltmeister von 2014 scheiterten die damals auch siegreichen deutschen Propagandameister nun bei der WM 2018.

2014 bei der Winter-Olympiade in Sotschi ist ihr Konzept noch aufgegangen. Sie haben gemeinsam diese Veranstaltung damals schon zu “Putins Spielen” erklärt und dann mit Hetze, Häme, Spott, Schadenfreude, FakeNews und -bildern kaputt “berichtet”. Mit reger Betriebsamkeit haben sie tatsächlich dafür gesorgt, dass Sotschi 2014 nicht wegen guter Stimmung in die Geschichte eingegangen ist, sondern wegen aufgebauschter Pannen, hoher Kosten und angeblich systematischen Dopings der Gastgeber.

Schon damals warnte der SPIEGEL-Korrespondent, scharfer Putinkritiker, aber auch Russlandfreund Benjamin Bidder in
SPIEGEL: Die einfältige Häme des Westens vor den Folgen, die solch maßlose Propaganda bei den Russen anrichten würde, vor dem
“Sotschi-Shitstorm”, … “stößt viele Russen vor den Kopf.” … “Die Kritik hat das rechte Maß verloren” … “und man muss schon beide Augen fest zudrücken, um nicht zu sehen, dass die Welt zu Gast ist bei Freunden.” … “Russland aber hat nicht die Schadenfreude verdient” “Sie wissen sehr wohl von Korruption und zerstörter Umwelt. Aber die Häme aus dem Westen verletzt sie. Die Russen verstehen die Welt nicht mehr, und das liegt nicht an den Russen.”

Bild


Auch 2018 haben sie selbst wieder zwang- und krampfhaft die WM 2018 in Russland zu “Putins WM” hochgejazzt:
ARD: Putins Meisterwerk – eine WM um Macht und Millionen, SPIEGEL: Abseits bei Putins WM,
obwohl die WM 2018 noch weit weniger als Sotschi 2014 Putins Veranstaltung war. Damit haben sie selbst dafür gesorgt, dass Erfolg und Misserfolg dieser WM zumindest in Deutschland sehr eng mit der Person Putin verbunden wird. Ein hohes Risiko! Jetzt, wo diese WM weltweit als Riesenerfolg gefeiert wird, ist IHR Kater (und nicht etwa der der Russen) groß und die Nöte wachsen, die Erfolgsgeschichte der WM 2018 kaputt zu politisieren.

Hätten sie sich mal früher an die Lösung der britischen Medien gehalten, die eigene lächerliche Schöpfung von “Putins WM” aufzugeben, wären ihnen und uns allen viel erspart geblieben. Und Völkerverständigung mit Russland und seinen Menschen könnte an die Stelle unsäglich verkrampfter, politisierter Hetze treten.

IRISH TIMES
Russia 2018: Thanks Vlad for a World Cup full of contradictions:
This World Cup has shown that it’s possible to separate Putin’s Russia from the people living in it

Daily Star
England Fans: they’ve fallen in LOVE with Russia

The Guardian
Message to the English: come to Russia and feel the love.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7464
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Putins WM

Beitrag von m1009 » Freitag 20. Juli 2018, 13:00

Und Völkerverständigung mit Russland und seinen Menschen könnte an die Stelle unsäglich verkrampfter, politisierter Hetze treten.
Der Fisch faengt wo an zu stinken?

Kohl und Schroeder waren die letzten Spitzenpolitiker, die, in der Beziehung zu Russland, aufrecht gingen.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1107
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Putins WM

Beitrag von Okonjima » Freitag 3. August 2018, 12:17

Weiß jemand ob das schon spruchreif ist oder nur darüber diskutiert wird?
Jetzt ist es aber durch, oder verstehe ich da was falsch? FanID ersetzt Einreisevisum bis 31.12.18

https://rp-online.de/sport/fussball/rus ... d-24116195
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 556
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: Putins WM

Beitrag von tl1000r » Sonntag 5. August 2018, 03:46

http://duma.gov.ru/news/27840/

Wladi hat's unterschrieben. Jetzt braucht man noch jemanden, der einen das am Flughafen glaubt :roll:

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10377
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Putins WM

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 5. August 2018, 04:34

Ich würds ja probieren....aber ich habe keine eine Fan ID nicht und bin(bei Ausgabe der russischen Dokumente) angewiesen worden, daß ich vor russischen Behörden NICHT weiter mit meinen deutschen Dokumenten rumwedeln soll.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Antworten

Zurück zu „#wm2018 - Fussball WM 2018 Russland“