Baikalsee Reiseführer

Beiträge über das "Heilige Meer"

Moderator: Norbert

Antworten
Tomahawk

Baikalsee Reiseführer

Beitrag von Tomahawk » Mittwoch 21. Januar 2004, 21:38

Den Reiseführer "Den Baikalsee entdecken" gibt es beim Trescher Verlag unter http://www.trescher.de

Das weltgrößte Süßwasserreservoir ist Bestandteil des Weltnaturerbes. In allen Zeiten war der Baikal ein beliebtes Reiseziel, und in den letzten Jahren gehen die Touristenzahlen steil nach oben. Bislang mußte man sich dabei mit nicht sehr detaillierten Informationen in allgemeinen Rußland-Reiseführern begnügen. Nach "Sibirien entdecken" und dem "Transsib-Handbuch" stellt der ausgewiesene Sibirien-Experte Bodo Thöns nun in gewohnter Manier mit viel Liebe und Akribie das Reiseziel Baikal und die ihn umgebenden Landstriche, Städte und Dörfer vor.
Ein Buch für alle, die den lang gehegten Traum von einer Reise zum Baikalsee endlich in die Tat umsetzen wollen oder nach der ZDF-Serie "Sternflüstern" im Winter 2003/2004 mehr über den Baikalsee wissen wollen.



Bild



Frank

Beitrag von Frank » Donnerstag 8. Februar 2007, 00:14

Es gibt noch ein weiters Buch zur Region von Bodo Thöns:
Sibirien entdecken. Städte und Landschaften zwischen Ural und Pazifik.
erschienen im Trescher Verlag, 2. erw. und akt. Aufl. (Juni 2004), ISBN-10: 3928409832

Beste Grüße Frank

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Norbert » Donnerstag 8. Februar 2007, 10:59

Nur so am Rande: Es gibt etliche Bücher vom Trescher-Verlag zum Baikal.

[spam] ?

Frank

Unter Spamverdacht

Beitrag von Frank » Donnerstag 8. Februar 2007, 23:51

Tut mir leid, sollte weder für Auror noch für den Verlag eine Werbung sein. :oops:
Auf den erstgenannten Titel bin ich vor zwei Jahren bei meinen Reisevorbereitungen gestoßen, nachdem ich etliches durchstöbert hatte. Witzig war dann die Reaktion vor Ort von unserem Guide, einem Deutschdozenten von der Uni Irkutsk: am ersten Tag beäugte er das Buch, am zweiten fragte er, woher ich dieses und jenes Detail denn wüsste und wie dieses schlaue Buch heißt - und am dritten Tag kam er mit sw-Kopien, die er sich vom Buch eines Kollegen gezogen hatte... Seiner Meinung nach - er ist ein Russe - gibt es kein russisches Buch über Baikal und Umgebung, das annähernd so gut sei.
Das andere Buch fand ich nicht ganz so gelungen, weil vielleicht meine Erwartungshaltungen zu hoch waren und ich das "Sibirien entdecken" auch noch nicht praktisch erproben konnte. Was kannst du für die Reisevorbereitungen nach Sibirien empfehlen?

Beste Grüße

Frank

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Unter Spamverdacht

Beitrag von Norbert » Freitag 9. Februar 2007, 08:54

Frank hat geschrieben:Tut mir leid, sollte weder für Auror noch für den Verlag eine Werbung sein. :oops:
Ich wollte auch nur vorsichtig ranfragen, ob Du es wirklich aus privater Erfahrung empfehlen kannst oder diese Beitrag echte Werbung ist (dann hätte ich es in die entsprechende Rubrik verschoben).
Frank hat geschrieben:Was kannst du für die Reisevorbereitungen nach Sibirien empfehlen?
Ich kann die Trescher-Bücher prinzipiell auch empfehlen. Sie haben nur wenige Fehler. Macht Euch aber nicht die Mühe, Korrekturen zu schicken - auf mein Dankexemplar des Transsib-Führers warte ich seit drei Jahren, obwohl es mir der Autor persönlich versprochen hatte.

Der Lonely Planet ist natürlich auch nicht schlecht, grässlich sind Marco Polo und Konsorten.



Kapitel14

Re: Baikalsee Reiseführer

Beitrag von Kapitel14 » Mittwoch 24. Juni 2009, 16:23

Hallo, 2004 sind wir mit einem DDR - LKW und einer Reihe von Büchern an den Baikalsee aufgebrochen. Darunter auch die Erstausgabe von Bodo Thöns "Den Baikalsee entdecken". Kein anderes Buch gab uns auf der 3 monatigen Reise so gute Informationen. Es ist zwar alles knapp gehalten, aber wir reisen doch um auch selber noch was zu entdecken. Als Anerkennung habe ich gleich nach der Reise die erste Rezension bei Amazon geschrieben und die 2. Auflage bestellt. Die erste habe ich bei Igor in Sibirien lassen müssen. Er hatte noch nie einen so guten Reiseführer über den Baikalsee gesehen ( auch keinen russischen ). Igor leitet oft kleine Reisegruppen, ich musste ihm das Buch überlassen. Igor hatte daraufhin mit dem Autor Kontakt, ich weis noch nicht ob zusätzliche Tipps für die kommende Auflage daraus hervorgehen. Wer seine Reiseziele auch gern zwischen den Zeilen liest kann sich auch unser Buch "Kapitel 14" näher ansehen. Dieses haben wir nach unserer Baikalreise geschrieben, es ist seit April 2009 erhältlich. Hier im Forum unter "Mitglieder stellen sich vor" sind einige erste Informationen zu unserem Buch- Projekt. Viele der Ziele aus Bodo Thöns Reiseführer haben auch wir angesteuert, aber auch vieles andere entdeckt. Gutes Kartenmaterial hatten wir übrigens von Baikalplan e.V. aus Dresden.

Benutzeravatar
AnGro
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 484
Registriert: Dienstag 13. April 2004, 14:38
Wohnort: Toulouse-Moskau

Re: Baikalsee Reiseführer

Beitrag von AnGro » Mittwoch 29. Juli 2009, 23:38

Wenn es um einen guten Reisefuehrer fuer diese Regionn geht, kann ich wirklich diesen empfehlen:
Baikal - See und Region, von Heike Mall und Roger Just, ISBN 3-8317-1374-X, erhaeltlich auch bei dem Kartenlieferanten des vorherigen Posters (Baikalplan e.V., Dresden)
an Norbert: dies auch aus eigener Erfahrung, ohne jegliches eigenes Interesse;-)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Baikalsee Reiseführer

Beitrag von Norbert » Donnerstag 30. Juli 2009, 07:55

Keine Sorge, ich kenne Baikalplan und schon allein deswegen ist mir klar, dass der Reiseführer bestimmt keine Millionen abwirft. ;)

Kapitel14

Re: Baikalsee Reiseführer

Beitrag von Kapitel14 » Dienstag 8. September 2009, 15:11

Ich habe die letzten Monate schon einige Male an Baikalplan e.V. geschrieben aber auf mails scheint keiner zu antworten. Ist Baikalplan e.V. noch aktiv?

Antworten

Zurück zu „#Baikalsee“