Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beiträge über das "Heilige Meer"

Moderator: Norbert

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10089
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 18. Mai 2010, 08:26

bauplan hat geschrieben: Nach einigen kurzen Recherchen zeigte sich dan, dass das dann doch leider ein Fake war.
Hattest mal Kontakt per EMail aufgenommen?
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



bauplan
Pfadfinder
Pfadfinder
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 08:55
Wohnort: Tarusa / Kaluga Oblast

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bauplan » Dienstag 18. Mai 2010, 08:34

zimdriver hat geschrieben:... wo es Krankenhäuser gibt, die Euch helfen, Behörden, die Euch achten, Essen, das nicht krank macht, Kultur, die schön ist, Strassen, die sauber sind? .

Na, ganz so ist es ja nun auch nicht. Also in meiner ehemaligen Heimatstadt Hannover sind die Strassen zwar besser geteert, aber deutlich schmutziger.
Essen bei uns in der russischen Provinz erscheint mir auch etwas gesünder. Jedenfalls kein Analogkäse, gefälschter Kochschinken, Gammelfleisch etc.
Behörden???? Dt. Botschaft??? Als ich meinen neuen Pass dort beantragt habe, wäre ich fast zum Teroristen geworden.
Und im Krankenhaus war ich schon ein paar Mal in unserer Provinzstadt und das war günstig und ok.

Man sollte Deutschland da nun nicht unbedingt verherrlichen. Es gibt überall vor und Nachteile.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10089
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 18. Mai 2010, 08:42

Ich find Deutschland schon insgesamt ein wenig sauberer ;).....auch Hannover :lol:. Schonmal nach nem Regen in Russland 20km Auto gefahren und das gleiche zum Vergleich in Deutschland? Viel Spaß bei Vergleichen ;)
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

achim

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von achim » Dienstag 18. Mai 2010, 08:51

bauplan hat geschrieben:Wenn Achim ...
Probiers mal - mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit - jagst du den Alltag und die Sorgen weg :lala:

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7157
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von m1009 » Dienstag 18. Mai 2010, 08:54

@Schreiber Bella

Deiner Beitraege sind Kontraproduktiv.... schmutzige Strassen in Russland.... :lol:
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10089
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 18. Mai 2010, 08:59

m1009 hat geschrieben:schmutzige Strassen in Russland....
aaaach, schmutzig ist doch so ein böses Wort! Sagen wir lieber......"ein wenig unsauber" oder "Erd-verbunden" ;)
Probiers mal - mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit
Achim guckt wieder alte Videokassetten nebenher ;)....Klassiker!
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

bauplan
Pfadfinder
Pfadfinder
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 08:55
Wohnort: Tarusa / Kaluga Oblast

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bauplan » Dienstag 18. Mai 2010, 09:03

Achim hat geschrieben:
Probiers mal - mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit - jagst du den Alltag und die Sorgen weg :D
Mache ich nur, kommt schon vom Alter. In meinem Alter regt man sich nicht mehr auf. (Ausser einem Choleriker, den ich hier nicht extra erwähnen möchte )

Mit Dreck auf den Strassen denke ich an Abfall, da ist im Vergleich mit Tarussa in Hannover deutlich mehr. Selbst die Autobahn nach Tula wird laufend gereinigt.

Aber wie geschrieben, in Deutschland ist auch nicht alles so, wie es die Vorurteile noch glauben machen.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7157
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von m1009 » Dienstag 18. Mai 2010, 09:25

bauplan hat geschrieben: Mit Dreck auf den Strassen denke ich an Abfall, da ist im Vergleich mit Tarussa in Hannover deutlich mehr.

Sorry fuer OT:

Wir reden von gleichen Land?

Deutschland vs. RF ??
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

bauplan
Pfadfinder
Pfadfinder
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 08:55
Wohnort: Tarusa / Kaluga Oblast

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bauplan » Dienstag 18. Mai 2010, 09:53

m1009 hat geschrieben: Wir reden von gleichen Land?

Deutschland vs. RF ??
Vielleicht nicht vom gleichen Land.

Ich habe Hannover mit Tarussa verglichen und sehe täglich auf der Tula-Autobahn Leute abfallsammeln und in großen schwarzen Plastiksäcken abtransportieren.

Woanders mag es anders sein, aber da ich da nicht bin/war kann ich es nicht vergleichen.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10089
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Als Deutsche Früh-Rentnerin an den Baikalsee auswandern

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 18. Mai 2010, 10:46

bauplan hat geschrieben:Woanders mag es anders sein
Bei uns sammeln sehr wenige Leute den Abfall auf, aber gemacht wird es.....früher oder später. Dafür verbrennt aber auch jeden Abend irgend ein Pfosten im nächsten Dorf seinen Müll und es stinkt kilometerweit!
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Gesperrt

Zurück zu „#Baikalsee“