Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Wer von den seichten Gewässer des Rus-POP in die Tiefen der Wissenschaft vordringen möchte, findet hier sein Terrain. Literatur, Bildende Kunst, Musik, Kinematografie und alles was intellektuellen Background hat kann hier diskutiert werden.

Moderator: Saboteur

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10969
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von bella_b33 » Freitag 16. März 2012, 23:59

Ja Werner, in Russland hat man, abseits der großen Städte wirklich nur ein paar sehr kleine Dörfer und somit eine sehr gute Sicht. Leider wohne ich zu nah an Saransk, so daß ich aus dem heimischen Garten keine wirklich beeindruckenden Fotos aufnehmen kann.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1272
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von werner » Samstag 17. März 2012, 00:34

Dafür kannst Du in Deinem russischen Dorf mit allen ökonomisch erworbenen Sorten von Alkohol im Innenhof
bei Babulka in die Sterne gucken. Welch glückliche Momente nach all den Schwierigkeiten der Russifizierung ;)

Mit aller Hochachtung von Werner
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3649
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von Axel Henrich » Samstag 17. März 2012, 03:03

Klasse Fotos, im vorletzten die Plejaden mit abgelichtet (der kleine Sternhaufen leicht links oberhalb von Venus/Jupiter) und Orion im letzten Bild. Das letzte Bild waere richtig genial, wenn der Ausschnitt etwas groesser waere, denn man sieht im Moment auch einige der hellsten Objekte am Sternenhimmel. Also nicht nur Rigel/Beteigeuze im Orion die 60, bzw. 660 mal groesser als unsere Sonne sind, sondern auch rechts oben vom Orion Aldebaran (den sieht man ja noch auf dem Bild), links unterhalb vom Orion Sirius, da drueber Procyon und Pollux, dazu noch rechts vom Mars Regulus, rechts vom Saturn Spica und natuerlich der Polarstern.
Die Sicht ist seit zwei Tagen wirklich genial! ;)

-ah-

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10969
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von bella_b33 » Samstag 17. März 2012, 10:17

Axel Henrich hat geschrieben:Das letzte Bild waere richtig genial, wenn der Ausschnitt etwas groesser waere,
Ich hab leider nur 17mm als geringste Brennweite, was 25,5mm im Kleinbildformat entspricht :). Ich bin aber mit meinem "Universalobjektiv"(Sigma 17-70 2,8-4,5) sehr sehr zufrieden und habe sonst nicht den Drang nach mehr Weitwinkel ;).
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von harald63 » Samstag 17. März 2012, 11:43

Ich mache gerne Langzeitbelichtungen von ISS-Überflügen (da ist der Russland-Bezug! :D)

Hier die ISS über'm Badischen Staatstheater in Karlsruhe
Bild

Und hier drei zusammengeklebte Aufnahmen, wie sie meine Straße entlangfliegt :)
Bild



Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1272
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von werner » Samstag 17. März 2012, 13:11

Könnt Ihr mir sagen, welche Kameras Ihr für diese Fotos verwendet habt ?
Ich arbeite mit der Coolpix 2100 und einem kleinen Stativ.

http://www.ciao.de/Nikon_Coolpix_2100__ ... ortOrder/1
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10969
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von bella_b33 » Samstag 17. März 2012, 14:00

werner hat geschrieben:welche Kameras Ihr für diese Fotos verwendet habt ?
Ich arbeite derzeit mit einer Sony Alpha 35(vorher hatte ich Alpha 500 und Alpha 300) und einem Sigma Objektiv(17-70 2,8-4,5), Fotos meist in Raw geschossen, nachbearbeitet(Belichtung, Schärfe, Weißabgleich) und dann in jpg umgewandelt. Als Hosentaschengerät habe ich eine Panasonic Lumix DMC-FT2(leider wegen der Arbeit etwas geschütztes nötig, sonst hätte ich was höherwertigeres).
harald63 hat geschrieben:Ich mache gerne Langzeitbelichtungen von ISS-Überflügen (da ist der Russland-Bezug! :D)

Hier die ISS über'm Badischen Staatstheater in Karlsruhe
Sehr schön, Harald! Jetzt kommt eine ganz dumme Frage von mir: gibt es einen "Fahrplan" wann denn welcher Satellit über meine Position(die ich da vorher eingebe) fliegt? ich weiß, daß es extremst viele Satelliten gibt und solch ein Plan sicher nicht existiert :(. Ich würd auch gern mal auf Beobachtung gehen. Von der Belichtungszeit auf dem ersten Foto denk ich mal so ca. an 25sek(wenn ich die Sternenspur oben rechts im Bild sehe), an die Exif Daten komm ich leider nicht ran.

EDIT: gerade gefunden:
Heute am Himmel
Heavens above
die Heavens Above App
herrlich, ich freu mich wie ein kleines Kind. Wenn ich wieder mehr Freizeit hab, dann schau ich mal was da schönes rübergeflogen kommt, vielleicht bekomm ich auch so ein schönes Foto hin, wie Harald das gemacht hat.

Gruß
Silvio
:)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von harald63 » Samstag 17. März 2012, 17:38

HeavensAbove hast Du ja schon selbst gefunden. Das Bild ISS überm Theater habe ich 60 Sekunden belichtet. ISO 100, Blende 4.5. Die ISS ist meistens sehr hell so das man bei beleuchteten Vordergrundobjekten die Belichtung so runterdrehen kann, das er nicht total überbelichtet wird. Ich habe eine Panasonic TZ10. Eigentlich wäre eine "richtige" DSLR für meine Ansprüche besser, andererseits möchte ich nicht überlegen müssen, ob ich jetzt eine Kamera mitnehme oder nicht, wenn ich rausgehe. Ich verwende so ein flexibles Gorilla-Stativ von Joby. Ist leider etwas wacklig, daher löse ich Langzeitbelichtungen immer mit Selbstauslöser aus - was aber so oder so der übliche Tipp ist. Ich arbeite auch viel ohne Stativ und kante die Kamera einfach irgendwo passend rein. Bei dem Weitwinkelbereich muss man ja nicht hochpräzise zielen.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10969
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von bella_b33 » Samstag 17. März 2012, 19:07

TZ-10 ist doch sehr nett, ich hab daheim eine Sony DSC-H5, also auch eine Superzoom(nutzt meine Frau, sie gibt das Ding auch nichtmehr her :))
Wenn ich nicht so nen extrem dreckigen Job hätte, dann würd ich eine Panasonic LX5 oder eine Canon PowerShot S95 kaufen. Beide extremst lichtstark und sehr sehr gute Bildqualität(großer Sensor). Nur leider geht das nicht, da ich in extremst staubigen Bereichen unterwegs bin und so eine feinfühlige Kamera dann sehr schnell verdreckt. Die Panasonic FT-2 war dann das "beste" was ich im wasserdicht/stoßfest Bereich finden konnte und macht ihre Aufgabe auch prima.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10969
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Der Februar 2012 hat sie alle (astronomisch)

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 18. März 2012, 00:03

Hab jetzt Heavens above und Satellite AR installiert. Besonders das Letztere ist echt super! Man sieht den Himmel auf dem Tablet, je nach Ausrichtung und der richtige Himmel wird per Kamera in Echtzeit druntergelegt. Laufbahnen und gewünschte Satellitenpositionen werden genauestens angezeigt. Leider dicke Wolken in Norddeutschland :-\
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Antworten

Zurück zu „#Wissenschaft | #Kunst | #Kultur“