Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beiträge über das "Heilige Meer"

Moderator: Norbert

DSPK79
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 18:57

Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von DSPK79 » Montag 21. November 2016, 00:07

Hallo!

Ich plane, Mitte/Ende Januar an den Baikalsee zu fliegen, um die sibirische Schönheit im tiefsten Winter zu erleben.

Startpunkt wird Irkutsk (Klassiker [run] ;) ) und dann um die Westseite parallel zur Baikal-Amur-Bahn herum.

Kurze Frage an die Baikalsee-Kenner hier:
Lohnt sich die Anmietung eines Autos, um Richtung Ulan Ude zu fahren oder ist davon wegen der sehr niedrigen Temperaturen und möglicherweise schlechten Straßenverhältnisse davon abzuraten? Alternative wäre die Bahn.

Danke für Eure Rückmeldungen. :-)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7183
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von m1009 » Montag 21. November 2016, 00:29

Die P258 Irkutsk - Ulan-Ude ist sehr stark frequentiert. Hab selbst schon stundenlang am Ostufer im Stau gestanden, weil irgendein LKW die winterlichen Anstiege vergeigt....

Wenn Du unterwegs nix zu erledigen hast... besser Zug....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von Norbert » Montag 21. November 2016, 05:54

Ich sehe es ähnlich wie m1009. Für die Strecke finde ich den Zug entspannter. Vor Ort kann natürlich ein Auto praktischer sein, aber so teuer sind wiederum auch Taxen nicht, dass man nicht auf diesem Wege eine Lösung fände.

Der Fahrstil in Russland ist eher progressiv, alle Städte haben ein massives Parkplatzproblem (freie Parkplätze sind fast immer mit Rollstuhlsymbol, der Abschleppwagen wartet um die Ecke), im Winter muss man ständig im Blick haben, dass einem die Batterie über Nacht nicht in die Knie geht, etc. - so praktisch ich Mietwagen im Urlaub finde, im Winter in Sibirien sprechen ein paar Argumente dagegen.

Wenn man natürlich ein echtes Ziel hat, dann würde ich es dennoch machen.

DSPK79
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 18:57

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von DSPK79 » Montag 21. November 2016, 11:03

Danke für Euer Feedback. Was genau meint Ihr mit "was zu erledigen haben" bzw. "echtes Ziel"?

Die Route soll aktuell einfach nur Irkutsk - Ulan Ude sein, evtl. Hier und dort mal mit Seitenstraßenabstechern oder Anhalten an Stellen mit toller Aussicht auf den Baikalsee.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3686
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von Wladimir30 » Montag 21. November 2016, 11:14

DSPK79 hat geschrieben: Seitenstraßenabstechern
Oh ha.

Nimm eine gute, große Schaufel mit, Schneeketten wären hierbei auch hilfreich. Am besten noch ein Zweitfahrzeug zum Rausziehen aus irgendwelchen Schneeverwehungen.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von Norbert » Montag 21. November 2016, 11:17

Dafür würde ich eher Zug fahren. Ich halte das Ufer in diesem Bereich für nicht so sensationell. Würdest Du also in die Kiefernwälder bei Ust-Bargusin fahren wollen (was im Winter eh nicht so der Hit ist) oder mit dem Auto den Baikal queren wollen - dann ist ein Auto schon eine Option. Aber für die Strecke im Süden finde ich persönlich ein Auto nicht die beste Variante.

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 400
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von Evgenij » Montag 21. November 2016, 11:58

DSPK79 hat geschrieben:Was genau meint Ihr mit "was zu erledigen haben" bzw. "echtes Ziel"?
Die Route soll aktuell einfach nur Irkutsk - Ulan Ude sein, evtl. Hier und dort mal mit Seitenstraßenabstechern oder Anhalten an Stellen mit toller Aussicht auf den Baikalsee.
..die Beiden meinten wohl, dass wenn Du Dir etwas "abseits" der gewöhnlichen Zug-Route genau/unbedingt (sagst ja selber "mit Seitenstraßenabstechern" und so) bestimmte Orte/Sehenswürdigkeiten anschauen möchtest (in Betracht ziehst), wäre schon vorteilhaft, wenn man mit dem "eigenen" Fahrzeug unterwegs ist u. überall dort anhalten kann (auch an etwas abgelegenen Orten, die bspw. fernab der Hauptstraße liegen), wo man auch einem danach ist.., denn ein Zug fährt ja einfach durch und wartet nicht auf einen.. :D ,

..die (ganzen) Zwischenstopps sind (beim Zugfahren) dann aber jedem einzelnen frei überlassen, kostet zwar mehr (glaub, da gibts sogar auch Tarife, wo man zu etwas höherem Preis die Zwischenstopps bereits inbegriffen hat). Ohne Abstecher ist Zugfahren auf jeden Fall besser u. komfortabler. (Auch eine Erfahrung (für sich) wert - bei langen Fahrten/Strecken - allemal!)

