Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Wer von den seichten Gewässer des Rus-POP in die Tiefen der Wissenschaft vordringen möchte, findet hier sein Terrain. Literatur, Bildende Kunst, Musik, Kinematografie und alles was intellektuellen Background hat kann hier diskutiert werden.

Moderator: Saboteur

Leistungsdenker

Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Leistungsdenker » Donnerstag 1. Oktober 2009, 21:14

Wie sieht es eigentlich mit Stipendien aus?
Ich will ab dem nächsten Jahr Bachelor Studiengang anfangen. Ich habe bis zur zwölften Klasse ein Gymnasium in Deutschland erfolgreich besucht und ein Jahr in BWL in D erfolgreich studiert.
Wie hoch sind meine Chancen ein Stipendium von DAAD für mein Studium zu bekommen?
Wenn sich die Frage mit der Finanzierung nicht klärt werde ich weiter in Russland arbeiten.
Wird dann wohl keine hochqualifizierte Arbeitskraft aus mir :D ( Spass).



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Norbert » Freitag 2. Oktober 2009, 06:42

Zu Stipendien solltest Du einen DAAD-Vertreter fragen. Leider gibt es keinen in Ufa, aber wenn Dir das Thema wichtig ist, vereinbare einen Termin im IC Jekaterinburg und fahre hin. Die Liste aller DAAD-Vertreter in Russland: http://www.daad.ru/?m=6.3&seite=6_3_2&s=rus

Grundsätzlich gibt es viele interessante Programme für Studien oder Projekte in Deutschland. "Einfach so in D studieren" ist aber meiner Ansicht nach nicht erfolgversprechend. Besser ist es, eine konkrete Idee für ein tolles Projekt zu haben - die Förderchancen sind wesentlich höher!

Benutzeravatar
Schwabe
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 213
Registriert: Sonntag 13. September 2009, 22:46
Wohnort: Schwabenland

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Schwabe » Samstag 3. Oktober 2009, 23:42

@ Leistungsdenker: Was willst du jetzt? Studium in Deutschland? in Russland? Welches BSc Studium willst du anfangen?

War für mich nicht ganz klar aus deinen Fragen. :)

Leistungsdenker

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Leistungsdenker » Sonntag 4. Oktober 2009, 10:09

Studium in Russland ist ja kein Problem.
Ich will in Deutschland studieren. Dazu brauche ich finanzielle Unterstützung in Form eines Stipendium, denn ohne diese wird es wahrscheinlich kaum klappen. In Deutschland darf ich ja nicht länger als drei Monate im Jahr als ausländischer Student arbeiten ( wenn in meinem Visum ein Vermerk gemacht wird "Erwerbstätigkeit nicht gestattet", dann darf ich gar nicht). Damit werde ich kaum mein Studium finanzieren können.
Also kommt nur ein Stipendium fürs Studium in Deutschland in Frage.
Wenn ich kein Stipendium kriege, dann werde ich weiter in Russland arbeiten, obwohl es gerade nicht mein Anliegen wäre.
Mehr Bildung würde auf mich positiven Einfluss machen und sicherlich meine Qualifikation erhöhen.

Benutzeravatar
Schwabe
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 213
Registriert: Sonntag 13. September 2009, 22:46
Wohnort: Schwabenland

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Schwabe » Sonntag 4. Oktober 2009, 11:36

Alles klar. Ich kann dir auch die jeweiligen Stiftungen der Parteien empfehlen. Diese Stipendien sind teils sehr gut.. Ich denke diese sind auf der DAAD Webseite zu finden. Des weiteren gibt es noch die Förderungsstipendien der jeweiligen Bundesländer (--> google).

Hoffe, das hilft. :)



Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Aniki » Sonntag 4. Oktober 2009, 11:43

Der DAAD hat sein Stipendienprogramm für Russland/ Osteuropa dank Steinmeier gerade extrem ausgeweitet, teilweise verdoppelt. Die Chancen für gute Studenten sind zur Zeit also so gut wie nie. Es gibt z.B. 40 (!!) Vollstipendien alleine für Ru.

Uwe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 568
Registriert: Montag 18. April 2005, 07:31
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Uwe » Sonntag 4. Oktober 2009, 22:36

Mehr Bildung würde auf mich positiven Einfluss machen und sicherlich meine Qualifikation erhöhen.
Das gilt eigentlich für jedes Mitglied des Arbeitsmarktes. Nur das bei Dir der deutsche Steuerzahler bezahlen soll für Deine dann folgende Tätigkeit in Russland. Sind Dir die russischen Unis nicht gut genug?
Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen: Man kann ihm nur Dinge zumuten, die er verdauen kann.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Norbert » Montag 5. Oktober 2009, 09:14

Uwe hat geschrieben:Nur das bei Dir der deutsche Steuerzahler bezahlen soll für Deine dann folgende Tätigkeit in Russland. Sind Dir die russischen Unis nicht gut genug?
Uwe, dies ist aber von Deutschland ausdrücklich so gewollt. Mit den Stipendien sollen ausdrücklich künftige Entscheidungsträger der Herkunftsländer mit deutschen Idealen "infiziert" werden. Es geht also nicht darum, Mitarbeiter für deutsche Firmen zu finden, sondern Freunde für Deutschland herauszubilden. Ich kann dies gerade nicht mit einer Quelle untermauern, aber es wurde mir mehrfach von Mitarbeitern der ZfA, des Goethe-Institutes und des DAAD so bestätigt.

Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von Aniki » Montag 5. Oktober 2009, 11:09

Norbert hat geschrieben:
Uwe hat geschrieben:Nur das bei Dir der deutsche Steuerzahler bezahlen soll für Deine dann folgende Tätigkeit in Russland. Sind Dir die russischen Unis nicht gut genug?
Uwe, dies ist aber von Deutschland ausdrücklich so gewollt. Mit den Stipendien sollen ausdrücklich künftige Entscheidungsträger der Herkunftsländer mit deutschen Idealen "infiziert" werden. Es geht also nicht darum, Mitarbeiter für deutsche Firmen zu finden, sondern Freunde für Deutschland herauszubilden. Ich kann dies gerade nicht mit einer Quelle untermauern, aber es wurde mir mehrfach von Mitarbeitern der ZfA, des Goethe-Institutes und des DAAD so bestätigt.
+1

Obwohl das natürlich nur unter der Hand ausgesprochen wird.

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Stipendien:Studium/ Bildung in Deutschland bzw. in Russland

Beitrag von harald63 » Montag 5. Oktober 2009, 11:20

Aniki hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:
Uwe hat geschrieben:Nur das bei Dir der deutsche Steuerzahler bezahlen soll für Deine dann folgende Tätigkeit in Russland. Sind Dir die russischen Unis nicht gut genug?
Uwe, dies ist aber von Deutschland ausdrücklich so gewollt. Mit den Stipendien sollen ausdrücklich künftige Entscheidungsträger der Herkunftsländer mit deutschen Idealen "infiziert" werden. Es geht also nicht darum, Mitarbeiter für deutsche Firmen zu finden, sondern Freunde für Deutschland herauszubilden. Ich kann dies gerade nicht mit einer Quelle untermauern, aber es wurde mir mehrfach von Mitarbeitern der ZfA, des Goethe-Institutes und des DAAD so bestätigt.
+1

Obwohl das natürlich nur unter der Hand ausgesprochen wird.
Nö, dass ist doch ganz offen der Grund von Stipendien für ausländische Studenten. Hat fast jedes Land, welches etwas Geld hat, bei den Amis z.B. das Fulbright-Programm.



Antworten

Zurück zu „#Wissenschaft | #Kunst | #Kultur“