Seite 2 von 3

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 13:08
von Norbert
Das Problem sind halt die Übertreibungen. Minus 42 sind auch so spektakulär, es gibt keinen Grund, daraus nun 8 Monate zu machen! Gäbe es nichts spektakuläres, wäre es ja nachvollziehbar.

Und Plumpsklo bei minus 42 ist wirklich gar nicht so übel, wie es klingt. Wenigstens riecht es nicht.

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 13:14
von Axel Henrich
Norbert hat geschrieben:Und Plumpsklo bei minus 42 ist wirklich gar nicht so übel, wie es klingt. Wenigstens riecht es nicht.
Wohl war, da musste ich mich anfangs aber auch erst dran gewoehnen. Lange Sitzungen sind da natuerlich passe ... ;)

-ah-

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 13:45
von Sibirier
Mein Vater hatte die Angewohnheit die Zeitung während der Sitzung zu lesen und ich war froh, dass wir ein 2. hatten. Das wäre jedenfalls bei -42 Grad nicht passiert....

....oder nur die Harten kommen durch.... ;)

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 14:03
von Norbert
Sibirier hat geschrieben:Mein Vater hatte die Angewohnheit die Zeitung während der Sitzung zu lesen und ich war froh, dass wir ein 2. hatten.
Das ist übel, wenn der Vater so lange auf dem Klo sitzt, dass man sich als Kind über den Liebhaber der Mutter freut! :lol:

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 14:24
von bella_b33
Sibirier hat geschrieben:Mein Vater hatte die Angewohnheit die Zeitung während der Sitzung zu lesen
Ich hoffe mein Sohn schreibt nicht in ein paar Jahren hier, daß sich sein Vater aufm Klo mit Tetris die Zeit vertreibt :lol:

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 14:28
von Dietrich
bella_b33 hat geschrieben:Ich hoffe mein Sohn schreibt nicht in ein paar Jahren hier, daß sich sein Vater aufm Klo mit Tetris die Zeit vertreibt :lol:
Versuchst du beim K...en die Lücken zu treffen? Und wie drehst du die Dinger im Flug?

Hobbies gibts.....

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 14:50
von bella_b33
Dietrich hat geschrieben:Und wie drehst du die Dinger im Flug?
Das muss aus der Hüfte kommen, Dietrich :lol:

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 14:54
von Saboteur
bella_b33 hat geschrieben:
Dietrich hat geschrieben:Und wie drehst du die Dinger im Flug?
Das muss aus der Hüfte kommen, Dietrich :lol:
oh man Hilfe... :-)


Also mein Top Favorit in Sachen Russland Reportagn war mal auf Arte! N Campingplatz in Sochi und NO Comment... die lief vor 5 oder 6 Jahren glaub ich... und ich such se immer noch :-(

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Freitag 12. März 2010, 15:47
von manuchka
Norbert hat geschrieben:Und Plumpsklo bei minus 42 ist wirklich gar nicht so übel, wie es klingt. Wenigstens riecht es nicht.
Na bei -25 riecht es schon noch...

Ich kannte übrigens mal ein Pastorenehepaar in Krasnojarsk, die waren toll, aber die sind sicher lange wieder weg, die werden ja immer nur für einen gewissen Zeitraum entsandt.

Re: ARD, Gott und die Welt: Mein sibirisches Abenteuer

Verfasst: Montag 15. März 2010, 07:53
von Norbert
manuchka hat geschrieben:Ich kannte übrigens mal ein Pastorenehepaar in Krasnojarsk, die waren toll, aber die sind sicher lange wieder weg, die werden ja immer nur für einen gewissen Zeitraum entsandt.
Richtig, deren Posten ist nun auch vakant. Fendlers waren ursprünglich auch jahrelang in Abakan, was in der Reportage nicht erwähnt ist.