Es sei denn: Du bist ein begnadeter Autofahrer(-liebhaber) (wie ich einer bin ;)) u. betrachtest das 'Fahren an sich' als ein Ziel u. möchtest die Strecke prinzipiell auf eigene Faust u. Risiko befahren.

Grundsätzlich zum Automieten:

- als Ausländer könnte man evtl. Schwierigkeiten bekommen und/oder man verlangt horrende Summen als Sicherheit
- (zumindest) in Sibirien wird es auch an sich weniger praktiziert, aber auch (noch) nicht soweit entwickelt..(in Sibirien)
- als man sich einfach einen Wagen z.B. an einem Ort holen u. im anderen abgeben könnte (falls man die Rückfahrt mit dem Wagen bspw. sich ersparen möchte).
- Autofahren in RUS ist generell fast schon eine "Kunst für sich", gewiss auch nicht ungefährlich (vor allem im Winter), wobei ich da keinem Angst irgendwie einjagen möchte.., ist halt so.
Aber auch mit dem Taxi ist ebenfalls nicht ganz "sorgenfrei", denn auch da kommen hin u. wieder (öfter in RUS so) unangenehme, vor allem unerwartete Sachen ins Spiel, die man von vorne rein auch nicht (alle) ausschließen oder jene 'Faktoren' einplanen bzw. berücksichtigen kann/könnte.

Falls es dazu kommen sollte (Taxi), dann lieber doch gleich einen verlässlichen Anbieter wählen (für lange Strecken), kein Bestellen via Apps oder so.., es sei denn dieser ist offizieller mit "erlaubten"/versicherten Firmenwägen und keine Privatpersonen..

Alternativ:

- Müsste dort auch welche "Sehenswürdigkeits-Touren" zu buchen sein mit Begleitpersonen/Reiseleitern und so.

- Außerdem: Es empfiehlt sich aber ebenso, auch mal andere Routen (nicht nur "Klassiker") in Augenschein zu nehmen, z.B. Norden d. Baikalsees - da gibts auch schöne Strecke von Irkutsk aus gen Norden (entlang des westlichen Baikalseeufers - nicht ganz nahe, die für "Offroader", sondern etwas weit weg gelegene), bevor man den Nordzipfel vom See erreicht, auf dem Weg liegt ein Ort namens "Goudzhekit" mit den "Heißen Quellen"[gibt es auch andere Quellen im Norden] - dort kann man sich durchaus auch paar Tage entspannte (Heil-)Kur gönnen, zur Behausung stehen "traumhafte" Cottages zur Verfügung..

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7183
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von m1009 » Montag 21. November 2016, 19:29

toller Aussicht auf den Baikalsee.
Wir haben da eine Anlage direkt am Sued-Ost Ufer. Wie es der Zufall so will, bin ich immer im Winter dort. Du magst es glauben oder nicht, da ist immer irgendwie Nebel auf dem Baikal im Winter... Zumindest wenn ich dort bin... :D

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von Norbert » Dienstag 22. November 2016, 06:27

Nebel im Winter entsteht ja meist dort, wo offenes Wasser auf Frost trifft. Einleitung von Abwärme, heiße Quellen, etc. Da die Industrie vor allem im Süden ist, passiert dies natürlich häufiger. (Ich war im Winter im Norden und im Westen, ohne Nebel.)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1977
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Mietwagen im Januar sinnvoll?

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 22. November 2016, 06:31

Ich war auch im Winter ohne Nebel dort, aber auch eher nordwestlich. Auf dem Weg von Irkutsk dahin ist bei -35 Grad mitten in der Taiga ein Reifen geplatzt. Ich hätte in dem Moment nicht unbedingt auf eigene Faust in einem Mietwagen unterwegs sein wollen und war froh, das Auto samt ortskundigen Fahrern gemietet zu haben.



Antworten

Zurück zu „#Baikalsee“