„Russenlager“ und Zwangsarbeit –

Die Fotoaustellung ... ist der Knaller. Schreibe hier, wo und wann sie stattfindet. Egal, ob im Museum oder in der Kneipe, in Moskau oder Berlin.

Moderator: Admix

Antworten
Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

„Russenlager“ und Zwangsarbeit –

Beitrag von Saboteur » Samstag 14. Januar 2012, 03:34

aus http://www.kontakte-kontakty.de

KONTAKTE-KOHTAKTbI und der AStA der Technischen Universität Berlin präsentieren die
Neueröffnung der Ausstellung

„Russenlager“ und Zwangsarbeit –
Bilder und Erinnerungen sowjetischer Kriegsgefangener


9. Januar 2012, 18 Uhr
Vor dem Audimax der TU, Hauptgebäude
Straße des 17. Juni 135, U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung:

Ausbeutung, Umsiedlung, Massenmord

Vortrag des Historikers Dr. Alex J. Kay über die NS-Zukunftsplanung auf dem Gebiet der Sowjetunion

Freitag, 13. Januar 2012, 19 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin, Hauptgebäude, Saal 2002
(Unter den Linden 6)

Brosamen vom Herrentisch. Eine beschämende Geschichte

Vortrag von Dr. Thomas Kuczynski über den Profit aus Zwangsarbeit und die „Zwangsarbeiterentschädigung“

Freitag, 20. Januar, 19 Uhr
KOHTAKTbI-Domizil in Berlin-Schöneberg
Feurigstraße 68 (nahe S-Bhf. Julius-Leber-Brücke)

Sowjetische Kriegsgefangene - Vergessene NS-Opfer?

Eine Podiumsdiskussion zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus mit

Dr. Marcus Funck (Zentrum für Antisemitismusforschung),
Dr. Peter Jahn,
Jens Nagel (Leiter der sächsischen Gedenkstätte Ehrenhain-Zeithain),
Moderation: Dr. Hilde Schramm

Donnerstag, 26. Januar 2012, 19 Uhr Technische Universität Berlin, Hauptgebäude, Saal H110

„Ich werde es nie vergessen“

Eberhard Radczuweit liest aus Briefen ehemaliger sowjetischer Kriegsgefangener („Freitagsbriefe“)

Donnerstag, 2. Februar, 19 Uhr
Trinitatis Gemeindehaus (Leibnitzstraße 79, am S-Bhf. Charlottenburg)

Finissage

Freitag, 10. Februar 2012, 18 Uhr
10. Januar 2012.

Panzerkreuzer Potemkin.

Der Klassiker von Sergej Eisenstein wird am Klavier begleitet von Dr. Gottfried Eberle

Dienstag, 10. Januar 2012, 19 Uhr
im KOHTAKTbI-Domizil
Feurigstraße 68
(Schöneberg, S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



Antworten

Zurück zu „#Veranstaltungstipps“