Seite 2 von 2

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 19:37
von Axel Henrich
Ich habe das hier als pdf, aber die sind scheinbar umgezogen: http://www.gps.gov/systems/gps/modernization/sa/faq/

-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 20:50
von klaupe
Axel Henrich hat geschrieben:... zumindest lokal werden Sie auch weiterhin in der Lage sein/bleiben, da einzugreifen.
Es ist eine Sache, die auf der Welt verteilten Bodenstationen/-segmente (davon 11 in Russland) lahmzulegen oder das gesamte System umzuprogrammieren und die gezielte Abweichung durch angepasste Programme in den militärischen Empfängern auszugleichen. Ich wette, die Empfänger sind schon vorbereitet und brauchen nur noch ettsprechend nachgerüstet und/oder umgeschaltet werden.

Wenn die USA sich so friedlich geben, demonstrieren sie doch ihren (vorgegebenen) Friedenswillen, der ruckartig zusammenbröselt, wenn es zum Knall kommt.
Aber was sollen sie anders sagen, wenn man nicht den Umsatz an Navis massiv stören will?

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 22:25
von louise
Russland schaltet GPS-Stationen auf seinem Territorium ab – Sanktions-”Bumerang” schockiert US-Raumfahrt
http://www.pravda-tv.com/2014/05/russla ... -raumfahrt

Was nun? GPS in Russland zivil nur noch "ungenau" nutzbar? Oder hat sich das erübrigt?

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 23:26
von Axel Henrich
klaupe hat geschrieben:Es ist eine Sache, die auf der Welt verteilten Bodenstationen/-segmente (davon 11 in Russland) lahmzulegen oder das gesamte System umzuprogrammieren und die gezielte Abweichung durch angepasste Programme in den militärischen Empfängern auszugleichen. Ich wette, die Empfänger sind schon vorbereitet und brauchen nur noch ettsprechend nachgerüstet und/oder umgeschaltet werden.
Mach es doch nicht so kompliziert --> Google mal nach SPS und PPS ... Die Sats stellen schon immer unterschiedliche Signalgueten zur Verfügung. Das Militär hat nutzt das Praezisionssignal was auch nur Natomitglieder erhalten, bzw. wie die Schweiz z.B. nach vorheriger Prüfung 1x woechentlich und die könne es dann z.B. in ihre Flieger einspielen. Und sollte irgendwo ein Konflikt herrschen, werden die Sats nur über dem entsprechenden Gebiet - mal platt ausgedrückt - mit dem Bandbreitenstaerkeren PPS Signal betrieben, womit die zivilen Geräte nix anfangen können, bzw. gestört werden ... Das Militär hat natürlich die entsprechenden Geräte. Die globale Abschaltung brauch es gar nicht mehr.
Es ist schon komplexer, aber um es mal halbwegs greifbar zu formulieren.

-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 23:38
von Axel Henrich
louise hat geschrieben: GPS in Russland zivil nur noch "ungenau" nutzbar? Oder hat sich das erübrigt?
Im Prinzip schon. Rogozin hatte da mal ziemlich rumgetoent, weil die Amis keine entsprechenden Glonass-Bodenstationen in ihrem Land genehmigen. Hatten wir hier im Forum auch schon mal drueber gequatscht. Glonass funzt inzwischen, als Privatanwender wohl kaum Einschränkungen. Militaerisch müssen die Amis wohl mit dieser Reaktion der Russen rechnen. Da sie es durchziehen, scheint ihr Signal inzwischen auch so ausreichend genau zu sein.

http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f ... ps#p171573

-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Freitag 27. Oktober 2017, 17:48
von gorky
louise hat geschrieben: Was nun? GPS in Russland zivil nur noch "ungenau" nutzbar? Oder hat sich das erübrigt?
Axel Henrich hat geschrieben:
louise hat geschrieben: GPS in Russland zivil nur noch "ungenau" nutzbar? Oder hat sich das erübrigt?
Im Prinzip schon. Rogozin hatte da mal ziemlich rumgetoent, weil die Amis keine entsprechenden Glonass-Bodenstationen in ihrem Land genehmigen. Hatten wir hier im Forum auch schon mal drueber gequatscht. Glonass funzt inzwischen, als Privatanwender wohl kaum Einschränkungen. Militaerisch müssen die Amis wohl mit dieser Reaktion der Russen rechnen. Da sie es durchziehen, scheint ihr Signal inzwischen auch so ausreichend genau zu sein.

http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f ... ps#p171573
Wenn man keine Ahnung hat ist es oft besser, den Mund zu halten, dann kommt nicht so ein Unsinn raus. Die "GPS-Stationen", die man da abschalten wollte, haben mit dem GPS-System der US-Regierung nicht das geringste zu tun. Weder sind sie Teil der Infrastruktur, noch werden sie von der US-Regierung betrieben.

Es handelt sich um weltweit verteilte, meist von privaten Organisationen (Unternehmen, wissenschaftliche Institute, Hochschulen etc.) betriebene GPS-Empfänger, die nichts weiter tun als das von den GPS-Satelliten empfangene Signal und z.T. Wetterdaten aufzuzeichnen. Das natürlich präziser als ein Garmin-Handgerät. Mit diesen Aufzeichnungen kann man nun atmosphärische Einflüsse isolieren, sie von den eigentlichen GPS-Messungen im Nachhinein abziehen und so die Genauigkeit steigern. Wiederum nur mit professionellen GPS-Empfängern, wie sie in der Vermessung eingesetzt werden.

Genutzt wird das in Wissenschaft, Vermessungswesen und Industrie, etwa beim präzisen Lenken von Landmaschinen. Mit dem Militär hat das, anders als der verlinkte Propaganda-Wisch behauptet, nicht das geringste zu tun. Einen Atomsprengkopf - wäre er GPS-gesteuert - interessiert es ohnehin nicht, ob er mit 5m oder 5mm Genauigkeit einschlägt.

Für den Endanwender und sein Handy ändert sich überhaupt nichts. Negative Folgen beschränken sich auf oben genannte Anwender und das auch nur innerhalb Russlands. Ein Schuss ins Knie also, wenn überhaupt.


edit: Die Stationen sind übrigens sämtlich online und liefern fleißig Daten: http://www.igs.org/network
Koordiniert werden die russischen Stationen von der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau in Kooperation mit der Columbia University, seit mittlerweile 20 Jahren.

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Freitag 27. Oktober 2017, 18:01
von m5bere2
gorky hat geschrieben: Wenn man keine Ahnung hat ist es oft besser, den Mund zu halten,
Das hilft übrigens auch, wenn man keine Ahnung von Umgangsformen hat. Vor allem dann, wenn man einen zwei Jahre alten Diskussionsfaden wiederbelebt.

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Samstag 28. Oktober 2017, 01:03
von bella_b33
gorky hat geschrieben: Für den Endanwender und sein Handy ändert sich überhaupt nichts.
Zumal moderne Mobilgeräte sich von drei Positionsbestimmungssystemen(GPS, Glonass, Beidou) zugleich die Daten errechnen.

Habs grad mal probiert, mein Gerät holt sich am Zimmerfenster bei 28 von 32 verfügbaren Satelliten die Standortdaten....unglaublich, mit soviel hab ich jetzt nicht gerechnet.

Gruß
Silvio