Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beiträge über das "Heilige Meer"

Moderator: Norbert

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von harald63 » Mittwoch 19. Mai 2010, 11:40

Sie scheint ein Typ zu sein, der alle Probleme nach aussen projiziert und glaubt, durch ändern des "aussen" alle Probleme loszuwerden. Illusion. Ich würde so einen Plan auch nicht unterstützen. Wenn sie es dann durchzieht und in der Tinte sitzt, kann man immer noch - ohne Rechthaberei - helfen. Manche Kinder müssen auf die heisse Herdplatte fassen bevor sie glauben, dass man sie nicht nur zum Spaß davor gewarnt hat.



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von manuchka » Mittwoch 19. Mai 2010, 11:44

Ich verstehe das so, das Beikalheike selbst nun einen vorläufigen Schlussstrich unter das Thema setzt (begrüßenswert nach all den vielen Ausführungen) - im Laufe des heutigen Tages würde ich deswegen das Thema schließen.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9799
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 19. Mai 2010, 12:08

Baikalheike hat geschrieben: das geht mit Google Maps und auch mit Google Earth
Öhm, geht ganz ganz sicher nicht! Was für einen Ort guckst Du denn dort nach?? Sicher den falschen ;)
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von Nikolaus » Mittwoch 19. Mai 2010, 12:49

Ist ja auch wirklich nicht einfach, ein kleines Dorf zu finden, das in der Naehe von Saransk und Thueringen liegt... ;)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9799
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 19. Mai 2010, 12:59

okay okay, das Thüringen kann man schon weglassen.....allein um Saransk gibts schon viel zu viele Dörfchen. Meins sieht man auf Google Earth aber wirklich nicht, nichtmal namentlich. Ich will auch gar nicht gesehen werden :lol:
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



achim

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von achim » Mittwoch 19. Mai 2010, 13:10

Baikalheike hat geschrieben:... Soviel zum Thema Heike und ihr Auswanderungswunsch.
Prima. Weise Entscheidung. Ich sehe es wie Manu und schließe das Thema.

Gesperrt

Zurück zu „#Baikalsee“